Abo
  • Services:
Anzeige
Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt.
Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Verizon: Perma-Cookie in manipulierten Datenpaketen

Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt.
Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die Datenpakete der Kunden des US-Mobilfunkanbieters Verizon enthalten eine eindeutige Identifikationsnummer. Damit sollen einzelne Personen von Verizons Werbekunden identifiziert werden können. Die Aktion läuft bereits seit zwei Jahren, wurde jedoch erst jetzt aufgedeckt.

Anzeige

Der US-Mobilfunkanbieter Verizon manipuliert die Datenpakete seiner Kunden. Jeder erhält dadurch eine 50stellige Identifikationsnummer, mit der Werber das Surfverhalten einzelner Personen verfolgen können. Verizon bestätigte die Aktion auf Anfrage von Wired. Sie laufe schon seit zwei Jahren. Die sogenannten Unique Identifier Headers (UIDH) wurden jedoch erst kürzlich entdeckt.

Der UIDH besteht aus einer 50stelligen, alphanumerischen Zeichenkette, die Verizon in die HTTP-Header der Datenpakete jedes einzelnen Kunden einpflegt. Mit der UIDH lassen sich Daten einzelner Kunden sammeln, etwa wer wann und wie oft eine Webseite besucht. Die Daten stellt Verizon seinen Werbekunden im Rahmen seines Angebots Relevant Mobile Advertising zur Verfügung.

Nicht auszuschalten

Es gebe keine Möglichkeit, diese Funktion auszuschalten, sagte Verizons Pressesprecherin Debra Lewis zu Wired. Kunden könnten jedoch über eine Webseite das Sammeln und die anschließende Nutzung dieser Daten verbieten und dadurch gezielte personalisierte Werbung durch Verizons Werbepartner verhindern. Verizon-Kunden können über eine Webseite des IT-Sicherheitsexperten Kenneth White überprüfen, ob ihre Datenpakete ein UIDH enthalten. Einer Überprüfung durch Wired zufolge enthalten nicht alle Datenpakete von Verizon ein UIDH, wofür Lewis jedoch keine Erklärung hatte. Das Verizon-Netz sei groß und möglicherweise auch für den Konzern selbst unübersichtlich, mutmaßt Wired.

Komplett zu unterbinden

Der Electronic Frontier Foundation geht das nicht weit genug. Verizon müsse die Nutzung der UIDHs komplett unterbinden. Denn unabhängig von Verizons Werbekunden könne jeder die Identifikationsnummer einsehen und für sich nutzen. Sie seien rein zufällig entdeckt worden, sagte der technische Mitarbeiter des EFF Jacob Hoffman-Andrews. Er nennt den UIDH einen Perma-Cookie, den Kunden selbst nicht mehr loswerden könnten. Ein Mitglied des EFF hatte sämtliche Header in Datenpaketen protokolliert und dabei die zusätzlichen Daten entdeckt, die ausschließlich von Verizon-Kunden stammen.

Jetzt will die EFF auch die Datenpakete anderer Netzbetreiber auf UIDHs überprüfen. Es gebe bislang unbestätigte Berichte, dass auch AT&T solche Identifikationsnummern einsetze, sagte Hoffman-Andrews.


eye home zur Startseite
Hanmac 29. Okt 2014

ich finde die Quelle grade nicht aber waren das nicht auch die welche verschlüsselte...

Moe479 28. Okt 2014

das steht bestimmt nichteinmal nur im kleingedruckten, dass zur verbesserrung der...

jt (Golem.de) 28. Okt 2014

Stimmt. Deshalb wurde der Artikel profimäßig angepasst.

HubertHans 28. Okt 2014

Durch den Tunnel schickst du kein HTTP? Bzw. Du hast bei Mobilfunk eigentlich immer...

angrydanielnerd 28. Okt 2014

Gemeint ist vermutlich der HTTP Header und nicht der Header des transportierenden TCP/IP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Systems GmbH, Wernau (Neckar)
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg / Neutraubling
  3. Kassenärztliche Vereinigung Hamburg, Hamburg
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Berlin, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 39,27€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Battlefield 4 für 4,99€, Battlefield Hardline 4,99€, Battlefront 19,99€, Mirrors Edge...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. NBase-T alias 802.3bz

    5GbE hat höhere Ansprüche an Netzwerkkabel als 2.5GbE

  2. Akkufabrik in Ungarn

    Samsung will Akkus für Zehntausende von Elektroautos bauen

  3. Surface Pro 3

    Firmware-Update soll Microsofts Akkuprobleme lösen

  4. Amazons Dash-Button

    Einkaufen für Verplante

  5. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  6. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  7. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  8. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  9. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  10. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Warum keine App?

    RicoBrassers | 08:03

  2. Asiatisches Management

    GangnamStyle | 08:01

  3. Re: Gewährleistungsrecht

    TrollNo1 | 08:01

  4. Re: Geilste Teile ever

    hungkubwa | 07:57

  5. Re: Druckverhältnisse in 100 km Tiefe?

    FreiGeistler | 07:50


  1. 07:47

  2. 07:34

  3. 07:23

  4. 07:00

  5. 17:39

  6. 17:19

  7. 15:32

  8. 15:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel