Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011 (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

Verbraucherschützer: Rabatte der Cyber-Monday-Woche bei Amazon "aufgeblasen"

Mit 1,2 Millionen Produkten lockt Amazon in diesem Jahr in die Rabattaktion Cyber Monday. Doch Verbraucherschützer halten bereits den Countdown für "aufgeblasen".

Anzeige

Der Countdown für Amazons Cyber Monday lockt auch in diesem Jahr wieder Kunden mit oftmals "aufgeblasenen Rabattankündigungen". Das berichtet die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen am 20. November 2014. Viele Preisnachlässe beruhten auf einem Vergleich mit unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller. Doch weder Amazon selbst noch andere Händler berechnen den Kunden diese Preisempfehlung.

Deutlich wurde das beispielsweise im Countdown beim Sennheiser Momentum. Der Kopfhörer sollte statt 199 Euro nur 99 Euro kosten: Eine Ersparnis von 50 Prozent wurde versprochen. Tatsächlich aber berechnete Amazon für den Kopfhörer normalerweise einen Preis von 144 Euro. Die Countdown-Ersparnis lag damit bei 31 Prozent.

Das deckt sich mit Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr, als die Verbraucherzentrale während der Cyber-Monday-Woche 50 Angebote überprüft hatte. Dabei wurden die versprochenen Rabatte von durchschnittlich 51 Prozent auf 18 Prozent heruntergerechnet.

Bei der Cyber-Monday-Woche bei Amazon werden vom 24. November an, sieben Tage lang, von 9 bis 23 Uhr, im Viertelstunden-Rhythmus Sonderangebote vorgestellt. Um die Anziehung zu steigern, hat Amazon bereits eine Countdown-Woche gestartet - mit zumeist zwei reduzierten Angeboten am Tag.

Zu den Angeboten gehören ein TCL 3D LED-Backlight-TV mit 55 Zoll und eine Mad Catz R.A.T. 7 Gaming Maus. Laut Angaben des Unternehmens sind die 5.500 Blitzangebote mit über 1,2 Millionen Produkten bis zu 50 Prozent reduziert.

Die Stückzahlen sind begrenzt und können innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein. Der Preis wird jeweils zum Start des Deals bekannt gegeben.


eye home zur Startseite
daalex 26. Nov 2014

Ich finde es schon etwas dreist, dass Amazon auch dieses Jahr wieder mit Rabatten anhand...

The_Soap92 25. Nov 2014

Bisher nur bei den Verkaufszahlen von Assassins Creed. Da war ich etwas voreilig. Wie...

mikilom 21. Nov 2014

Freu mich ich wollte so wieso einige Sachen bestellen

Charles... 21. Nov 2014

Wie jedes Jahr. Wieder völlig überraschend und ohne Vorwarnung...

motzerator 21. Nov 2014

Ja, innerhalb von 10 Stunden. Das ist ein Unterschied gegenüber: Sofort. Das Windows 7...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Stuttgart
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. Vertec GmbH, Hamburg, Zürich (Schweiz)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 19,99€
  2. 14,99€
  3. (-15%) 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Android Nougat

    Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV

  2. Eugene Cernan

    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

  3. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  4. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  5. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  6. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  7. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  8. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  9. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  10. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Hätte mir eine Konsole mit stärkerer Hardware...

    nightmar17 | 07:48

  2. Re: Win10 läuft 2025 aus??? Das sollte doch ewig...

    Proctrap | 07:45

  3. Re: Ich glaube das grundliegende Problem von...

    MrReset | 07:39

  4. Re: Für das gebotene ist der Preis einfach zu hoch.

    Kakiss | 07:27

  5. Re: Manchmal bin ich Mercedes für Ihre Pfusch...

    ronlol | 07:21


  1. 08:02

  2. 07:41

  3. 18:02

  4. 17:38

  5. 17:13

  6. 14:17

  7. 13:21

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel