Anzeige
Urheberrechtsverletzungen: Google will Sonderrechte für Youtube
(Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Urheberrechtsverletzungen: Google will Sonderrechte für Youtube

Urheberrechtsverletzungen: Google will Sonderrechte für Youtube
(Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Youtube bekommt Sonderrechte und wird von Google in seiner Suchmaschine nicht wie andere Plattformen wegen Urheberrechtsverletzungen abgestraft.

Google hat angekündigt, dass Webseiten, die wegen Urheberrechtsverletzungen abgemahnt wurden, von der kommenden Woche an in den Ergebnissen seiner Suchmaschine benachteiligt werden. Doch seine Videoplattform Youtube nimmt Google von der Ranking-Änderung aus, berichtet das Onlinemagazin SearchEngineLand.

Anzeige

"Diese Ranking-Änderung soll dazu beitragen, dass Nutzer seriöse Qualitätsinhalte leichter finden, sei es ein Lied auf der NPR-Musik-Website, eine TV-Show auf Hulu oder neue Musikstreams von Spotify", hatte Amit Singhal, Googles Senior Vice President Engineering, im Unternehmensblog erklärt. Die Verbände der Musik- und Filmindustrie haben Google für die neue Regelung gelobt.

Google hat in seinem Transparency Report am 12. August 2012 eine aktuelle Liste der Seiten veröffentlicht, die am häufigsten von DMCA-Takedowns betroffen sind und darum im Ranking heruntergestuft werden. Darunter sind einschlägige Plattformen wie Filestube.com, Extratorrent.com, Torrenthound.com, Isohunt.com, Bitsnoop.com, Kat.ph und Torrentz.eu.

DMCA-Takedown-Anfragen, "die sich nicht an die Google-Suche, sondern an Youtube oder Blogger richten, sind nicht aufgelistet", erklärte das Unternehmen. Google betont zudem ausdrücklich, dass das Beschwerdetool nicht für Youtube verwendet werden soll. Google veröffentlicht offenbar keine DMCA-Takedown zu Youtube, daher ist ein Vergleich in der Liste nicht möglich.

Ein Google-Sprecher hat SearchEngineLand erklärt: "Wir behandeln Youtube wie jede andere Seite im Suchmaschinenranking. Das heißt, wir erwarten nicht, dass diese Änderung die Ergebnisse der beliebten User-Generated-Content-Websites verändert."

Nachtrag vom 13. August 2012, 16:17 Uhr

Google hat erklärt, dass große nutzergenerierte Plattformen allgemein von der Neuregelung ausgenommen sein würden.


eye home zur Startseite
eishern 13. Aug 2012

Was meiner Meinung nach daran liegt, dass diese Seite weniger bekannt ist. Youtube kennt...

Felon 13. Aug 2012

Steht doch im Text: "DMCA-Takedown-Anfragen, "die sich nicht an die Google-Suche...

Anonymer Nutzer 13. Aug 2012

google ränkelt sich selbst runter oder haben die YT schon wieder verkauft? ;)

Tool1990 12. Aug 2012

+1

Kommentieren



Anzeige

  1. CIO / Head of IT (m/w)
    über JobLeads GmbH, Bodensee
  2. Leiter (m/w) Strategische Weiterentwicklung im Bereich Disposition
    TÜV SÜD Gruppe, München
  3. SAP-Anwendungsbetreuer (m/w)
    dental bauer GmbH & Co. KG, Tübingen bei Stuttgart
  4. Projektmanager Einkauf/IT (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements 14 (PC/Mac)
    69,90€ inkl. Versand
  3. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Darknet-Handel

    Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft

  2. HTML5 Video

    Chrome-Bug hebelt Web-DRM aus

  3. Langer Marsch

    Chinas neue Raumfahrt

  4. Sicherheitslücke

    Lenovo warnt schon wieder vor vorinstallierter Software

  5. Telefónica

    Nutzer im E-Plus-Netz surfen bald langsamer

  6. Download

    Netflix-Offline soll wohl noch dieses Jahr kommen

  7. Neue Windows Server

    Nano bedeutet viel mehr als nur klein

  8. B150M Mortar Arctic

    MSI bringt weißes und günstiges Mainboard

  9. Homeland Security

    Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

  10. Weltraumteleskop

    Nasa verlängert Hubble-Mission



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Hoch lebe der MP3 Player

    tomacco | 15:03

  2. Re: Weg mit dem alten Schrott

    unbuntu | 15:03

  3. Keine Anzeichen auf einen Hack

    Ingwar | 15:03

  4. Re: Liste an Ländern, die ich besuchen will sinkt ...

    Mingfu | 15:02

  5. Re: Bluetooth muss standard werden!

    unbuntu | 15:02


  1. 14:47

  2. 14:29

  3. 14:02

  4. 13:40

  5. 12:45

  6. 12:29

  7. 12:05

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel