Der Windows-Desktop von Windows 8.1
Der Windows-Desktop von Windows 8.1 (Bild: Screenshot Golem.de)

Update 1 Windows 8.1 startet standardmäßig mit Windows-Desktop

Mit dem kommenden Update 1 für Windows 8.1 wird das Betriebssystem standardmäßig in den Windows-Desktop starten. Bisher war noch immer der Windows-Startbildschirm voreingestellt. Damit soll sich das Betriebssystem stärker an Mausnutzer richten.

Anzeige

Bisher war es auch mit Windows 8.1 so voreingestellt, dass Microsofts aktuelles Betriebssystem nach dem Start den Windows-Startbildschirm zeigt. Seit Windows 8.1 ist es möglich, in den Einstellungen festzulegen, dass das Betriebssystem nach dem Start zunächst den Windows-Desktop anzeigt. Mit dem Windows 8.1 Update 1 wird das möglicherweise die neue Voreinstellung, wie The Verge mit Verweis auf vertrauliche Quellen berichtet.

Diese neue Voreinstellung ist in einer aktuellen Vorabversion von Windows 8.1 Update 1 enthalten. Laut The Verge könnte es aber bis zum Erscheinen des Update 1 auch passieren, dass diese Vorgabe wieder geändert wird. Microsoft wollte sich auf Nachfrage dazu nicht äußern.

Die neue Standardvorgabe würde zu den anderen geplanten Änderungen passen, die darauf abzielen, den klassischen Windows-Desktop wieder stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Damit soll das Windows-Betriebssystem für Unternehmenskunden einfacher benutzbar werden. Diese verwenden üblicherweise keinen Touchscreen, so dass die Bedienung im Wesentlichen mit Maus und Tastatur erfolgt.

Kontextmenü auf dem Windows-Startbildschirm

Der Windows-Startbildschirm erhält für Mausnutzer nun Kontextmenüs. Bisher musste der Anwender auch mit der Maus erst in die App-Bar gehen, um Änderungen vorzunehmen. Bei der Fingerbedienung stellt sich das nicht als Problem dar, aber mit der Maus sind die Wege unnötig lang.

In Zukunft soll in einem solchen Fall bei einem Rechtsklick das Kontextmenü direkt da erscheinen, wo der Mauspfeil ist. Damit lassen sich also Einstellungen am Windows-Startbildschirm mit der Maus bequemer als bisher vornehmen. Bei der Fingerbedienung bleibt wohl alles wie bisher, so dass sich die Bedienung des Windows-Startbildschirms mit der Maus oder dem Finger unterscheidet.

Windows-Startbildschirm mit Suchen- und Beenden-Knopf

Für eine einfachere Mausbedienung erhält der Windows-Startbildschirm zudem einen Suchen- und einen Beenden-Knopf. Beide Funktionen waren für Mausnutzer bisher nur vergleichsweise umständlich erreichbar. Auch das Verändern der Kachelgröße wurde anders implementiert. Die Kachelgröße lässt sich in Zukunft per Kontextmenü einstellen.

Künftig sollen sich Metro-Apps respektive Windows-Store-Apps in der Windows-Taskleiste ablegen und von dort aus starten lassen. Der Weg über den Metro-Startbildschirm ist dann nicht mehr erforderlich. Metro-Apps werden einen Schließen-Knopf erhalten. Ähnlich wie klassische Windows-Programme sollen sich dann auch Metro-Apps bequem mit einem Mausklick beenden lassen.

Derzeit wird das Windows 8.1 Update 1 für den 11. März 2014 erwartet, als weiterer möglicher Termin ist April 2014 im Gespräch. Die Betriebssystemaktualisierung wird dann über Microsofts Windows-Update-Funktion verteilt, Besitzer von Windows 8.1 erhalten es also kostenlos.

Bislang hat Microsoft das Windows 8.1 Update 1 nicht offiziell angekündigt.


MicroK 07. Mr 2014

Und ich kenne niemanden der sich mit Win 8.1 beschäftigt hat und noch zurück auf Win 7...

swissmess 05. Feb 2014

Ist schonmal sympathisch dass du Modern-API und Startmenü trennst. dieses sinnvolle...

swissmess 05. Feb 2014

Müssen muss man gar nichts. Du kannst dir immer noch ein PC kaufen und 3.1/95/98SE/2000...

ploedman 04. Feb 2014

Man hätte es noch einfacher machen können. Bei der Installation kein Touchscreen? Dann...

xmaniac 04. Feb 2014

Motzi, du liegst mal wieder so falsch, dass man an deinem Geisteszustand nur zweifeln...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w)
    SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  2. IT Projektleiter (m/w)
    Hubert Burda Media, München
  3. Projektmanager (m/w)
    AISIN AW Co. LTD, Unterschleißheim Raum München
  4. Netzwerkadministrator (m/w)
    ITK Engineering AG, Rülzheim (bei Karlsruhe) und München

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...
  2. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor

    Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

  2. Prozessoren

    Intel stellt Skylake für Ultra- und Notebooks vor

  3. Me Pro im Hands on

    Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt

  4. iOS

    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

  5. Wettbewerbszentrale

    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

  6. Nextbit Robin angeschaut

    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

  7. Netzneutralität

    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

  8. Streaming

    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

  9. Epic Games

    Unreal Engine 4.9 mit mehr Grafikeffekten auf Mobilegeräten

  10. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

  1. Keiner baut mein Smartphone

    Bowman | 08:28

  2. Re: Wahrscheinlich ein Wunsch der NSA...

    _2xs | 08:26

  3. Re: Wie ist des mit Zwangswerbung, Senden von...

    Discept | 08:24

  4. Re: Kein wirklicher Kracher dabei... Schade...

    ms (Golem.de) | 08:21

  5. Re: Wer schaut Filme aufm Handy ?

    blobhopp | 08:20


  1. 06:00

  2. 03:00

  3. 18:29

  4. 17:52

  5. 17:08

  6. 16:00

  7. 15:57

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel