Valve Software: Echtgeld-Handel bei Steam
Team Fortress 2 (Bild: Valve Software)

Valve Software Echtgeld-Handel bei Steam

Wer in Team Fortress 2 einen Ingame-Gegenstand nicht benötigt, kann ihn jetzt gegen echte Euro im Steam Community Market verkaufen. Ab 2013 soll es die Funktion laut Valve auch für andere Titel geben.

Anzeige

Für eine Vorratskiste gibt es 6 Cent, ein seltenes Bauteil spült 34 Cent in die Kasse: Das sind Preise im Steam Community Market, in dem Spieler von Team Fortress 2 ab sofort ihre erbeuteten Ingame-Gegenstände für echtes Geld verkaufen können. Valve Software hat die Funktion in einer Beta-Fassung freigeschaltet. Ab 2013 sollen auch der Handel mit Objekten aus anderen Spieletiteln ermöglicht werden.

"Die Spieleökonomien über den Tauschhandel hinaus zu erweitern und den Spielern eine Möglichkeit zu geben, Gameplay in Geld für neue Gegenstände und Spiele umzuwandeln, ist ein Schlüsselelement, um diesen Erfolg weiter auszubauen", begründet Tony Paloma von Valve die Einführung des Steam Community Markets.

Die durch Verkäufe eingenommenen Gelder werden der Steam Wallet gutgeschrieben. Ein Nutzer kann den Gegenwert von maximal 200 US-Dollar ansammeln - zumindest derzeit ist dies die Grenze. Einen Mindestpreis für Angebote gibt es nicht, der Höchstpreis liegt ebenfalls bei 200 US-Dollar. Fünf Prozent der Kaufsumme muss der Käufer an Valve bezahlen.


violator 15. Dez 2012

Das hat dann aber nix mit dem Itemshop zu tun, das ist dann nurn Balancingproblem. ;)

IrgendeinNutzer 15. Dez 2012

Hehe, Respekt an dich :D Mir persönlich ist das zu zeitaufwändig und "veraltet" wenn ich...

Endwickler 14. Dez 2012

Mal ein kleiner Hinweis: http://de.wikipedia.org/wiki/Tabaktrafik

n0meX 14. Dez 2012

Warte mal ab bis das Finanzamt davon Wind bekomme! Dann musst du auf deine verkauften...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen
  2. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. User Experience Designer (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  4. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

    •  / 
    Zum Artikel