Valve Software: Steam hat künftig auch Anwendungssoftware
Logo Steam (Bild: Valve Software)

Valve Software Steam hat künftig auch Anwendungssoftware

Ab dem 5. September 2012 gibt es auf Steam auch Anwendungssoftware: Das hat Valve offiziell bekanntgegeben. Entwickler sind aufgerufen, ihre Programme über das kürzlich für Spiele eröffnete Portal Greenlight einzureichen.

Anzeige

Hinweise gibt es schon länger, jetzt hat Valve es offiziell bestätigt: Über das bislang Spielen vorbehaltene Onlineportal Steam sollen künftig auch Anwendungsprogramme aller Art vertrieben werden. Valve nennt keine konkreten Softwaretitel, sondern beschreibt in einer Pressemitteilung eine Bandbreite von "Kreativität bis Produktivität". Die zum Start bereitgestellten Programme sollen Funktionen von Steamworks verwenden können, etwa automatische Updates und das Abspeichern von Daten in der Steam Cloud. Unabhängige Entwickler sind aufgerufen, ihre Titel über Steam Greenlight einzureichen.

Details wie die unterstützten Betriebssysteme oder Preise nennt Valve noch nicht. Mit Sicherheit wird es Programme für Windows geben, auch Mac OS gilt als gesetzt. Unklar ist, ob bis zum Start dann auch der Steam-Client für Linux fertig und veröffentlicht ist.

"Die 40 Millionen Spieler, die Steam regelmäßig nutzen, interessieren sich für mehr als nur Spiele", kommentiert Mark Richardson von Valve. "Sie haben uns gesagt, dass sie mehr von ihrer Software auf Steam haben möchten - deshalb ist die Erweiterung unseres Angebots die Antwort auf diese Kundenwünsche."


__destruct() 11. Aug 2012

Wozu willst du 10 Jahre lang Support? Das läuft nicht so, wie unter Windows, dass man...

spambox 10. Aug 2012

Kann sein, aber..ich sag's mal ganz persönlich..für meine Anforderungen an eine...

HerrMannelig 09. Aug 2012

+1 Und dass die WinRAR Version so beliebt sein wird, dass der jeweilige Downloadserver...

Endwickler 09. Aug 2012

Ist vielleicht auch ein Faktor, der da eine Rolle spielt. Ich habe weniger als zehn...

burzum 09. Aug 2012

Da bekommt er ja direkt Konkurenz. Es ist unrealistisch das Valve mal eben gestern Mittag...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  4. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel