Der Steam-Client wird für Linux entwickelt.
Der Steam-Client wird für Linux entwickelt. (Bild: Larry Ewing/Valve)

Valve Steam für Linux kommt

Valve will Steam für Linux bereitstellen. Die Spieleplattform wird bereits seit einiger Zeit für das quelloffene Betriebssystem entwickelt. Als erstes Spiel soll Left 4 Dead 2 portiert werden.

Anzeige

Steam wird es für Linux geben, twittert Michael Larabel, Chefredakteur der Webseite Phoronix. Larabel wurde von Valve-Mitbegründer Gabe Newell in die Konzernzentrale des Spieleherstellers in Bellevue im US-Bundesstaat Washington eingeladen.

  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix

Er habe dort den Steam-Client und Steam Source selbst ausprobieren können und sei beeindruckt gewesen, berichtet er. Steam war auf einem Rechner mit Ubuntu 11.10 samt proprietären Catalyst-Treibern für Grafikkarten von AMD installiert. Larabel konnte sich davon überzeugen, dass Valves Software nativ unter Linux lief, und nicht auf dem Windows-API-Nachbau Wine.

Steam zum Oktoberfest?

Nicht nur der Client, sondern auch die Source-Engine wird auf Linux portiert. Als erstes Valve-Spiel soll Left 4 Dead 2 auf Linux portiert werden, weil dessen Codebasis stabil ist. Valve will auch weitere Spiele auf Linux portieren und sich bei anderen Herstellern dafür einsetzen, ihre Spiele ebenfalls für Linux anzubieten, schreibt Larabel. Er unterstreicht die durchaus positive Einstellung von Newell zu Linux und erwähnt, dass Newell selbst aktiv an der Entwicklung beteiligt ist.

Ein genauer Erscheinungstermin wird nicht genannt, Larabel deutet jedoch an, dass zumindest eine Betaphase noch für 2012 geplant ist, möglicherweise noch "vor dem Oktoberfest."

Gerüchte und Hinweise über einen Steam-Client für Linux gab es in den letzten Jahren häufiger. Sie wurden allesamt sofort von Valve dementiert. Möglicherweise erachten die Entwickler bei Valve den Grafikstack unter Linux nun als reif für die Portierung. Ende März wandte sich Gabe Newell in einer Nachricht an Larabel: Valve suche OpenGL-Entwickler, die Leistungsprobleme mit Linux-Treibern lösen können.

Vor wenigen Tagen ist das Handbuch für neue Mitarbeiter von Valve Software im Internet aufgetaucht. Das Unternehmen hinter Steam und Spielehits wie Half-Life und Portal zeigt sich darin beeindruckend nett.

Bislang läuft Steam nur mit Wine

Mit der Portierung der Source-Engine stünde mit Left 4 Dead 2, Team Fortress, Counter-Strike, Portal und der Half-Life-Serie immerhin eine stattliche Auswahl an Spielen für Linux-Anwender bereit.

Bislang müssen Linux-Benutzer Fans des freien Betriebssystems die Spiele mit Hilfe des Windows-API-Nachbaus Wine oder der kommerziellen Wine-Variante Crossover installieren. Wine unterstützt die Installation von Steam bereits seit geraumer Zeit, viele Spiele sind in der entsprechenden Datenbank als funktionstüchtig vermerkt.


Spitfire777 12. Jul 2012

... war schon immer ein Unternehmen, welches sich relativ stark an der Community...

Ferrum 21. Jun 2012

5 Sekunden googlen oder ein wenig auf der Homepage suchen ist schon arg schwer &#8230...

Ferrum 21. Jun 2012

Das dürfte auch wahrscheinlicher sein als Max Payne. ;)

Danse Macabre 26. Apr 2012

Wobei, einen Punkt möchte ich noch erwähnen: du kennst Bitwig Studio? Quasi ein Live...

Phreeze 26. Apr 2012

super ist relativ. in wow hatte ich knapp 60-70% der FPS im Vergleich zu Windows

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) IBM Notes / Domino
    BCC Unternehmensberatung GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Senior Berater (m/w)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Wolfsburg
  3. Mitarbeiter (m/w) Arbeitsvorbereitung / Stammdatenmanagement
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. Mitarbeiter (m/w) IT-Service Desk
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls V: Skyrim Legendary Edition [PC Code - Steam]
    12,95€
  2. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    399,00€ - Release 15.07.
  3. PS4-Spiele reduziert
    (u. a. Lego der Hobbit 26,72€, The Crew 29,19€, Assassins Creed Unity 29,19€, The Wolf Among...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  2. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  3. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  4. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  5. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  6. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  7. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  8. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  9. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  10. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

  1. Re: 3G ...

    TenogradR5 | 00:58

  2. Re: neue akkutechnik!

    Ach | 00:49

  3. Re: Fortschritt aufhalten

    Clarissa1986 | 00:48

  4. Re: Unterstützung für mehr Geräte wär besser

    Seitan-Sushi-Fan | 00:47

  5. Re: Bringt sich wenig...

    Seitan-Sushi-Fan | 00:33


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel