Valve: Steam für Linux ist fertig
Valve feiert die Fertigstellung von Steam für Linux. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)

Valve Steam für Linux ist fertig

Valve hat Steam für Linux fertiggestellt. Auch der Big-Picture-Modus ist in einer finalen Version im Steam-Client enthalten. Nutzer einer Betaversion erhalten ein automatisches Update.

Anzeige

Der Steam-Client für Linux hat seine Betaphase hinter sich gelassen. Mit der Software ist der Zugriff auf Valves Spiele-Vertriebsplattform Steam möglich. Die seit dem 14. Februar 2013 zum Download angebotene Version 1.0.0.27 von Steam für Linux führt auch den Big-Picture-Modus offiziell unter Linux ein. Auf Big Picture angepasste Steam-Spiele können auch mit dem Gamepad am Fernseher gespielt werden, eine Vorbereitung auf die Linux-basierte PC-Spielekonsole Steam Box von Valve.

  • Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)
  • Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)
  • Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)
  • Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)
  • Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)
  • Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)
  • Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)
Steam für Linux (Screenshot: Golem.de)

Valve empfiehlt, Steam für Linux weiterhin mit Ubuntu 12.04 einzusetzen, in Verbindung mit einem Nvidia-Grafikchip und aktuellen Nvidia-Treibern. Durch die Zusammenarbeit mit den Ubuntu-Entwicklern von Canonical wird der Steam-Client auch über das Ubuntu Software Center zum Download angeboten. Allerdings im Moment noch in einer älteren Version, was sich bald ändern dürfte. Ein interner Updater lädt aber die aktuelle finale Version nach.

David Pitkin von Canonical hofft nun darauf, dass künftig große Multiplattform-Spieleproduktionen auch vom ersten Tag an auch Ubuntu unterstützen werden. Darauf dürfte auch Valve-Chef Gabe Newell hoffen, der mit Steam für Linux und der Steam Box eine Alternative nicht nur zur Windows-8-Welt, sondern auch zu den geschlossenen Spielekonsolen von Microsoft, Nintendo und Sony etablieren will.

Parallel zum neuen Steam-Client hat Valve auch seinen Free-to-Play-Netzwerkshooter Team Fortress 2 in einer finalen Linux-Version veröffentlicht. Wer das Spiel unter Linux ausprobiert, erhält - für einen begrenzten Zeitraum - als nette Idee das Linux-Maskottchen Tux als Ingame-Gegenstand.

Zu Valves eigenen Spielen für Linux zählen Half-Life, Counter-Strike 1.6 und Counter-Strike: Source. Noch nicht veröffentlicht wurden etwa Half-Life 2 und Left 4 Dead 2.

Anlässlich der Fertigstellung von Steam für Linux hat Valve eine zeitweilige Preissenkung von rund 50 Linux-Spielen vorgenommen. Bis zum 21. Februar 2013 sollen die 50 bis 75 Prozent günstiger angeboten werden.


Ivy_Lego 19. Feb 2013

Als Einnahmequelle akzeptieren die Finanzämter alles. Die haben ja auch nie Probleme...

Endwickler 18. Feb 2013

Hier taucht die Bezeichnung "steam for linux hub" mehrmals auf, zeigt jedoch jedes mal...

icarus 17. Feb 2013

Erst denken, dann schreiben!

JOnathanJOnes 16. Feb 2013

Hmm.. Ich hab mir die Links jetzt nicht im Detail angesehen. Aber es scheint, als ob es...

TTX 16. Feb 2013

wieso sollte das nicht gehen, das geht auch unter Windows. Birkt aber zwei Nachteile...

Kommentieren


Bitpage.de - Der Technikblog / 15. Feb 2013

Steam für Linux ist final



Anzeige

  1. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  2. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

    •  / 
    Zum Artikel