Abo
  • Services:
Anzeige
Soll auch in der französischsprachigen Wikipedia gezeigt werden dürfen: das Atomium in Brüssel
Soll auch in der französischsprachigen Wikipedia gezeigt werden dürfen: das Atomium in Brüssel (Bild: Accountalive/Lizenz: CC-by-sa 3.0/de)

Gema fordert Lizenz für eingebettete Videos

Anzeige

Die Gema ist da anderer Ansicht: "Embedded Content, bei dem für den Nutzer nicht klar ist, dass die Datei von einer anderen Seite stammt, sollte hingegen lizenziert werden", hatte die Gesellschaft auf Anfrage von Golem.de mitgeteilt. Diese Frage ist bereits Gegenstand von Rechtsstreitigkeiten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einen solchen Fall schon im vergangenen Jahr zur Klärung vorgelegt.

In einem ähnlich gelagerten Verfahren war für den EuGH entscheidend, dass mit der Verlinkung kein neues Publikum erreicht wird. Für den EuGH bedeuten Links zwar die "Handlung der Wiedergabe" eines Werks, in der Regel jedoch keine "öffentliche Wiedergabe", für die laut Artikel 3 der EU-Richtlinie 2001/29 die Zustimmung des Urhebers erforderlich ist. Die EU könnte die gängige Praxis mit der Reform übernehmen, aber auch neue Regeln vorgeben.

Reform kann noch Jahre dauern

Angesichts solcher Rechtsstreitigkeiten fordert der Bitkom mehr Klarheit darüber, wie die Zugänglichmachung von Werken europaweit geregelt ist. Für Wikimedia ist es beispielsweise unverständlich, warum die sogenannte Panoramafreiheit für Gebäude in Deutschland gilt, in Ländern wie Frankreich und Belgien hingegen nicht. So könne das Atomium in Brüssel zwar in der englischsprachigen Wikipedia abgebildet werden, jedoch nicht in der französischsprachigen. Umfangreiche Kritik äußert die IT-Branche am System der urheberrechtlichen Abgaben auf Geräte und Speichermedien. "Besonders in Deutschland weist das System schwere Mängel auf und funktioniert überhaupt nicht", heißt in der Stellungnahme. "Das derzeitige Abgabensystem passt nicht mehr in die digitale Welt", sagte Bitkom-Geschäftsführer Bernhard Rohleder laut Pressemitteilung. "Die Geräteabgabe muss durch effektivere Modelle ersetzt werden. Dazu sollte die EU-Kommission im geplanten Whitepaper konkrete Vorschläge machen."

Auf die EU wartet offenbar reichlich Arbeit, um das Urheberrecht zu reformieren. Noch ist aber unklar, ob die Kommission mit einer neuen Richtlinie nur Vorgaben machen will, die die 28 Mitgliedstaaten dann in nationales Recht umsetzen. Möglich ist auch eine Verordnung, die von den Ländern dann eins zu eins übernommen werden müsste. Kerstin Jorna, Direktorin für geistiges Eigentum in der Generaldirektion Binnenmarkt der Europäischen Kommission, verwies jüngst in einem Pressegespräch in Berlin auf die zahlreichen Nachteile, die mit einer Richtlinie verbunden wären. Schließlich soll es bei der Reform darum gehen, den Rechteinhabern und Nutzern europaweit klare Regeln zu geben. Allerdings sei noch keine Entscheidung gefallen, ob nun eine Verordnung in Angriff genommen werden soll, sagte Jorna. Wie das Beispiel der umstrittenen EU-Datenschutzverordnung zeigt, sind langwierige Verhandlungen und harte Lobbykämpfe zu erwarten. Es kann noch etliche Jahre dauern, bis das Atomium auch in der französischen Wikipedia gezeigt werden darf.

Nachtrag vom 6. März 2014, 10:00 Uhr

Wir haben die Zahl der eingegangenen Antworten aktualisiert. Bis zum Mittag des 5. März 2014 seien 10.500 Beiträge eingegangen, teilte die EU-Kommission auf Anfrage von Golem.de mit.

 Urheberrecht: Widerstand gegen Verbote von Links und eingebetteten Videos

eye home zur Startseite
franzel 06. Mär 2014

Die EU Kommission soll einfach die Finger weglassen. Das Internet läuft nun auch schon...

Yash 06. Mär 2014

Solange in der Werbung das Kleingedruckte in Form von kleinen Texten zugemutet werden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  2. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  3. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  4. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  5. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  6. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  7. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  8. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  9. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  10. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Verkehrsexperten Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden
  2. Hawkeye ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

  1. Re: Chinesische Raumfahrt

    Moe479 | 14:10

  2. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird...

    maze_1980 | 14:10

  3. Re: Ultimaker

    nachgefragt | 14:08

  4. Re: Website?

    css_profit | 14:08

  5. Re: Vergleich zu 4k Streaming

    SirFartALot | 14:07


  1. 14:02

  2. 12:49

  3. 12:28

  4. 12:05

  5. 11:58

  6. 11:51

  7. 11:39

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel