Anzeige
Boxopus verliert den Zugang zur Dropbox.
Boxopus verliert den Zugang zur Dropbox. (Bild: Boxopus)

Urheberrechtsverletzungen: Dropbox sperrt Boxopus den Zugang

Boxopus verliert den Zugang zur Dropbox.
Boxopus verliert den Zugang zur Dropbox. (Bild: Boxopus)

Die Freude währte nur kurz: Dropbox hat Boxopus den Zugang zu seinem API gesperrt. Dropbox spricht von der Anstiftung zur Urheberrechtsverletzung. Der ferngesteuerte Torrent-Download in die eigene Dropbox ist damit vorerst am Ende.

Dateien aus Bittorrent direkt in die eigene Dropbox zu speichern, ist nicht mehr möglich, seit der Cloud-Speicherdienst dem Startup Boxopus den Zugang zu seinem Dienst gesperrt hat. Im firmeneigenen Blog veröffentlichte Boxopus Auszüge aus einer E-Mail, die von Dropbox stammen soll.

Anzeige

Dropbox macht darin unmissverständlich klar, dass es mit den Möglichkeiten, die der Bitorrent-Dienst anbietet, in keiner Weise einverstanden ist: "Es ist uns nicht entgangen, dass Boxopus Funktionen anbietet, die als Aufforderung an die Benutzer verstanden werden können, durch die Benutzung von Dropbox Urheberrechte zu verletzen."

Künftig muss sich Boxopus einen neuen Partner suchen

Das Geschäftsmodell von Boxopus ist damit nicht am Ende: Man wolle mit anderen Cloud-Speicherdiensten Verhandlungen aufnehmen, um einen Ersatz für Dropbox zu finden. Mit welchen Anbietern man sprechen will, teilte Boxopus nicht mit.

Scheinbare Anonymität beim Torrent-Download

Über die Website Boxopus konnten bis zum Abschalten der Funktion Dateien aus Bittorrent direkt in die Dropbox des Anwenders gespeichert werden. Ein Umweg über den lokalen Rechner erfordert der Dienst nicht. Torrent-Websites können den Download in Boxopus als Option direkt anbieten. Damit ist ein recht hoher Grad von Anonymität beim Datendownload möglich. Boxopus befindet sich in der Betaphase und war kostenlos nutzbar. Eine Einschränkung hinsichtlich Dateitypen oder -größen bestand nicht, obwohl es auf der Website schon Hinweise gab, dass dies zukünftig geändert werden sollte.


eye home zur Startseite
berritorre 05. Jul 2012

Dropbox ist ja zum Syncronisieren zwischen der Cloud und dem eigenen Rechner (oder...

elgooG 27. Jun 2012

Es kann sowieso nur wage Schätzungen geben und bisher fand ich keine einzige Statistik...

laZee 27. Jun 2012

Bist du dir sicher? Ich glaube nicht, dass der Download legal ist. Es ist nur...

Morkulebus 26. Jun 2012

Wer will schon nach Megaupload als nächstes in den Schlagzeilen stehen?! Finde ich nur...

Kommentieren


Trash-Log / 27. Jun 2012

warum ich kein Dropbox nutze...



Anzeige

  1. IT Project Manager Microsoft SharePoint (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart
  2. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Medizininformatiker / Fachinformatiker (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Landeskrankenhaus (AöR), Andernach

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jackie Chan Edition (Little Big Soldier / Shaolin / Stadt der Gewalt) [Blu-ray]
    5,99€
  2. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  3. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Endlich...

    tingelchen | 23:18

  2. Re: Warum wird der Index nie überarbeitet?

    amfa | 23:15

  3. Re: Ist der i8 eigentlich auch so ein Blechauto...

    David64Bit | 23:09

  4. Re: ich finde es widerlich ...

    jeckoBecko | 23:06

  5. Re: Wer kauft sich vor Monatsende eine neue...

    Konfuzius Peng | 22:58


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel