Abo
  • Services:
Anzeige
Vorwürfe gegen Huawei und ZTE
Vorwürfe gegen Huawei und ZTE (Bild: Tim Chong/Reuters)

US-Kongress: Huawei und ZTE sind eine Gefahr für die Sicherheit

Vorwürfe gegen Huawei und ZTE
Vorwürfe gegen Huawei und ZTE (Bild: Tim Chong/Reuters)

Die großen chinesischen Telekommunikationsanbieter Huawei und ZTE stellen eine Gefahr für die USA dar, zu diesem Schluss kommt ein Bericht des Geheimdienst-Komitees des US-Repräsentantenhauses.

Mehrere US-Medien zitieren aus einem bisher nicht veröffentlichten Bericht des Geheimdienst-Komitees des US-Repräsentantenhauses, der auf einer elfmonatigen Untersuchung der chinesischen Unternehmen Huawei und ZTE basiert. US-Unternehmen, die darüber nachdenken, bei Huawei zu kaufen und sich über Datenschutz und die nationale Sicherheit Gedanken machen, sollten darüber nachdenken, einen anderen Anbieter zu finden, sagte der Vorsitzende des Komitees, Mike Rogers.

Anzeige

Das Komitee kommt zu dem Schluss, es sei nicht davon auszugehen, dass Huawei und ZTE frei vom Einfluss ausländischer Staaten sind und daher eine Sicherheitsgefahr für die USA und ihre Systeme darstellen. Es gebe glaubhafte Berichte über unerlaubtes Verhalten Huaweis, einschließlich Verletzungen der Einwanderungsregelungen, Bestechung und Korruption. Die einzelnen Vorwürfe sollen an die zuständigen Behörden weitergegeben werden.

Huawei weist die Vorwürfe als unbegründet zurück. Sie würden die technischen und kommerziellen Realitäten ignorieren, US-Jobs gefährden und in keiner Weise der US-Sicherheit dienen. Auch ZTE wies den Vorwurf zurück, das Unternehmen werde durch die chinesische Regierung kontrolliert.

Im Bericht des Repräsentantenhauses wird gefordert, weder Fusionen noch Übernahmen zu erlauben, an denen Huawei oder ZTE beteiligt sind. Zudem soll die US-Regierung keine Produkte der Unternehmen nutzen.

Beweise enthält der öffentlich zugängliche 52-seitige Bericht laut Wall Street Journal nicht. Ein geheimer Anhang soll hingegen Belege liefern.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 08. Okt 2012

Denn selber sind die USA auch nicht besser.

Sharra 08. Okt 2012

Es sei nicht davon auszugehen, dass diese Konzerne frei von Beeinflussung durch ihre...

elgooG 08. Okt 2012

kriminell? ...nette Untertreibung. Es ist eben das selbe Spielchen wie immer. Die US...

satriani 08. Okt 2012

Du sprichst mir aus der Seele! :D Das hat man davon, wenn man gierig und unüberlegt...

debattierer 08. Okt 2012

Es wird behauptet die og. Firmen würden die Sicherheit der USA gefährden. Später im Text...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bizerba SE & Co. KG, Bochum
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants GmbH, Süd­deutschland
  4. it-economics GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,99€ inkl. Versand (alter Preis: 65,00€)
  2. 44,00€ inkl. Versand (alter Preis: 59,99€)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Haben die Dozenten keine heutzutage eigenen...

    DerVorhangZuUnd... | 02:52

  2. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    LinuxMcBook | 02:45

  3. Re: Bitte auch in der EU / Deutschland

    RAYs3T | 02:37

  4. Re: Gibts eine Independent Streaming Plattform?

    77satellites | 02:23

  5. Re: Es werden "bis zu 300 MBit/s innerhalb eines...

    LinuxMcBook | 02:16


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel