Gnome 3 könnte mit Erweiterungen wieder wie Gnome 2 aussehen.
Gnome 3 könnte mit Erweiterungen wieder wie Gnome 2 aussehen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Unix-Desktop Gnome ohne 2D-Modus zum Testen

In der zweiten Vorabversion von Gnome 3.8 ist erstmals der 2D-Modus nicht mehr enthalten. Zudem wird nun GStreamer 1.0 benötigt. Auch bieten die Erweiterungen einen Classic-Modus.

Anzeige

Wie bereits angekündigt, verzichtet die aktuelle Entwicklungsversion Gnome 3.7.2 auf den Fallbackmodus. Nutzer von Systemen ohne 3D-Beschleunigung müssen deshalb die Grafikberechnung via LLVMPipe von der CPU übernehmen lassen.

Da dies besonders schwache CPUs zu stark beanspruchen kann, überlegen die Entwickler, einen reduzierten Modus anzubieten. Bei diesem soll weitgehend auf CSS-Animationen und -Transitions verzichtet werden.

Zudem kündigte das Entwicklerteam an, künftig einige Erweiterungen für die Gnome-Shell pflegen zu wollen, die bekannte Funktionen aus Gnome 2 bereitstellen. Eine endgültige Entscheidung über die Liste der Erweiterungen scheint zwar noch nicht getroffen, dennoch wurden die Erweiterungen bereits aufgeteilt. Mit der Option - -classic-mode etwa wird nur ein Teil der Erweiterungen kompiliert.

Gnome 3.7.2 hängt außerdem erstmals von dem Multimedia-Framework Gstreamer 1.0 ab, da ein Großteil der Anwendungen bereits zur Nutzung der neuen Version portiert wurde.

Weitere Änderungen finden sich in den Release Notes. Der Quellcode steht aufgeteilt in Kernbestandteile und Anwendungen zum Download bereit. Die Gnome-Shell-Erweiterungen sind über Git verfügbar. Binärpakete für einige Distributionen sollten demnächst verfügbar sein.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Anwendungsentwickler (m/w) Oracle
    nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  2. Mitarbeiter/in Infrastruktur
    Alnatura Produktions- und Handels GmbH, Bickenbach
  3. System Engineers (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Karlsruhe und Berlin
  4. Medien-Designer Digital & Print (m/w)
    combit Software GmbH, Konstanz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  2. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  3. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  4. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt

  5. Quartalszahlen

    Samsungs Gewinn bricht wegen Preiskampf bei Smartphones ein

  6. Greg Kroah-Hartman

    Kdbus wird zur Aufnahme in Linux vorgeschlagen

  7. Grafikkarte

    AMD kontert Nvidias Maxwell mit 8-GByte-Radeons

  8. Filmpiraterie

    US-Kinos und MPAA verbieten Google Glass

  9. Stumbler

    Herumstolpern für Mozillas Geolokationsdienst

  10. Geak Watch II

    Smartwatch mit transflexivem Display und langer Akkulaufzeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Dreamfall Chapters Book One Neue Episode von The Longest Journey
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

    •  / 
    Zum Artikel