Abo
  • Services:
Anzeige
Rendering der Steam Link
Rendering der Steam Link (Bild: Valve)

Valve: Steam Link streamt PC-Spiele ins Wohnzimmer

Rendering der Steam Link
Rendering der Steam Link (Bild: Valve)

Sie kostet 50 US-Dollar und dient als Ergänzung zu einer Steam Machine oder einem Spiele-PC: Valves Steam Link soll ab November 2015 verfügbar sein, passend dazu liefert Valve den Steam Controller aus.

Anzeige

Valve hat die Steam Link angekündigt: Die Streaming-Box überträgt PC-Spiele von einem Steam-tauglichen Rechner auf den Fernseher im Wohnzimmer und wird mit dem Steam Controller gesteuert. Als Host können also Systeme mit Linux, Mac OS X, SteamOS oder Windows dienen. Die Steam Link ist per In-Home Streaming mit diesem als Client verbunden.

Weitere Details zur Steam Link liefert Valve nicht, einzig die Latenz sei sehr gering - in der Praxis hängt diese aber unter anderem vom Netzwerk ab. Die Steam Link unterstützt dem Hersteller zufolge maximal 1080p-Auflösungen bei 60 fps und soll ab November 2015 für 50 US-Dollar verfügbar sein.

Passend zur Steam Link möchte Valve die finale Version des Steam Controllers in den Handel bringen, auch dieser soll 50 US-Dollar kosten. Anders als bei der von uns vor gut einem Jahr ausprobierten Version fehlt beim finalen Steam Controller das Touchpad in der Mitte, die beiden Trackpads und die Tasten auf der Unterseite sind wie gehabt vorhanden.

Zum Thema Steam Machines hat Valve ebenfalls Neues zu vermelden: Partner wie Alienware sind mit der Alpha ohne SteamOS vorgeprescht, Modelle mit dem Valve-Betriebssystem sind ebenfalls für November geplant.

Preislich sollen die Steam Machines ähnlich teuer sein wie eine Playstation 4 oder Xbox One, aber mehr Leistung bieten. Besser ausgestattete Systeme kosten bei noch höherer Geschwindigkeit einen Aufpreis, sollen aber Unreal Tournament in Ultra-HD oder in 1080p bei 120 fps darstellen.

Allerdings läuft selbst die aktuelle, wenig optimierte Alphaversion von Unreal Tournament sehr flüssig und ist damit nur wenig aussagekräftig.


eye home zur Startseite
h0ch5tr4355 19. Nov 2015

Naja... a.) immer noch teurer b.) fehlende Schnittstellen c.) denke nicht, dass der nativ...

Crass Spektakel 08. Jun 2015

Host: Q9550 4x3400Mhz, Geforce 260, Windows 8.1, 1GBit LAN Client1: Atom Netbook N270...

gadthrawn 10. Mär 2015

Familiensharing bei Steam bedeutet: Sobald der Eigentümer irgendein Spiel startet, wird...

Subsessor 05. Mär 2015

ja aber schafft eine Radeon HD4000 das auch schon? ;-) Außerdem sollte man doch, wenn ich...

exxo 05. Mär 2015

--------------------------------------------------------------------------------. Da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  4. iXus GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: BQ Aquaris X5 Plus (~290¤)

    ve2000 | 03:20

  2. Re: Ist doch billiger

    plutoniumsulfat | 02:29

  3. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    plutoniumsulfat | 02:28

  4. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    plutoniumsulfat | 02:21

  5. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Danijoo | 01:57


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel