Verbraucherschützer: "Saturn Plus Garantie" bringt nichts
(Bild: Thomas Peter/Reuters)

Verbraucherschützer "Saturn Plus Garantie" bringt nichts

Verbraucherschützer haben sich nach Beschwerden die Konditionen der "Saturn Plus Garantie" genau angesehen. Mit dieser soll der Kunde gegen einen oft kräftigen Aufpreis eine längere Garantie bekommen. Doch das lohne sich meist nur für Saturn, so ihr Fazit.

Anzeige

Die Verbraucherzentrale Hamburg rät Kunden vom Kauf der "Saturn Plus Garantie" ab. Bei dem Elektronikdiscounter wird Kunden beim Erwerb eines Geräts von den Verkäufern standardmäßig eine Garantieverlängerung empfohlen.

Ein neuer Flachbildschirmfernseher für 546 Euro plus 90 Euro für die Garantieverlängerung "5 Jahre Plus Garantie" habe Frau B. bei Saturn gezahlt, so die Verbraucherzentrale. Doch bereits die Bezeichnung "Garantieverlängerung" verleite zu der falschen Vorstellung, es gebe fünf Jahre im Anschluss an eine Grundgarantie. "Tatsächlich beginnt die zweijährige gesetzliche Gewährleistung aber bereits mit Übergabe des Geräts, eine Garantievereinbarung ist daher für die ersten zwei Jahre unnötig. In den ersten zwei Jahren nach Kauf bestehen ohnehin Gewährleistungsrechte gegen den Verkäufer. Zudem geben auch viele Hersteller auf ihre Produkte gratis eine Garantie für die ersten ein oder zwei Jahre", erklären die Verbraucherschützer.

Diese Gewährleistung sei gesetzlich festgeschrieben und gelte zwischen dem Händler und dem Kunden. Garantie werde dagegen meistens vom Hersteller zusätzlich und freiwillig für ein Produkt angeboten.

Zudem gelte die Garantie nur für Material- und Herstellungsfehler, und diese zeigten sich nicht erst ab dem dritten Jahr, so die Verbraucherschützer. Wenn aber ein Garantiefall eintrete, dann liege es im Ermessen von Saturn, ob das defekte Gerät repariert oder gegen ein Ersatzgerät ausgetauscht werde. Dabei müsse das Ersatzgerät zwar gleichwertig sein, könne aber von einem anderen Hersteller stammen.

Koste die Reparatur jedoch mehr als das Gerät noch wert sei, liege es ebenfalls im Ermessen von Saturn, das defekte Produkt durch ein Ersatzgerät auszutauschen oder dem Kunden einen Teil des Kaufpreises zu erstatten. "Unterm Strich raten wir von dem Abschluss der Garantieverlängerung ab", sagte Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Doch ein billigeres Ersatzgerät ist immer noch besser als ein defekter Flachbildschirmfernseher im Wohnzimmer. Im Mai 2012 sagte ein Techniker des TV-Reparaturunternehmens Atlas Multimedia aus Berlin Golem.de, dass die großen LCD- und Plasmafernseher oft nach drei bis vier Jahren kaputt seien. Er brachte besonders klar auf den Punkt, was auch viele andere Reparaturdienstleiter der Redaktion sagten: "Die halten drei bis vier Jahre bei einem durchschnittlichen Gebrauch von fünf Stunden täglich. Wenn sie noch intensiver genutzt werden, ist die Lebensdauer noch kürzer. Das ist unabhängig von der Marke so, egal ob Toshiba, Sony, Samsung oder Philips. Die sind alle so gebaut, dass sie schnell kaputtgehen." Es gebe aber auch gute Modelle mit einer langen Lebensdauer. Diese zu finden, sei aber reine Glückssache.

Eine Versicherung jedoch lohne sich nur zur Absicherung eines existenzbedrohenden Risikos, hält eine Hamburger Verbraucherschützerin dagegen. Und ein kaputter Flachbildschirmfernseher sei nicht existenzbedrohend. Auf der anderen Seite sei die "Saturn Plus Garantie" ein gutes Geschäft für den Anbieter.


sofries 18. Mär 2015

Bitte was? Sagen wir mal deine Eltern haben 1998 6000 DM für einen Fernseher bezahlt...

Tuffy 06. Aug 2013

Habe eine Kamera Cannon-G11 mit Saturn-Plus-Garantie gekauft - nach 3 Jahren fährt das...

MrX. 19. Dez 2012

Ich will, dass die Defektmeldung kommt, wenn wirklich was defekt ist. Nicht, weil es ein...

Anonymouse 19. Dez 2012

Das ist aber auch nicht die feine Art.

Garagoos 19. Dez 2012

"Mein Toshiba Regza (keine Ahnung, welches Modell genau) läuft seit Sommer 2008 ohne...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt/in für unbemannte Luftfahrzeuge
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Embedded Software Entwickler (m/w) für Batterie-Management-Systeme
    BMZ Batterien-Montage-Zentrum GmbH, Karlstein am Main
  3. Junior Anwendungsentwickler (m/w)
    ABLE Management Services GmbH, Gummersbach
  4. Systemspezialist Bankensysteme (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim bei München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLAKTION: Tom Clancy's Rainbow Six Siege
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Vorbesteller erhalten Beta-Zugang - Release 13.10.
  2. NEU: Final Fantasy Type-0 Steelbook Edition (PS4/XBO)
    39,97€
  3. F1 2015 Special Edition (exkl. bei Amazon.de) PS4/Xbox One
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 12.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 7

    Drahtzieher von PC Fritz erhält über sechs Jahre Haft

  2. NC Soft

    Wildstar wird Free-to-Play

  3. SMS

    O2 warnt Handy-Kunden vor automatischem Internetzugriff

  4. EA Sports

    Fifa 16 bietet Frauenfußball

  5. Squad

    Geistiger Nachfolger von Project Reality sucht Soldaten

  6. Firefox

    Mozilla beginnt, Addons zu signieren

  7. Samsung

    Patent zeigt Laptop-Dock für Dual-Boot-Smartphones

  8. A10-7870K

    AMDs Kaveri-Refresh bietet mehr Takt und Kühlung

  9. Intelligente Scanner-App

    Office Lens für Android gibt es im Play Store

  10. Freifunker

    Offene Funknetze von neuer Vorratsspeicherung betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

  1. Re: beachtlich

    Braineh | 18:06

  2. Re: Herr Schulz hat völlig Recht...

    divStar | 18:05

  3. Re: Ist das eine Bullshit-Studie?

    Moe479 | 18:05

  4. Re: Was ist aus den Aussagen von früher geworden

    tingelchen | 18:03

  5. Wozu ein IDS?!

    Braineh | 18:03


  1. 17:54

  2. 16:40

  3. 16:37

  4. 15:17

  5. 14:53

  6. 14:32

  7. 14:05

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel