Abo
  • Services:
Anzeige
Googles autonom fahrendes Auto fährt maximal 25 Meilen pro Stunde.
Googles autonom fahrendes Auto fährt maximal 25 Meilen pro Stunde. (Bild: Google)

Verkehrskontrolle: Google-Auto fuhr der Polizei zu langsam

Googles autonom fahrendes Auto fährt maximal 25 Meilen pro Stunde.
Googles autonom fahrendes Auto fährt maximal 25 Meilen pro Stunde. (Bild: Google)

Wer zu schnell fährt, wird von der Polizei angehalten, aber auch wer viel zu langsam fährt, macht sich verdächtig. Diese Erfahrung machte nun ein autonom fahrendes Auto von Google. Es wurde wegen Langsamfahren gestoppt.

Anzeige

Anhalten, Polizei! Weil ein autonom fahrendes Auto von Google der Polizei in Mountain View in Kalifornien auffiel, wurde es gestoppt. Der Grund ist nachvollziehbar: Das Fahrzeug fuhr viel zu langsam, was einen kleinen Verkehrsstau auslöste. 

Das selbstfahrende Google-Auto ist mit knapp 40 km/h unterwegs gewesen. An dieser Stelle war die Geschwindigkeit auf knapp 60 km/ beschränkt, was von den Autofahrern offenbar auch ausgenutzt wurde. Da das Google-Auto offenbar nicht einfach überholt werden konnte, stockte der Verkehrsfluss. 

Das Google-Auto ist immer mit einem menschlichen Fahrer bestückt, der es notfalls auch selbst fahren kann. In diesem Fall hielt er das Auto allerdings an, weil die Polizei ihn dazu aufforderte. Eine Strafe gab es allerdings nicht. Google beschränkt die Maximalgeschwindigkeit seiner selbstfahrendes Autos auf 25 Meilen pro Stunde. Dabei handelt es sich um die speziell angefertigten Kleinwagen.

Manchmal ist ein Regelübertritt sinnvoll

Eigentlich sind Googles selbstfahrende Autos dazu programmiert, manchmal eine kleine Ordnungswidrigkeit zu begehen und die Geschwindigkeitsbegrenzung um bis zu 16 km/h zu überschreiten. Der leitende Softwareingenieur, Dmitri Dolgov, sagte, dass sich die Google-Autos an den Fahrzeugen in unmittelbarer Nähe orientierten. Wenn diese die Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten, gebe auch Googles Auto Gas. Langsamer zu fahren könnte sonst eine Gefahr für die Insassen und die anderen Verkehrsteilnehmer darstellen. In diesem Fall sprach Dolgov allerdings von den umgebauten Lexus-SUVs.

Rüpelhaftes Verhalten soll einprogrammiert werden

Google versucht zudem laut einem Bericht des Wall Street Journals, seinen autonom fahrenden Autos menschliche Züge zu verleihen. So sollen die kleinen Fahrzeuge künftig schneller um Kurven fahren und bei Bedarf durchgezogene Linien ausnahmsweise überfahren. Das soll nicht nur den Verkehrsfluss beschleunigen, sondern auch Unfälle mit menschlichen Fahrern verhindern.

Googles Autos sind schon mehrfach in Unfälle verwickelt worden, über die akribisch Buch geführt wird. Zwar hatte bislang in keinem Fall ein Google-Auto an einem Unfall Schuld, doch war es in einigen Fällen wohl auch deren ungewöhnliches Verhalten, das zu Auffahrunfällen führte. So sind die Fahrzeuge äußerst vorsichtig und bremsen bei möglichen Gefahren, was für den nachfolgenden Verkehr unerwartet sein kann. Natürlich sind es letztlich mangelnde Sicherheitsabstände, die dann zu einem Unfall führen können.


eye home zur Startseite
tingelchen 18. Nov 2015

Nun, ich will auch nicht jedem Rentner (bzw. muss es sich ja nicht zwangsweise um einen...

jungundsorglos 14. Nov 2015

Dort wo Räder fahren können werden sie selten zu langsam sein. Und rechts ranfahren...

BenjaminWagner 14. Nov 2015

Die Frage ist doch eher, was günstiger ist. Das Risiko eines kleinen Blechschadens in...

Kleba 14. Nov 2015

Also ich finde ja das der automatische Abstanshalter (bzw. bei Audi ACC "Adaptive Cruise...

Marple 14. Nov 2015

Der Computer wird erschossen... murrica



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants GmbH, Süd­deutschland


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-75%) 2,49€
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  2. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  3. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  4. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  5. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  6. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  7. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  8. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära

  9. Ultrastar He12

    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

  10. LG

    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

  1. Re: Moodle

    Keksmonster226 | 17:31

  2. Währe es Teuerer/Unlokrativ

    Arystus | 17:30

  3. "den kaum flotteren Core i7-6700K"

    otraupe | 17:29

  4. Re: Schwungradgeneratoren - preiswerter und...

    pica | 17:28

  5. Re: Nicht schlecht für den Anfang, aber...

    oxybenzol | 17:27


  1. 17:34

  2. 17:04

  3. 16:33

  4. 16:10

  5. 15:54

  6. 15:50

  7. 15:40

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel