Abo
  • Services:
Anzeige
Nook HD+
Nook HD+ (Bild: Barnes & Noble)

Verluste Barnes & Noble baut keine eigenen Nook-Tablets mehr

Barnes & Noble will künftig keine eigenen Nook-HD-Tablets mehr entwickeln. Stattdessen sollen im Rahmen eines Ko-Brandings Geräte von Partnern mit dem Nook-Logo versehen werden. Die E-Ink-Reader sollen weiterhin vom B&N entwickelt werden.

Anzeige

Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble will die Android-Tablets Nook HD künftig nicht mehr selbst, sondern von einem Partnerunternehmen entwickeln lassen. Das teilte das Unternehmen parallel zur Veröffentlichung der Quartalszahlen und Jahreszahlen mit, die nicht gut ausfielen. Die Nook-Division verursachte im abgelaufenen Quartal einen Verlust von 177 Millionen US-Dollar gegenüber 77 Millionen US-Dollar im gleichen Quartal des Vorjahres. Der Umsatz brach im gleichen Zeitraum von 164 Millionen US-Dollar auf 108 Millionen Dollar ein.

Die finanziellen Risiken, die dem Unternehmen durch den hohen Konkurrenzdruck im Tablet-Markt drohen, will das Unternehmen nicht mehr eingehen. Das Unternehmen hat 7 und 9 Zoll große Modelle im Sortiment, die noch bis Ende des Jahres 2013 weiterverkauft werden sollen, bis die Lager geräumt sind.

  • Das 7-Zoll-Tablet Nook HD... (Bild: Barnes & Noble)
  • ... gibt es in zwei Gehäusefarben. (Bild: Barnes & Noble)
  • Sein Display hat eine höhere Auflösung als das gleich große Kindle Fire und das Nexus 7. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Gerät gibt es mit 8 GByte und 16 GByte internem Speicher. (Bild: Barnes & Noble)
  • Barnes & Noble startet im Herbst ein Videoangebot. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Tablet Nook HD+ hat einen 9 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Barnes & Noble)
  • Von der Auflösung her ist es dem großen Kindle Fire HD ebenbürtig, nicht aber dem iPad 3. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Tablet gibt es nur in einer Farbe, aber mit zwei Speichervarianten: 16 GByte und 32 GByte. (Bild: Barnes & Noble)
  • Die Tablets sollen nicht nur in den USA, sondern auch in Großbritannien auf den Markt kommen. (Bild: Barnes & Noble)
Das 7-Zoll-Tablet Nook HD... (Bild: Barnes & Noble)

Wer künftig die Nook-Tablets entwickelt, teilte der Buchhändler nicht mit, der die Geräte nicht nur in den USA, sondern auch in Großbritannien verkauft.

Das Nook HD mit 7-Zoll-Bildschirm ist knapp 20 x 13 cm groß, etwa 1 cm dick und wiegt 315 Gramm. Die Auflösung liegt bei 1.440 x 900 Pixeln. Das Nook HD+ gibt es mit 9-Zoll-Bildschirm und 1.920 x 1.280 Pixeln. B&N hatte die Preise für die Android-basierten Tablets bereits unter das Niveau der Kindle Fire HD gesenkt.

Das Nook HD+ mit 16 GByte kostete zur Markteinführung in der zweiten Jahreshälfte 2012 270 US-Dollar. Mittlerweile wird es für rund 150 US-Dollar angeboten. Amazons vergleichbares Kindle Fire HD mit 8,9 Zoll großem Bildschirm kostet 270 US-Dollar.

Die E-Book-Reader Simple Touch und Simple Touch with Glowlight sollen jedoch nach wie vor von Barnes & Noble kommen.


eye home zur Startseite
Rosch 26. Jun 2013

Hatte ich auch schon gesehen. Aber 150US$ sind derzeit ca. 115¤. Selbst wenn da noch...

Husten 26. Jun 2013

nur weil du was nicht kennst ist es nicht 0815 :) in newyork ist so ein laden an jeder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wittur Holding GmbH, Wiedenzhausen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. Dataport, Magdeburg, Rostock
  4. noris network AG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 649,90€
  3. 226,41€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ldlx | 23:09

  2. Re: Kann ja nur ein Grüner oder Linker gewesen...

    HorkheimerAnders | 23:06

  3. Re: Willkommen im Neuland

    My1 | 22:58

  4. ... die Pay-TV-Plattform Freenet TV ...

    GenervterLeser | 22:56

  5. Weiergabe sicherheitsrelevanter Daten vs Kartellamt

    My1 | 22:56


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel