Anzeige
Logo Lovefilm.de
Logo Lovefilm.de (Bild: Lovefilm)

Verleih: Amazon stellt Versand von FSK-18-DVDs und -Blu-rays ein

Logo Lovefilm.de
Logo Lovefilm.de (Bild: Lovefilm)

Amazon will sich offenbar schrittweise aus dem Versand von Verleihfilmen auf DVDs und Blu-rays verabschieden und die Kunden zu Instant Video umleiten. Ab Januar werden keine FSK-18-Titel mehr verschickt.

Anzeige

Amazon Deutschland hat angekündigt, den Versand von FSK-18-DVDs und -Blu-rays für den Filmverleih einzustellen. Das gab das Unternehmen in einer E-Mail an seine Kunden bekannt, die Golem.de vorliegt. Die Änderung gilt bereits ab Januar 2015.

Zur Begründung heißt es: "Aufgrund der hohen Portokosten für den Spezialversand von FSK-18-Titeln mit persönlicher Quittierung der Lieferung ist es uns nicht möglich, diese Discs kostengünstig anzubieten. Sofern verfügbar, werden wir die FSK-16-Versionen der Titel aufstocken." Alle FSK-18-Titel, die Kunden zum Zeitpunkt der Änderung im Januar 2015 auf ihrer Leihliste haben, würden von Amazon entfernt.

Damit macht Amazon einen weiteren Schritt, um den Verleih von Filmen auf Datenträgern einzustellen und die Nutzer zu Amazon Instant Video zu locken. Der Lovefilm-DVD-Verleih ist für die bisherigen Kunden auf der Webseite nur noch schwer auffindbar, stattdessen wird auf den Streamingdienst Instant Video umgeleitet.

Amazon hatte im Januar 2011 alle Anteile an dem Filmverleiher Lovefilm übernommen. Das Unternehmen war zu der Zeit in Großbritannien, Deutschland, Schweden, Norwegen und Dänemark aktiv. Amazon hielt zuvor eine Beteiligung von 42 Prozent an Lovefilm. Im Dezember 2010 startete Lovefilm in Deutschland Video-on-Demand.

Im Jahr 2014 wurde bei Amazon bereits das Postident-Verfahren als Verifikation für FSK-18-Filme abgeschafft. Damit erhalten als volljährig verifizierte Kunden die DVDs und Blu-rays nicht mehr in den Briefkasten, sondern müssen die Sendungen von der nächsten Postfiliale abholen, wenn der Postbote sie tagsüber nicht antrifft.

"Amazon.de unterstützt das Postident-Verfahren nicht, da hier nicht sichergestellt werden kann, dass die DVD oder Blu-ray nicht in die Hände Minderjähriger gerät. Der Prozess der Altersverifizierung wurde deshalb im Zuge der Migration von Lovefilm an den Versandprozess von Amazon.de für FSK-18-Artikel angepasst", sagte die Sprecherin Golem.de.


eye home zur Startseite
Limit 09. Dez 2014

Das Einstellen von FSK-18 Versand kratzt mich nicht sonderlich; hatte bisher nur alle...

Anonymer Nutzer 09. Dez 2014

Achso! Das wusste ich nicht ^^ Weil Branntwein gibt es ja auch als Getränk hat man mir...

velo 09. Dez 2014

Stimmt. Finde ich auch lächerlich, als ob die Kinder überall die Briefkästen ausräumen...

sedremier 09. Dez 2014

Wird wohl in den nächsten 20 Jahren nichts werden, aber hey - heute schon mal die...

DY 09. Dez 2014

So ist es. Amazon will nicht und da wird jeder halbgare Grund als KO-Argument her...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  3. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. Software-Entwickler (m/w) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Gehirnwäsche durch Apple

    User_x | 00:41

  2. Re: Und das hat...was genau...mit "Internet" zu tun?

    tibrob | 00:30

  3. Re: Veschlüsselung

    Watson | 00:29

  4. Re: Hätte den Totalschaden meines Wagens verhindert

    The Insaint | 00:28

  5. Re: Das neue Space Shuttle der NASA

    946ben | 00:20


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel