Felix Falk, Geschäftsführer USK
Felix Falk, Geschäftsführer USK (Bild: USK)

USK-Statistik 2011 Weniger Casualgames, aber neue Konsolengeneration

Mehr Onlinespiele, weniger Casualgames - und das Ende des aktuellen Hardwarezyklus ist absehbar: Das sind aus Sicht von USK-Chef Felix Falk die derzeit wichtigsten Trends im Spielebereich.

Anzeige

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat ihre Statistik für das Jahr 2011 vorgelegt. Die Jugendschützer - sie vergeben die farbigen Siegel mit den Altersfreigaben - haben im vergangen Jahr rund 2.700 Prüfungen durchgeführt, das sind rund fünf Prozent weniger als 2010. Die USK erklärt das auch damit, dass die Entwickler ihre Spiele immer stärker auf die zukünftige Konsolengeneration auszurichten beginnen. Auch wenn der aktuelle Hardwarezyklus der längste sei, der jemals stattfand, seien sinkende Veröffentlichungszahlen doch bei jedem Übergang zu einer neuen Generation zu beobachten.

  •  
  •  
  •  
 

Gleichzeitig machen Mobile-, Browser- und Socialgames sowie das Onlinesegment auf den Spielkonsolen einen immer größeren Anteil aus. "Während die Zahl der Prüfverfahren für Spiele im Handel 2011 leicht rückläufig war, haben wir unser Engagement im Online-Jugendschutz umso stärker ausgebaut", kommentiert Felix Falk, Geschäftsführer der USK.

Im Hinblick auf die USK-Genres werde deutlich, dass sich der Anteil der in den vergangenen fünf Jahren boomenden Casualgames wieder normalisiert. Weil in diesem Bereich jugendschutzrelevante Inhalte kaum eine Rolle spielen würden, sinke dementsprechend der Anteil der ab "0" Jahre freigegebenen Spiele in der USK-Statistik, er beträgt 2011 weniger als 40 Prozent - ein Jahr zuvor waren es 46,5 Prozent. Der Anteil der "ab 18"-Titel ist von 6,3 auf 6,2 Prozent gesunken.

Der Anteil der Titel mit einer Freigabe "ab 6" Jahren lag bei 17,3 Prozent. "Ab 12" Jahren sind 22,4 Prozent freigegeben und "ab 16" Jahren sind 14,5 Prozent aller Spiele. Seit mehreren Jahren sinkt zudem die Zahl der Prüfvorgänge, die bei der USK ohne Kennzeichen enden. Die Abweichungen bewegen sich allerdings auf niedrigem Niveau. 2011 betrug der Anteil rund 0,5 Prozent aller Verfahren. Der kontinuierliche Rückgang zeige nach Auffassung der USK jedoch, dass Verfahren und Spruchpraxis unter anderem durch neue Grundsätze, Leitkriterien und den Consulting-Bereich transparenter geworden sind. "Inzwischen können die Anbieter das Prüfergebnis des USK-Verfahrens im Vorfeld besser abschätzen als noch vor einigen Jahren", so Falk.


Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker/in
    Klinikum der Universität München, München
  2. Konstrukteur Elektrik (m/w)
    Dürr Ecoclean GmbH, Filderstadt
  3. Mitarbeiter (m/w) für den 2nd / 3rd Level Support
    Reply GmbH & Co. KG, München
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: PS4 + The Witcher 3 + Comic
    399,00€
  2. 5 EURO GÜNSTIGER: The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. NEU: Batman Wochenend-Deal bei Steam

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Angriff auf kritische Infrastrukturen

    Bundestag, bitte melden!

  2. Mark Shuttleworth

    Canonical erwägt offenbar Börsengang

  3. Amazon

    Fire TV Stick für 29 Euro

  4. Umfrage

    US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten

  5. Mozilla

    Firefox personalisiert Werbung mit Browserverlauf

  6. Tracking auf Unternehmensseiten

    Verbraucherschützern gefällt der Gefällt-mir-Knopf nicht

  7. Kursk

    U-Boot-Drama als Computerspiel

  8. Deep Beat

    Der Computer rappt besser

  9. Fahrdienst

    Uber testet autonome Autos in Pittsburgh

  10. Google I/O

    Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  2. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  3. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris

  1. Den gab es letztes Jahr auch schon für 19¤.

    Fantasy Hero | 15:04

  2. Re: Ich hab ...

    dukki | 15:04

  3. Re: Sry Quatsch

    neocron | 15:02

  4. Re: Bester Rapper?

    luckyiam | 15:00

  5. Re: Wer sich hier beschwert, hat doch bloß Angst...

    Jastol | 15:00


  1. 14:21

  2. 14:08

  3. 13:54

  4. 13:44

  5. 12:59

  6. 12:40

  7. 12:36

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel