Abo
  • Services:
Anzeige
Octodad: Dadliest Catch
Octodad: Dadliest Catch (Bild: Young Horses)

Valve Software: Die andere Seite der Steam-Rückgabe

Octodad: Dadliest Catch
Octodad: Dadliest Catch (Bild: Young Horses)

Für Kunden ist das neue Rückgaberecht für Spiele auf Steam ein Vorteil - aber einige Entwickler stellt es vor Probleme. Betroffen sind vor allem kleine und unabhängige Teams.

Anzeige

Seit Anfang Juni 2015 können Kunden auf Steam innerhalb von 14 Tagen Spiele ohne große Umstände zurückgeben, wenn sie die Titel weniger als zwei Stunden ausprobiert haben. Jetzt melden sich erste Entwickler und berichten von ernsthaften Schwierigkeiten, weil ihre Umsätze einbrechen. Betroffen sind offensichtlich nicht die großen Studios. Wer deren Titel kauf, weiß meistens, was ihn erwartet - vor allem aber schaffen Einsteiger von den Spielen in zwei Stunden oft nicht sehr viel mehr als das Tutorial.

Probleme haben offenbar vor allem die Entwickler von kleinen Titeln, von denen der Kunde nach zwei Stunden schon einen Großteil des Inhalts gesehen hat. Ein solches Spiel ist das rund 2 Euro teure Beyond Gravity des Indiestudios Qwiboo. Die Macher berichten auf Twitter, dass in nur drei Tagen von 18 gekauften Spielen immerhin 13 wieder zurückgegeben wurden, was einer Quote von 72 Prozent entspricht.

Das bedeutet im konkreten Fall zwar nur einen Umsatzausfall von 26 Euro. Aber Studios, deren Geschäftsmodell die Produktion mehrerer solcher kleinen statt eines großen Spiels vorsieht, können so über ihr gesamtes Portfolio durchaus ein Problem bekommen.

Ähnliche Erfahrungen hat das Entwicklerteam Young Horses gemacht: Von seinem rund 20 Euro teuren Octodad: Dadliest Catch seien nach Angaben von Studiochef Kevin Geisler auf Gamasutra.com rund 30 Prozent der verkauften Exemplare wieder zurückgegeben worden. Das sei zwar "alarmierend", so Geisler.

Er erwarte allerdings, dass eine Ursache darin zu suchen sei, dass die Rückgaben neu seien und Steam selbst noch stark darauf hinweisen würde. Außerdem, so seine Hoffnung, sei Valve ja gerade erst dabei, die Spieler zu identifizieren, die das System missbrauchen würden - Geisler rechnet damit, dass sich die Lage in absehbarer Zeit wieder normalisiert.

Eine besondere Sorge äußert ein anderer Indiegame-Macher namens Andrew Pellerano, ebenfalls auf Gamasutra: Er erwartet, dass die neuen Regeln schon bald starke Auswirkungen auf das Design von Games haben werden. Er erwartet, dass die Entwickler künftig extrem darauf achten, dass ihre Werke während der ersten zwei Stunden keine Frustmomente oder auch nur allzu schwierigen Stellen enthalten, weil das ja zu einer Rückgabe führen könnte.


eye home zur Startseite
Clown 11. Jun 2015

+1000 *thumbs up*

Clown 11. Jun 2015

Also ich habs gestern abend noch gespielt und wenn ich da nur stumpf die linke Maustaste...

Clown 11. Jun 2015

Kulanzleistung des Ladens. Du hast zurecht keinerlei Anspruch auf Rückgabe bei Nichtgefallen.

Clown 11. Jun 2015

Das Problem daran ist wohl der Beweis: Niemand kann mir glaubhaft garantieren, dass er...

baz 10. Jun 2015

Dann bräuchtest du aber auch unendlich Kontoverbindungen. Ansonsten ist es ziemlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen (uni-assist) e.V., Berlin
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       


  1. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  2. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  3. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  4. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  5. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  6. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  7. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  8. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  9. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  10. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Kann man die Temperaturen tatsächlich um bis...

    otraupe | 08:44

  2. Re: 5 Ports pro Arbeitsplatz

    Arsenal | 08:43

  3. Re: Intel...

    TobiVH | 08:42

  4. 40% - in den USA!

    Juge | 08:42

  5. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Neuro-Chef | 08:42


  1. 08:50

  2. 08:33

  3. 07:34

  4. 07:18

  5. 18:28

  6. 18:07

  7. 17:51

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel