Anzeige
Logos für USB-PD für USB 2.0 und USB 3.0
Logos für USB-PD für USB 2.0 und USB 3.0 (Bild: Semiaccurate)

USB Power Delivery Standard fürs Laden von Geräten über USB mit bis zu 100 Watt

Die USB-Gremien haben den neuen Standard "USB Power Delivery" verabschiedet. In fünf Stufen sollen damit Geräte bei bestehender Datenverbindung mit bis zu 100 Watt versorgt werden können. Notebooks über USB zu laden, ist ausdrücklich vorgesehen.

Anzeige

Viele Mainboards und auch Ladegeräte wie die von Apples iPads liefern schon weit mehr elektrische Leistung, als die Spezifikationen eigentlich erlauben, nun hat das USB Implementors Forum (USB-IF) zusammen mit anderen Gremien nun einen Standard für mehr Leistung beschlossen.

Während das USB-IF in seiner Mitteilung (PDF) nur von "bis zu 100 Watt" spricht, ist die Sache in Wirklichkeit etwas komplizierter. Semiaccurate erläutert das aus den Entwicklungsunterlagen. Demnach gibt es sechs Profile (0-5), Profil 0 ist jedoch bisher für künftige Verwendung reserviert.

Die einzelnen Profile steigern jeweils Spannung und Stromstärke, das kleinste, Profil 1, kommt mit 2 Ampere und 5 Volt auf 10 Watt - das reicht schon für das Laden der meisten portablen Geräte. Das größte Profil, Nummer 5, arbeitet mit 5 Ampere und 20 Volt, womit sich 100 Watt ergeben.

Solche Stromstärken sind über billige und dünne Kabel kaum zu übertragen, daher sieht der Power-Delivery-Standard (PD) ein neues Protokoll vor. Die Geräte müssen dafür vor dem Laden aushandeln, was sowohl sie als auch die Kabel aushalten. Ob dafür, wie bei Thunderbolt, auch Elektronik in den Kabeln nötig ist, geht aus den bisherigen Erklärungen des USB-IF noch nicht hervor.

Keine neuen Stecker, aber zertifizierte Kabel nötig

Sowohl die Geräte als auch die Kabel lassen sich in Zukunft durch neue PD-Logos erkennen, die das Symbol von USB 2.0 oder USB 3.0 (Superspeed) in einer stilisierten Batterie enthalten. Mit diesen beiden Standards - und nicht älteren wie USB 1.1 - wird PD kompatibel sein, an den Anschlüssen ändert sich nichts.

Nicht alle USB-Varianten können aber alle Profile nutzen, was vor allem an den unterschiedlich großen Kontaktflächen liegt. Über Micro-USB, das auch der EU-Standard für das Laden von Smartphones ist, sind maximal 3 Ampere spezifiziert, was mit 12 Volt immerhin noch 36 Watt ergibt.

Das USB-IF erwähnt in seiner Bekanntgabe des neuen Standards ausdrücklich nicht nur das Laden von kleinen mobilen Geräten, auch Notebooks sollen sich künftig über USB mit Strom versorgen lassen. Das kann beispielsweise durch Hubs oder auch über per USB angeschlossene Monitore erfolgen. Im Idealfall könnte ein Notebook, das an einem festen Arbeitsplatz mit einem USB-Monitor inklusive dessen Hub für Eingabegeräte versorgt wird, also nur noch ein einziges Kabel benötigen. Noch hat jedoch kein Hersteller entsprechende PD-Geräte angekündigt.

Für Entwickler findet am 2. August 2012 in der US-Hauptstadt Washington eine Konferenz zu USB Power Delivery statt.


KurtSchwitters 25. Jul 2012

Die Verlustleistung dürfte in der Tat vergleichsweise hoch sein, da USB jedoch auf 5m...

blubberlutsch 25. Jul 2012

USB heisst ja auch "Umfassend systematische Bindung" und wurde von den Nazis erfunden...

Lala Satalin... 24. Jul 2012

Nö. Es sind vier. Ich bin froh ein Notebook zu haben. Kein Kabelgewirr ohne Ende mehr...

Esquilax 24. Jul 2012

Na ja, das was es wirklich teuer machen würde, sind verbaute Chips etc. Und es müssen ja...

oregano4 24. Jul 2012

Die Kleine einphasige Schukosteckdose ist letztendlich auch eine CEE-Steckdose. Außerdem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Funktionsentwicklung / Algorithmenentwicklung für Parkassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Scrum Master Application Integration (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Linux-Administrator (m/w) mit Schwerpunkt Automation
    BG-Phoenics GmbH, München
  4. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. MSI GTX 970 Gaming 4G inkl. Rise of the Tomb Raider
    325,00€
  2. Google Nexus 5X
    349,00€ statt 429,00€
  3. Microsoft Surface Book – 128 GB / Intel Core i5
    1484,10€ / Studentenpreis (ab 18. Februar lieferbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  2. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  3. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  4. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  5. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  6. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  7. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  8. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  9. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  10. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test: Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test
Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
  1. Dirt Rally im Test Motorsport für Fortgeschrittene
  2. Rockstar Games Jede Kugel zählt in GTA Online
  3. Microsoft Forza 6 bekommt Mikrotransaktionen

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  2. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?
  3. Raumsonden und Teleskope Sieht der Weltraum wirklich so aus wie auf Fotos?

Arduino 101 angetestet: Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
Arduino 101 angetestet
Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
  1. Kosmobits Neues Arduino-Set gewinnt Preis auf der Spielwarenmesse
  2. Bastelsets und Spielzeug Spiel- und Lern-Ideen für Weihnachten
  3. MKR1000 Kräftiger Arduino mit integriertem WLAN

  1. Re: Hey seht her, ein Notebook mit Wärmeleitpaste

    Prinzeumel | 21:36

  2. Das wird mindestens ein Flop

    ManMashine | 21:33

  3. Re: Bye, Bye Twitter

    Cok3.Zer0 | 21:32

  4. Re: Mir zu heikel...

    bentol | 21:31

  5. Re: Erinnert mich ein wenig an Diablo 2

    g3kko | 21:23


  1. 14:45

  2. 13:25

  3. 12:43

  4. 11:52

  5. 11:28

  6. 09:01

  7. 21:49

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel