Verluste Panasonic will aus Plasma-TV-Produktion aussteigen

Panasonic macht mit Plasma-Fernsehern seit Jahren operative Verluste, jetzt soll offenbar der Ausstieg erfolgen. Auch eigene LCD-Panels wird der japanische Konzern kaum noch bauen, sondern sich mit Partnern auf OLEDs konzentrieren.

Anzeige

Panasonic will die Produktion von Plasma-Fernsehern beenden. Das berichtet die gewöhnlich sehr gut informierte japanische Wirtschaftszeitung Nikkei unter Berufung auf einen hochrangigen Manager. Der Ausstieg erfolge über drei Jahre. Grund seien sinkende Umsätze in dem Bereich. Das Unternehmen erklärte, dass der Bericht keine offizielle Unternehmensmitteilung sei. Panasonic prüfe "strategische Optionen für den Bereich", habe aber "noch keine Entscheidung getroffen".

Im Geschäftsjahr 2009 wurde von dem japanischen Elektronikkonzern im TV-Bereich noch ein Umsatz von 1 Billion Yen generiert. Bis zum Geschäftsjahr 2015 soll Panasonics Umsatz mit Fernsehern auf über die Hälfte zurückgehen.

Die Plasma-Fabrik in Amagasaki in der Hyogo-Präfektur wird im Geschäftsjahr 2014 geschlossen. Der Wert der Maschinen in den drei Hallen soll bereits abgeschrieben sein.

Der Ausstieg müsse aber noch mit den Handel und anderen Partnern abgestimmt werden, sagte der Panasonic-Manager.

Die Entwicklung neuer Plasma-Modelle sei bereits einstellt worden. Auch seinen LCD-TV-Bereich will Panasonic einschränken. Die Panels will der Hersteller künftig zu 70 Prozent von konkurrierenden Herstellern wie der südkoreanischen LG Electronics liefern lassen. Panasonics LCD-Panel-Fabrik in Himeji in der Hyogo Präfektur wird Produkte wie Tablet-LCDs herstellen.

Produktvorstellung auf der Ifa 2012

Panasonic arbeitet mit Sony an der Entwicklung von OLED-Fernsehern, um im Geschäftsjahr 2014 erste Produkte auf dem Massenmarkt zu haben. Die OLED-Geräte sollen zusammen mit Sony gebaut werden, oder Panasonic wird die Fertigung komplett an einen Partner auslagern.

Panasonic wird mit seiner Fernsehersparte am 31. März 2013 voraussichtlich den fünften operativen Verlust in Folge in einem Geschäftsjahr ausweisen. Künftig will Panasonic sich an Unternehmenskunden wenden und Fernsehsysteme für Flugzeuge und Autos herstellen.

Panasonic begann 1997, Plasma-Fernseher herzustellen. Auf der Ifa 2012 zeigte das Unternehmen einen Plasmafernseher mit 145-Zoll-Panel und 8K-Auflösung. Das darauf zu sehende Bild wirkte fast wie ein Blick aus dem Fenster.


S-Talker 19. Mär 2013

Die Samsung/LG Fraktion wird es nie lernen, dass knalligere und leuchtendere Farben...

S-Talker 19. Mär 2013

Plextor baut schon eine ganze Weile (mehrere Jahre) keine eigenen Laufwerke mehr. Das...

iMR 18. Mär 2013

Mmmh nunja veraltet? Was den Stromverbrauch angeht möglicherweise, allerdings hat es noch...

dukki 18. Mär 2013

naja die leuchtkraft der plasmas lässt doch ab einigen 100/1000 stunden doch nach oder...

Kommentieren



Anzeige

  1. ERP-Anwendungs- und Datenbankbetreuer (m/w)
    Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Stuttgart
  2. SOC Security Analyst (m/w) in IT Security Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  3. IT Service Manager (m/w) Entwicklung von Basis-Kundenfunktionen
    Daimler AG, Stuttgart
  4. IT Specialist Infrastructure SharePoint (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  2. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  3. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  4. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  5. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  6. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  8. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  9. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden

  10. Samsung

    Topsmartphone mit Tizen kommt im Sommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smart Highway: Leuchtende Mittelstreifen und Straßenbäume
Smart Highway
Leuchtende Mittelstreifen und Straßenbäume

Auf einer Straße in den Niederlanden ist die Fahrbahnmarkierung mit einer luminiszenten Farbe aufgemalt worden. Die Straßenbemalung ist Teil eines Projekts zu einer intelligenten Straße.

  1. Facebook und Nasa Internetzugang mit Drohnen, Satelliten und Laser
  2. Abwehrsystem Music Israelische Flugzeuge erhalten Laserabwehr gegen Raketen
  3. Internet.org Facebook soll Übernahme von Drohnenhersteller planen

Display Scanout Engine: Xbox, streck das Bild!
Display Scanout Engine
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

    •  / 
    Zum Artikel