Abo
  • Services:
Anzeige
Technik der Telekom
Technik der Telekom (Bild: Telekom)

Vectoring: Konkurrent will Telekom das Festnetz wegnehmen lassen

Technik der Telekom
Technik der Telekom (Bild: Telekom)

Ein Festnetzbetreiber fordert, der Telekom das Festnetz wegzunehmen. Der Streit um den weiteren Vectoring-Ausbau eskaliert.

Anzeige

Der Netzbetreiber Ewe Tel fordert die Aufspaltung der Deutschen Telekom nach dem britischen Vorbild, um den Breitbandausbau in Deutschland voranzubringen. Das erklärte das Unternehmen in einer Stellungnahme (PDF) an die Bundesnetzagentur im Streit um den weiteren Vectoring-Ausbau. Zuerst berichtete Heise Online über die Aussagen. Die Telekom hatte beantragt, von der Verpflichtung, Wettbewerbern VDSL-Anschlüsse in den Hauptverteilern zu ermöglichen, befreit zu werden. Konkurrenten könnten dann nur noch Vorleistungen einkaufen und müssten ihre vorhandene VDSL-Technik abbauen.

Doch die Qualität der Vorleistungsprodukte sei nicht ausreichend, so Andrea Weißenfels, Referentin für Recht und Regulierung bei Ewe Tel. Danach gebe es Qualitätsprobleme bei TAL- und Bitstrom-Vorleistungsprodukten der Telekom. Diese könnten nur gelöst werden, wenn die Telekom nicht mehr selbst Betreiber des Festnetzes sei. Eine "funktionale Trennung" von Netzbetrieb und Vermarktung sei nötig, wie sie in Großbritannien mit BT als Open Reach im Jahre 2006 umgesetzt wurde. Dies sei nach Paragraf 40 Telekommunikationsgesetz möglich.

Kampf um den Hauptverteiler

Ewe Tel ist eine Tochter des Versorgungsunternehmens Ewe mit Sitz in Oldenburg. Der Festnetzbetreiber ist in Niedersachsen, Bremen, Bremerhaven, Brandenburg, Osnabrück sowie Ostwestfalen-Lippe tätig.

Die Telekom will im Nahbereich um 8.000 Hauptverteiler die Vectoring-Technik einsetzen und beantragte dazu bei der Bundesnetzagentur, von der Verpflichtung befreit zu werden, Wettbewerbern VDSL-Anschlüsse in den Hauptverteilern zu ermöglichen. Insgesamt könnten so knapp 80 Prozent der Haushalte bis zu 100 MBit/s bekommen. Die Hauptverteiler sind die über 8.000 zentralen Vermittlungsstellen der Telekom. Bisher war der Vectoring-Ausbau im sogenannten Nahbereich um die Hauptverteiler nicht möglich, weil es zu Störungen im Netzbetrieb kommen könnte. Hauptverteiler sind Knotenpunkte, über die die Kabelverzweiger - die grauen Kästen am Straßenrand - angeschlossen sind.


eye home zur Startseite
Ollo 14. Feb 2016

Die Ewe gibt an, das eine Bestimmte ankommen soll. dies stimmte bei mir nie. Hinzukamen...

Reddead 30. Apr 2015

Als Alternative können sie doch dann Kabel legen lassen bei einem Neubau. Seit dem...

ATmega8 30. Apr 2015

@ hungkubwa Nein , ich bringe da nichts durcheinander. Nein, ich habe mir das auch ganz...

rosapantherschreck 30. Apr 2015

Der Telekom das Festnetz wegzunehmen und es "so zu machen wie bei der Bahn" wäre...

RenoYa 30. Apr 2015

Das ist übrigens bei der DB auch so geregelt. DB Netze ist auch eigenständig und hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. GEUTEBRÜCK, Windhagen
  4. über Hays AG, Baden-Württemberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Danke Apple

    crazypsycho | 02:04

  2. Re: Was die VG Wort will

    Moe479 | 02:03

  3. Re: Bye Bye Samsung

    crazypsycho | 01:53

  4. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    mambokurt | 01:45

  5. Re: Da hat ihm die Strahlung wohl gar nichts...

    Moe479 | 01:43


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel