Anzeige
Docker baut seine Geschäftsbereiche aus.
Docker baut seine Geschäftsbereiche aus. (Bild: Docker)

Unikernel Systems: Docker übernimmt Anbieter für Mini-Betriebssysteme

Docker baut seine Geschäftsbereiche aus.
Docker baut seine Geschäftsbereiche aus. (Bild: Docker)

Unikernel sind spezielle Systeme, die nur jene Software enthalten, die zum Ausführen einer Anwendung benötigt wird. Der Container-Spezialist Docker übernimmt nun einen Anbieter für Unikernel-Dienstleistungen.

Der Technikchef von Docker, Solomon Hykes, beschreibt den Kauf von Unikernel Systems in dem US-Magazin Techcrunch als die wohl bis jetzt "obskurste" Übernahme des Unternehmens. Denn damit entfernt sich Docker vergleichsweise weit von seinem bisher eher engen Geschäftsfeld rund um die Unterstützung und Anwendung sogenannter Betriebssystemcontainer.

Anzeige

Die Idee von Unikerneln ist es, ein Betriebssystem auf das absolut notwendige Minimum an Software zu reduzieren, das zum Betrieb einer einzelnen Anwendung notwendig ist. Sämtliche Funktionen des eigentlichen Kernels und weiterer Hilfswerkzeuge werden dabei üblicherweise zu einer einzigen Bibliothek zusammengefasst. Diese Unikernel können dann auf einem Hypervisor oder auch direkt auf der Hardware ausgeführt werden.

Unikernel für kleine, schnelle Anwendungen

Bisher werden häufig mehrere Container auf einem einzigen laufenden Kernel - meist Linux - eingesetzt. Es ist aber auch möglich, für eine größere Isolation je Container einen einzelnen Kernel einzusetzen. Mit einer radikalen Reduzierung des Funktionsumfangs pro Anwendung mit Hilfe der Unikernel lassen sich zusätzlich dazu aber sehr kleine und damit schnelle Systeme erstellen, die zudem einen geringeren Angriffsvektor zum Ausnutzen von Sicherheitslücken aufweisen.

Das Team von Unikernel Systems, das nun für Docker arbeitet, besteht aus Entwicklern, die am Xen-Hypervisor und an Unikernel-Communityprojekten wie etwa MirageOS mitgearbeitet haben. Das Team soll auch nach der Übernahme durch Docker weiterhin die Unikernel-Community aktiv unterstützen und darüber hinaus für eine gute Integration der verschiedene Unikernel mit den Docker-Werkzeugen sorgen.

Ein Überblick über verschiedene Unikernel-Projekte und ihre jeweiligen Ansätze bietet die Webseite Unikernel.org.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  4. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Samsung UE49KU6409UXZG 49 Zoll-UHD-Fernseher (Triple Tuner, Smart TV) silber [Energieklasse A]
    734,00€ inkl. Cashback (Preis erscheint am Ende des Bestellvorganges) - Vergleichspreise ab ca...
  2. VORBESTELLBAR: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske - Collector's Edition [PC & Konsole]
    109,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy J3 119,00€ u. UEFA Euro 2016 PS4 14,99€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    rabatz | 11:42

  2. Also - das ist doch mal eine Meldung ,-)

    jo-1 | 11:41

  3. Sind Eltern dafuer ueberhaupt zertifiziert ?

    EWCH | 11:38

  4. Re: Endlich...

    Desertdelphin | 11:38

  5. Re: War klar

    divStar | 11:38


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel