Abo
  • Services:
Anzeige
UnoSWU
UnoSWU (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Uno SWU: Basteln mit programmierbarer Funksteckdose

UnoSWU
UnoSWU (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Zur Maker Faire in Berlin hat BlueberryE die Crowdfunding-Kampagne für seine programmierbare Steckdose vorgestellt. Bastler können zwischen verschiedenen programmierbaren Mikrocontrollern auswählen.

Die Uno SWU besteht aus einem schaltbaren Steckdosenmodul mit einer Erweiterungsschnittstelle für eines von drei Mikrocontroller-Boards. Bislang sind Boards mit einem ESP8266 und einer Kombination aus ESP826 und Atmega32U4 verfügbar. Sie ermöglichen die Kommunikation mit der Steckdose per WLAN. Ein weiteres Board auf Basis eines ARM-Cortex-M4-Mikrocontrollers ist angekündigt, es soll Bluetooth Smart, Zigbee und Openthread beherrschen.

Anzeige

Die Pins der Mikrocontroller, die nicht für die Kommunikation mit der Steckdose notwendig sind, werden durch das Gehäuse herausgeführt und können für eigene Bastelprojekte verwendet werden. Die Stromversorgung erfolgt durch das Steckdosenmodul und stellt für die Mikrocontroller-Boards 5V und üppige 800mA bereit. Die Programmierung erfolgt je nach Board über USB oder per serieller Schnittstelle und ist Arduino-kompatibel.

Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne betragen die Preise für das Set aus Steckdosenmodul und Mikrocontroller-Board derzeit zwischen 72 und 75 Euro, die Mikrocontroller-Boards kosten einzeln zwischen 9 und 12 Euro. Der Hersteller teilte bereits mit, dass sich die Preise durch die Produktion in China halbieren ließen.

  • UnoSWU (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • UnoSWU, im vorderen Teil sitzt das Mikrocontroller-Board (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch bei geschlossenem Gehäuse sind die Anschlüsse verfügbar (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch bei geschlossenem Gehäuse sind die Anschlüsse verfügbar (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
UnoSWU (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Berliner trafen auf Bastler

Nicht nur BlueberryE nutzte die 2. Berliner Maker Faire zur Produktvorstellung. Die rund 17.500 Besucher sahen nicht nur eine Vielzahl von Basteleien, sondern griffen in Workshops auch selbst zum Lötkolben, Laptop oder zur Heißklebepistole. In Vorträgen erfuhren sie, wie aus einem Bastelprojekt ein reales Produkt werden kann.


eye home zur Startseite
hausaffe 04. Okt 2016

Für Solange man keine metall gehäuse verbaut hat kann man ja ab steckdose nur noch 2...

vanilla thunder 04. Okt 2016

Ihr beide habt aber auch keine außergewöhnlichen Fachkenntnisse als Beweis eureres...

M.P. 04. Okt 2016

Ob da wohl alle relevanten Sicherheitsnormen eingehalten worden sind ..... Ist ja nett...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, München
  2. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  3. DMG MORI Software Solutions Germany GmbH, Pfronten (Allgäu)
  4. USU AG, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  2. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  3. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  4. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  5. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  6. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  7. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  8. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  9. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  10. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

  1. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    McWiesel | 18:12

  2. Re: Geile Nummer

    DetlevCM | 18:01

  3. Re: Rollenspiele sind out

    ArcherV | 17:57

  4. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    The_Grinder | 17:56

  5. Re: Das einzige was diese Mouthbreather verstehen...

    ArcherV | 17:54


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel