Urbee: 50 Teile, 2.500 Stunden im Drucker
Urbee: 50 Teile, 2.500 Stunden im Drucker (Bild: Kor Ecologic)

Urbee Kanadischer Ingenieur druckt ein Auto

Urbee ist ein kleines dreirädriges Hybridauto, dessen Karosserie und Innenausstattung aus dem 3D-Drucker kommen. Ein Dienstleister aus den USA fertigt die rund 50 Teile, aus denen das Auto zusammengesetzt ist.

Anzeige

Das kanadische Unternehmen Kor Ecologic baut derzeit sein erstes Auto namens Urbee: Die Teile des Wagens kommen aus dem 3D-Drucker.

Urbee - eine Abkürzung für Urban Electric - ist ein Zweisitzer mit Hybridantrieb. Dieser besteht aus zwei Elektromotoren und einer Verbrennungsmaschine. Das dreirädrige Auto hat einen Akku, der an der Steckdose oder über ein Solarmodul geladen werden kann.

Gedruckt von Stratasys-Tochter

Gebaut wird das Auto bei Redeye On Demand. Der 3D-Druck-Dienstleister ist ein Tochterunternehmen von Stratasys, dem Marktführer im Bereich 3D-Drucker. Die Teile für das Auto werden mit einem Drucker vom Typ Fortus 900mc hergestellt.

Das Konzept hatte Entwickler Jim Kor aus Winnipeg in der kanadischen Provinz Manitoba 2010 vorgestellt. Urbee 2 sei derzeit in Produktion, sagte Kor der US-Tageszeitung St. Paul Pioneer Press. Eden Prairie, wo Redeye ansässig ist, liegt im Erscheinungsgebiet der Zeitung im US-Bundesstaat Minnesota. Kor hatte schon einen ersten Urbee gebaut. Bei dem sei aber nur die Karosserie aus dem 3D-Drucker gekommen, berichtet er. Beim zweiten werde auch die Innenausstattung gedruckt. Das Chassis bestehe allerdings aus Metall.

2.500 Stunden Druckzeit

Die Autoteile im 3D-Drucker herzustellen, bietet einige Vorteile. So werden weniger Teile gebraucht: Die gesamte Karosserie des Autos besteht aus etwa 50 Elementen. Das soll auch die Kosten senken, da es einfacher ist, das Auto zusammenzubauen. Allerdings ist der Aufwand der Produktion relativ hoch: Für alle Teile zusammen beträgt die Druckzeit rund 2.500 Stunden.

Urbee sei das bisher größte Projekt von Redeye, sagte Jeff Hanson, der bei dem 3D-Druck-Dienstleister für die Geschäftsentwicklung zuständig ist. Größe sei kein Problem, vielmehr hänge es am Budget. Wenn das groß genug sei, könne man sogar einen Flugzeugträger drucken. Hanson hält eine Fabrik für möglich, in der 3D-Drucker Autoteile drucken. Die könnten dann automatisch dem Drucker entnommen und auf ein Fließband für die weitere Bearbeitung transferiert werden.

Von Küste zu Küste

Urbee wird über einen Hybridantrieb verfügen, wobei der Verbrennungsmotor mit Ethanol betrieben werden soll. Kor will zusammen mit einem Beifahrer mit dem ersten Urbee von San Francisco nach New York fahren. Dabei wollen sie nicht mehr als eine Tankfüllung Treibstoff verfahren - der Tank fasst rund 40 Liter.

Der Preis für einen Urbee steht noch nicht fest. Kor sagte der Zeitung, es lägen ihm bereits 14 Bestellungen vor.


__destruct() 14. Feb 2013

Er kann dann auch Platinen drucken, auf denen direkt relativ große Ströme fließen können...

fotografer 14. Feb 2013

Wie man als Ingenieur auf 3 Räder kommt ist mir schleierhaft. Klar der Rollwiederstand...

Go4theQ 14. Feb 2013

Zunächst einmal wird hier auch mit Metall gedruckt und ja 3D-Drucker drucken schon mit...

Go4theQ 14. Feb 2013

Also wenn das Auto das kann was in diesem Artikel angepriesen wird, würde ich es schon...

Sharra 12. Feb 2013

Das Problem, dass eigentlich wichtige Aussagen nur oberflächlich erklärt werden, oder...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  2. Senior Consultant SAP BI (m/w)
    INTENSE AG, Würzburg und Köln
  3. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München
  4. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9:00 UHR: Saturn Online Only Offers
    (alle Angebote versandkostenfrei u. solange der Vorrat reicht, u. a. Nikon 1 J5 für 444,00€)
  2. Blu-ray-Box-Sets reduziert
    (u. a. Ocean's Trilogy 14,97€, The Wire 69,97€, Lethal Weapon 1-4 16,97€, Band of Brothers 17...
  3. TIPP: Panasonic eneloop AAA Ready-to-Use Micro NI-MH Akku 4er-Pack 750 mAh inkl. Box
    8,42€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Supernerds

    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

  2. O2-Netz

    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

  3. Landkreistag

    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

  4. Millionen Tonnen

    Große Mengen Elektronikschrott verschwinden aus Europa

  5. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  6. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  7. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  8. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  9. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  10. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Lara Go im Test Tomb Raider auf Rätseltour
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

  1. Problem ist die sich verbreitende Resignation

    user_name2015 | 17:54

  2. Re: In Amerika funktioniert es auch..

    MK899 | 17:54

  3. Re: DSL...

    LinuxMcBook | 17:48

  4. Re: Schland hat den Trend verschlafen.

    DiamondTommy | 17:45

  5. Re: EMP

    FreiGeistler | 17:40


  1. 12:57

  2. 11:23

  3. 10:08

  4. 09:35

  5. 12:46

  6. 11:30

  7. 11:21

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel