Anzeige
In der Buchse von USB Typ C sitzt ein doppelseitiger Platinenstecker.
In der Buchse von USB Typ C sitzt ein doppelseitiger Platinenstecker. (Bild: USB-IF)

USB Typ C: Der neue USB-Stecker ist fertig und geht in Produktion

In der Buchse von USB Typ C sitzt ein doppelseitiger Platinenstecker.
In der Buchse von USB Typ C sitzt ein doppelseitiger Platinenstecker. (Bild: USB-IF)

Ein Stecker, um alle anderen zu ersetzen: Planmäßig hat das Gremium USB-IF den neuen Typ C spezifiziert. Ab sofort können Mitglieder des Konsortiums Geräte, Stecker, Kabel und Buchsen herstellen. Noch im Jahr 2014 ist mit ersten Produkten zu rechnen.

Anzeige

Das USB Implementors Forum (USB-IF) hat die Spezifikation 1.0 für den seit USB 3.0 ersten neuen Verbindungstyp "USB Type-C" veröffentlicht. Wie bisher verwendet Golem.de die deutsche Bezeichnung Typ C. Der neue Standard definiert Stecker wie auch Kabel und Buchsen, langfristig soll Typ C alle anderen USB-Verbindungen ersetzen. Für den Anfang sind Adapter für die älteren Buchsen vorgesehen.

Die Chancen, dass Typ C sich innnerhalb weniger Jahre durchsetzt, stehen äußerst gut, denn der neue Stecker vereint alle Vorteile von USB 3.1 und USB Power Delivery bei Tempo und Stromversorgung. Zudem kann der Stecker in beliebiger Richtung eingesteckt werden: Anders als beim von vielen Anwendern als "normal" empfundenen USB Typ A, der an PCs und Notebooks Standard ist, gibt es kein oben und unten mehr.

  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)

Der für die Gerätehersteller wichtigste Vorteil ist aber, dass Typ C mit einer für die Buchse nötigen Öffnung von nur 8,4 x 2,6 Millimetern so klein ist, dass er auch an sehr flachen Smartphones, Tablets und anderen Geräten Platz findet. Nicht nur die Dicke einer Buchse ist dabei entscheidend, sondern auch die Lage der Anschlüsse im Inneren für die Anbindung an den Rest der Elektronik.

Dies bestimmt, wie platzsparend und kostengünstig ein USB-Port gebaut werden kann. Durch die flache Buchse, deren Anschlüsse im Inneren auch auf nur einer Seite herausgeführt werden können, macht Typ C hier vieles besser als beispielsweise Micro-USB 3.0 mit seiner breiten, zweigeteilten Buchse und recht wackligen mechanischen Verbindung. Beide Seiten einer Platine können genutzt werden, und die Buchse kann mittig in einer Aussparung des Boards montiert werden.

  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
  • Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)
Auszüge aus der Spezifikation von USB Typ C. (Bilder: USB-IF)

Zudem sehen die Spezifikationen für jeden Typ C eine Haltbarkeit von 10.000 Ansteckvorgängen vor. Wer also jeden Tag sein Smartphone zum Laden anschließt, kann das mit Typ C über 27 Jahre lang tun - sofern die Buchse nicht anderweitig Schaden nimmt, etwa durch Herunterfallen bei eingestecktem Kabel.

Abwärtskompatibel zu USB 3.0, aber erweiterbar 

eye home zur Startseite
alexo 10. Mär 2015

10.3.2015 das neue MacBook mit nur einer einzigen Type-C Buchse. ^^

Neuro-Chef 14. Aug 2014

Ich meine nicht die mit dem harten Gummi-Nippel, sondern etwas in der Art, nur noch...

Neuro-Chef 14. Aug 2014

Ausgelegt für 1.000.000.000 Ansteckvorgänge und drölfzig Megawatt Ladestrom dank...

nie (Golem.de) 14. Aug 2014

Wie bei Ethernet oder HDMI ist der Typ-C-Stecker an beiden Seiten des Kabels gleich. Host...

igor37 13. Aug 2014

Als normaler Nutzer steckt man die Grafikkarte vielleicht alle paar Monate/Jahre um...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemkauffrau / -mann oder Informatiker (m/w) zur Systemadministration
    Chirurgische Klinik München-Bogenhausen GmbH, München
  2. CIO / Head of IT (m/w)
    über JobLeads GmbH, Bodensee
  3. Junior Quality Manager (m/w) IT
    Concardis GmbH, Eschborn
  4. Software Architekt/in Embedded Systems - Navigation
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements 14 (PC/Mac)
    69,90€ inkl. Versand
  3. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Wieder nach Hause geschickt zu werden

    Niaxa | 22:03

  2. Re: Feminismus != Gleichberechtigung

    HerrWolken | 22:02

  3. Re: Ich versteh immer nicht

    neocron | 21:58

  4. Re: Vorinstallierte Programme sind die Pest

    Milber | 21:58

  5. ioerror ist wirklich nervig

    b1nary | 21:51


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel