Patch für Adobe Reader und Acrobat
Patch für Adobe Reader und Acrobat (Bild: Adobe)

Update für Adobe Reader Adobe mit neuem Patchday-Zyklus

Adobe hat einen Patch für die PDF-Anwendungen Adobe Reader und Acrobat veröffentlicht. Mit den Updates werden insgesamt vier gefährliche Sicherheitslücken beseitigt. Nach fast drei Jahren verändert Adobe seinen Patchday-Zyklus.

Anzeige

Von Adobe wird es künftig nicht mehr einmal im Quartal einen festen Patchday geben. Diesen Quartals-Patchday hatte Adobe Mitte 2009 eingeführt, will ihn aber nach knapp drei Jahren nicht mehr so weiterführen. Stattdessen wird es den Patchday nun nach Bedarf ohne festen Turnus geben. Damit will Adobe schneller auf Sicherheitslücken reagieren können.

Findet ein Patchday statt, wird er wie gehabt am zweiten Dienstag eines Monats sein. Adobe will künftig drei Arbeitstage vorher auf einen kommenden Patchday hinweisen, damit sich Anwender und Administratoren darauf vorbereiten können.

Vier gefährliche Sicherheitslücken im Adobe Reader

Am letzten Quartals-Patchday von Adobe gibt es ein Sicherheitsupdate für die beiden PDF-Applikationen Adobe Reader und Acrobat. Damit werden vier Sicherheitslücken in den beiden Anwendungen geschlossen. Angreifer können diese Fehler zur Ausführung von Schadcode missbrauchen. Sie müssen ein Opfer lediglich dazu verleiten, eine entsprechend manipulierte PDF-Datei mit einer der beiden Anwendungen zu öffnen.

Die vier Sicherheitslücken betreffen den Adobe Reader 9.x und Acrobat 9.x für Windows, Mac OS und Linux sowie den Adobe Reader 10.x und Acrobat 10.x für die Windows- und Mac-OS-Plattformen. Der Sandbox-Modus im Adobe Reader 10.x und in Acrobat 10.x soll eine Ausnutzung der Sicherheitslücken verhindern. Bislang ist Adobe nicht bekannt, dass eine der Sicherheitslücken aktiv ausgenutzt wird.

Die Updates für den Adobe Reader und für Acrobat können über die Updatefunktion der Software oder über das von Adobe veröffentlichte Security Bulletin heruntergeladen werden. Mit dem Update wird zudem der im Adobe Reader und in Acrobat enthaltene Flash Player aktualisiert.


Kommentieren



Anzeige

  1. System Operatoren / Incident Manager (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Wiesbaden
  2. Prozessmanager Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Engineer (m/w) für Software / Hardware im Bereich Gebäudeautomation
    Siemens AG, Stuttgart
  4. Senior Javascript Frontend Developer (m/w)
    tresmo GmbH, Augsburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. Raidmax Blackstorm Green
    64,99€
  3. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  2. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  3. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  4. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten

  5. Spielebranche

    Sega streicht 300 Stellen

  6. Gegen Pegida

    Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

  7. Smartphones

    Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

  8. FCC

    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

  9. DVB-T2/HEVC

    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

  10. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Operation Eikonal Telekom sieht sich als Abschleppdienst des BND
  2. Certify and go BSI räumt lasche Kontrolle von BND-Überwachungsgeräten ein
  3. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

    •  / 
    Zum Artikel