Abo
  • Services:
Anzeige
Upgradepreise für Windows 8 Pro
Upgradepreise für Windows 8 Pro (Bild: Microsoft)

Upgrade: Windows 8 Pro für 40 US-Dollar

Upgradepreise für Windows 8 Pro
Upgradepreise für Windows 8 Pro (Bild: Microsoft)

Ein Upgrade auf Windows 8 Pro soll 39,99 US-Dollar kosten. Das gilt für Upgrades von Windows XP ebenso wie für solche von Windows Vista und Windows 7.

Microsoft hat in einem Blogeintrag die ersten Preise für Windows 8 verraten. Ein Upgrade auf Windows 8 Pro soll demnach 39,99 US-Dollar kosten, wobei Upgrades von Windows XP, Windows Vista und Windows 7 möglich sind. Wer Windows 8 auf diesem Weg erwirbt, kann zudem das Windows Media Center kostenlos über die Option "Add Feature" hinzuinstallieren.

Anzeige

Retailversion für 69,99 US-Dollar

Der Preis gilt bis 31. Januar 2013 für Downloads über Windows.com, die Microsoft in 131 Märkten anbietet. Eine Retailversion des Upgrades auf Windows 8 Pro mit DVD soll ebenfalls bis 31. Januar 2013 für 69,99 erhältlich sein.

DVD für 15 US-Dollar extra

Nach dem Kauf startet der Windows 8 Upgrade Assistant den Download. Er verfügt über einen integrierten Downloadmanager, so dass der Download auch angehalten und später fortgesetzt werden kann. Der Nutzer hat danach die Möglichkeit, zunächst Installationsmedien wie einen bootbaren USB-Stick oder eine .iso-Datei anzulegen, die dann auf eine DVD gebrannt werden kann. Microsoft bietet zudem die Möglichkeit, für 15 US-Dollar zuzüglich Versandgebühren eine DVD zu bestellen.

  • Upgrade auf Windows 8
  • Upgrade auf Windows 8
  • Upgrade auf Windows 8
  • Upgrade auf Windows 8
  • Upgrade auf Windows 8
Upgrade auf Windows 8

Der Windows 8 Upgrade Assistant führt anschließend Schritt für Schritt den Upgradeprozess durch. Er prüft vorab, ob auf dem jeweiligen PC Windows 8 auch installiert werden kann und schlägt gegebenenfalls Maßnahmen vor. Er informiert auch über alle Applikationen oder Geräte, die eventuell mit Windows 8 inkompatibel sind. Allerdings gilt: Nur wer von den Consumer-Versionen von Windows 7 auf Windows 8 umsteigt, kann alle Einstellungen, persönlichen Dateien und Apps mitnehmen. Bei Upgrades von Windows Vista bleiben immerhin noch die Windows-Einstellungen und persönlichen Dateien erhalten, bei Upgrades von Windows XP werden nur die persönlichen Dateien übernommen.

Es ist auch möglich, Windows 8 beim Upgrade komplett neu zu installieren und die Festplatte zuvor zu formatieren. Der Vorgang muss aber aus dem Windows-8-Setup heraus vorgenommen werden. Wird die Platte vorher formatiert, funktioniert das Upgrade nicht mehr.

OEM-Version für alle

Preise für eine Vollversion verrät Microsoft noch nicht, verspricht aber, dass die System-Builder-Version von Windows 8 und Windows 8 Pro für alle erhältlich sein wird. Das gilt ausdrücklich auch dann, wenn jemand seinen PC selbst zusammenbaut oder Windows 8 in einer virtuellen Maschine installieren will.


eye home zur Startseite
Crass Spektakel 05. Jul 2012

Auch der Hardwarehunger hielt sich sehr in Grenzen sobald alles einmalig indiziert wurde...

Crass Spektakel 04. Jul 2012

Touchscreen ist doch Scheisse: 1. Fürchterlich ermüdend - für jeden Mist muß man mit frei...

Anonymer Nutzer 04. Jul 2012

Ich möchte nur nochmal an vergangene Werbeaussagen erinnern: "Windows NT 4.0 ist nochmals...

redmord 04. Jul 2012

Hat ja nicht unbedingt was mit Bugs zu tun. Metro ist völlig neu und ist mit dem Desktop...

Thaodan 03. Jul 2012

"Benutzt und unsere Software uns ist es (erst mal) egal ob ihr bezahlt oder nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 33,99€
  2. (heute u. a. Heimkino-Produkte reduziert, bis zu 20% auf Acer-Notebooks)

Folgen Sie uns
       


  1. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  2. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  3. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  4. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  5. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr

  6. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  7. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  8. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  9. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  10. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Antenne abklemmen

    HansiHinterseher | 11:34

  2. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    narea | 11:34

  3. Re: Tolle Idee, aber...

    bark | 11:33

  4. Re: SMS gleich Handy / Tabletzwang

    photoliner | 11:32

  5. Re: Warum machen die Amis es nicht wie die Russen?

    Menplant | 11:32


  1. 10:49

  2. 10:33

  3. 10:28

  4. 10:20

  5. 10:05

  6. 09:26

  7. 08:41

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel