Abo
  • Services:
Anzeige
Das SDK für den Steam Link ist quelloffen.
Das SDK für den Steam Link ist quelloffen. (Bild: Valve)

Valve: Quelloffenes SDK für Steam Link verfügbar

Valve hat die Firmware und ein SDK für den Steam Link quelloffen veröffentlicht. Damit lässt sich das Gerät, das zum Streamen von Spielen gedacht ist, sehr leicht erweitern. Sogar ein Umbau zum Mini-PC ist denkbar.

Eigentlich ist die Streaming-Box Steam Link dazu gedacht, von einem leistungsstarken Rechner über das Gerät an den Fernseher im Wohnzimmer zu übertragen. Mit der Freigabe der Linux-basierten Firmware und einem ebenfalls freien SDK können nun leicht weitere Anwendungen erstellt werden, die auf Steam Link laufen können.

Anzeige

Die Firmware basiert zurzeit auf Linux 3.8 und nutzt die Glibc 2.19. Als standardmäßig verwendbare APIs nennt Valve OpenGL ES 2.0, das Qt-Framework für grafische Oberflächen in Version 5.4, sowie die Multimediabibliothek SDL 2.0. Als Teil der SDL könne auch eine Gamepad-API genutzt werden, die auf die Verwendung mit dem Steam Controller ausgelegt ist, heißt es in der Beschreibung auf Github.

Neben den genannten APIs zur Anwendungsentwicklung bietet der nun verfügbare Quellcode auch einige weitere Programme, die für Entwickler von Interesse sein dürften. Dazu gehören etwa der GNU Debugger oder auch OpenSSH. Letzteres kann genutzt werden, um sich auf dem Gerät mit Root-Rechten einzuloggen. Damit sollten Bastler vollständig die Kontrolle über das Gerät übernehmen können.

Umbau zum Mini-Rechner

Neben dem Portieren von Minigames oder einer nativen Umsetzung des VLC-Players auf dem Steam Link könnten die Möglichkeiten des SDK schließlich auch dazu genutzt werden, eine mehr oder weniger angepasste Linux-Distribution darauf zu starten. Damit können die Beschränkungen des von Valve mit dem Gerät ausgelieferten Betriebssystems einfach überwunden werden.

Ob sich dieser Umbau zum Mini-Rechner lohnt, ist allerdings schwierig zu beurteilen. Immerhin verfügt der Steam Link mit einer ARMv7-CPU bei 1 GHz Takt, 256 MByte RAM und 500 MByte Flashspeicher über eine relativ schlechte Ausstattung. Aktuelle Ein-Platinen-Rechner bieten bei einem vergleichbaren Preis teils bessere Hardware.


eye home zur Startseite
Bendix 27. Jan 2016

http://linux.softpedia.com/blog/kodi-media-hub-is-being-ported-for-steam-link-499450.shtml

pod4711 15. Jan 2016

Valve hat nur den Kernel veröffentlicht, nicht aber die Software, die auf dem Link läuft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  2. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel
  3. CONJECT AG, Duisburg
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Schöner Zug, aber...

    Moe479 | 04:53

  2. Re: heh?

    Moe479 | 04:41

  3. Re: Bringt mich auf eine Idee

    mdxdave | 04:36

  4. Re: Auskühlen ist keine gute Idee. Cloud...

    Vögelchen | 04:32

  5. Re: Darf man eigentlich urheberrechliches...

    mdxdave | 04:30


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel