USB-Sticks und Speicherkarten: Pauschalabgaben sollen von 10 Cent auf knapp 2 Euro steigen
USB-Sticks mit weniger Speicher könnten deutlich teurer werden. (Bild: Kingston)

USB-Sticks und Speicherkarten Pauschalabgaben sollen von 10 Cent auf knapp 2 Euro steigen

Die pauschalen Urheberabgaben auf USB-Sticks und Speicherkarten sollen ab 1. Juli 2012 um ein Vielfaches steigen - von 0,10 Euro auf bis zu 1,95 Euro pro Stück.

Anzeige

Die durch die Gema vertretene Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) hat zusammen mit der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) und der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst einen neuen Tarif für pauschale Vergütung von Urhebern auf USB-Sticks und Speicherkarten vorgelegt und im Bundesanzeiger veröffentlicht. Der neue Tarif ist mit einer erheblichen Kostensteigerung für Anbieter von USB-Sticks und Speicherkarten verbunden.

Sieht der aktuelle Tarif eine einheitliche Vergütung von 10 Cent pro USB-Stick und Speicherkarte vor, soll diese Abgabe auf 0,91 bis 1,95 Euro pro Stück steigen. Die Verwertungsgesellschaften wollen dabei nach USB-Sticks und Speicherkarten sowie nach Speicherkapazität differenzieren: Für USB-Sticks und Speicherkarten bis einschließlich 4 GByte Speicherkapazität sieht der Tarif eine Abgabe von 0,91 Euro vor. Bei USB-Sticks mit mehr als 4 GByte sind 1,56 Euro gefordert und für Speicherkarten mit mehr als 4 GByte werden 1,95 Euro verlangt. Hinzu kommen jeweils 7 Prozent Mehrwertsteuer.

Einen USB-Stick mit 8 GByte gibt es derzeit im Handel zu Preisen ab 2,75 Euro, einschließlich einer Pauschalabgabe von 0,107 Euro. Künftig sollen dann einschließlich Mehrwertsteuer zusätzliche Abgaben von rund 1,56 Euro hinzukommen. Der USB-Stick würde dann knapp 57 Prozent teurer.

Der auf den 10. Mai 2012 datierte Tarif, der am 16. Mai 2012 im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde, soll bereits ab dem 1. Juli 2012 gelten.


fratze123 30. Mai 2012

3 euro für 4gb. die 2,75 euro für 8gb möchte ich echt mal sehen...

ATmega8 30. Mai 2012

Kann ja sein dass er diese 20 Kinder mit seiner Freundin (die er auch irgendwann haben...

ATmega8 30. Mai 2012

Also wir werden diese Steuern/Abgaben noch mal versteuert? Ich frage mich wie man sich da...

NeverDefeated 26. Mai 2012

Da eine legale Privatkopie von den heutigen, zu 99% mit einem Kopierschutz versehenen...

Bankai 25. Mai 2012

Dann klär uns doch auf...

Kommentieren




Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel