Abo
  • Services:
Anzeige
Aktuelles Fire OS bringt Sideloading-Apps auf den Fire-TV-Startbildschirm.
Aktuelles Fire OS bringt Sideloading-Apps auf den Fire-TV-Startbildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Update für Fire TV: Amazon hat doch ein Herz für Sideloading-Apps

Aktuelles Fire OS bringt Sideloading-Apps auf den Fire-TV-Startbildschirm.
Aktuelles Fire OS bringt Sideloading-Apps auf den Fire-TV-Startbildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Fire-TV-Geräte erhalten derzeit ein Update, mit dem der Aufruf von Sideloading-Apps drastisch vereinfacht wird. Abseits davon wird der generelle Umgang mit Apps vereinfacht. Allerdings funktioniert der Fire Starter nach dem Update nicht mehr.

Es war schon nicht mehr für möglich gehalten worden, aber jetzt ist es doch passiert: Zwei Jahre nach der Markteinführung des ersten Fire TV gibt es erstmals vom Hersteller einen unkomplizierten Zugriff auf Sideloading-Apps. Direkt vom Fire-TV-Startbildschirm können jetzt auch Sideloading-Apps aufgerufen werden - sie erscheinen direkt im Aktuell-Bereich. Das ist mit dem Update auf Fire OS 5.0.5.1 möglich, das Amazon derzeit an seine Fire-TV-Geräte verteilt.

Anzeige

Mögliche Probleme mit Kodi

Mit dem Update vereinfacht Amazon allgemein den Zugriff auf Apps. So gibt es für das Pop-up-Menü, das bei längerem Druck auf die Home-Taste der Fernbedienung des Fire-TV-Geräts erscheint, einen neuen Eintrag. Der neue Eintrag erlaubt den Aufruf des App-Bereichs. Noch schneller geht es mit einem Doppeltipp auf die Home-Taste der Fernbedienung: Dann öffnet sich die App-Rubrik ohne vorheriges Pop-up-Menü.

Wer Kodi in Amazons App-Shop gekauft hat, muss einen Kniff bemühen, damit auch diese App im Aktuell-Bereich des Fire-TV-Startbildschirms und in der App-Rubrik erscheint. Im Amazon-Konto muss Kodi aus der Liste der bezogenen Apps gelöscht werden. Danach muss das Fire-TV-Gerät neu synchronisiert werden, das ist manuell über die Einstellungen machbar. Dann sollte nach einem Geräteneustart das Kodi-Icon im Aktuell-Bereich und in der App-Rubrik erscheinen.

Aktueller Fire Starter funktioniert nicht mehr

Wer bislang den Fire Starter verwendet hat, kann diesen derzeit nicht weiter benutzen. Nach der Installation wird die App nirgendwo mehr gelistet, obwohl sie weiterhin installiert ist. Mit einer Neuinstallation kann das Problem bis zum nächsten Neustart des Fire-TV-Geräts beseitigt werden - dann ist Fire Starter wieder verschwunden, aber nicht deinstalliert.

Vermutlich hat es interne Änderungen an Fire OS gegeben, mit denen sich der Fire Starter nicht mehr verträgt. Der Fire Starter diente unter anderem dazu, Sideloading-Apps bequem aufrufen zu können. Wer den alternativen Startbildschirm nur dafür verwendet hat, kann mit dem aktuellen Update darauf verzichten, weil sich Sideloading-Apps jetzt unkompliziert aufrufen lassen. Es ist aber davon auszugehen, dass der Macher des Fire Starters ein Update veröffentlichen wird, damit er auch unter Fire OS 5.0.5.1 läuft.

Update wird in Schüben verteilt

Das Update auf Fire OS 5.0.5.1 wird in Schüben über das Internet verteilt und es kann einige Tagen dauern, bis das Update an alle Geräte verteilt sein wird. Golem.de hat das Update auf einem Fire TV Stick mit WLAN-Fernbedienung sowie dem Fire TV der ersten und zweiten Generation erhalten.

Bereits mit dem Update auf Fire OS 5.0.4 hat Amazon den Zugriff auf Sideloading-Apps vereinfacht. Diese wurden seitdem auch in der App-Rubrik gelistet, während Sideloading-Apps zuvor nur in den Fire-OS-Einstellungen zu finden waren. Der App-Start darüber war vergleichsweise mühselig. Mit dem Zusatz Sideloading werden Apps bezeichnet, die an Amazons App-Shop vorbei auf einem Fire-TV-Gerät installiert werden. Das ist etwa notwendig, wenn eine App nicht im App-Shop von Amazon gelistet ist, wie es etwa bei Kodi oder auch dem Fire Starter der Fall ist.

Nachtrag vom 6. April 2016, 7:31 Uhr

Für das Fire TV der ersten und zweiten Generation haben wir Fire OS 5.0.5.1 mittlerweile auch erhalten. Der Artikeltext wurde entsprechend aktualisiert.


eye home zur Startseite
wowbagger999 06. Apr 2016

Amazon Music streamt, audible lädt die Bücher herunter - hat am Pad im Urlaub und im Zug...

velo 06. Apr 2016

Geht es eigentlich, dass ich andere AppStores mit Fernbedienung nutzen kann? Hintergrund...

Netspy 06. Apr 2016

Nein, hat er nicht. Ich bin sehr wohl der Meinung, dass es an der Firmware liegt. Wer...

Berner Rösti 06. Apr 2016

Du kannst m.W. die Einstellungen von Kodi speichern und nach der Neuinstallation wieder...

Berner Rösti 05. Apr 2016

Schön wäre auch, wenn nun endlich auch wieder das Screen Mirroring von Windows-Geräten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. SKS Unternehmensberatung GmbH & Co. KG, Hochheim am Main
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 29,99€
  3. (-23%) 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Sollen doch alle Updates einstampfen....

    McWiesel | 00:10

  2. Re: Gejammer

    s7evin | 00:01

  3. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    bombinho | 00:01

  4. Re: Da brauchts keine App....

    lestard | 23.01. 23:58

  5. Re: Wie soll man dann geschäftlich nach China reisen?

    486dx4-160 | 23.01. 23:58


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel