Anzeige
Individuelle Muster aus einem Macbook-Deckel geschnitten
Individuelle Muster aus einem Macbook-Deckel geschnitten (Bild: Uncover)

Uncover Macbooks leuchten individuell

Es muss nicht immer nur ein Apfel sein, der auf der Rückseite eines Macbooks leuchtet, hat sich der Niederländer Victor van Doorn gedacht und bietet nun Macbook-Besitzern mit Uncover die Möglichkeit, ihre Geräte ganz individuell leuchten zu lassen.

Anzeige

Zunächst einmal wollte Victor van Doorn nur herausfinden, ob er sein Macbook nicht etwas individueller gestalten könnte, denn immer öfter sieht man auf Konferenzen reihenweise leuchtende Äpfel auf der Rückseite von Macbook-Deckeln. Er zerlegte sein Macbook und fand jemanden, der ihm mit einem Laserschneider ein neues Muster in den Aludeckel schnitt. Dabei ging zunächst zwar seine WLAN-Antenne kaputt, mittlerweile aber hat er einige Macbooks auf diese Art und Weise individualisiert.

  • Uncover lässt Macs individuell leuchten. (Bild: Uncover)
  • Uncover lässt Macs individuell leuchten. (Bild: Uncover)
  • Uncover lässt Macs individuell leuchten. (Bild: Uncover)
Uncover lässt Macs individuell leuchten. (Bild: Uncover)

Mit Uncover kreiert er nun individuelle Macbook-Deckel, die unter anderem bei einigen DJs Anklang finden. Noch ist die Geschichte recht exklusiv, denn die Individualisierung ist recht teuer. Das liegt zum einen am hohen Aufwand zum Auseinander- und Zusammenbau, zum anderen ist der verwendete Laserschneider recht teuer. So nennt van Doorn Preise von 400 bis 700 US-Dollar, je nach Design. Allerdings hofft Uncover, die Individualisierung von Macbooks künftig deutlich günstiger anbieten zu können. So hofft van Doorn zusammen mit einem Anbieter von Laserschneidern, die Kosten für den Laserschneider von 500.000 auf 50.000 Euro senken zu können.

Einen Nachteil aber hat Uncover: Sämtliche Garantieansprüche gehen verloren und Uncover selbst übernimmt auch keine Haftung.

Auf der von HackFwd organisierten Konferenz Build, die am Wochenende in Berlin stattfand, gewann Uncover beim Pitch in Berlin den Publikumspreis.


eye home zur Startseite
fool 13. Jun 2012

Ich hab damals bei unseren weißen iBooks den Deckel aufgemacht, farbiges...

cr4cks 12. Jun 2012

Was hat sich denn Apple geleistet, außer noch mehr Geld?

jochurt 12. Jun 2012

Dein Problem liegt eigentlich ganz woanders, mein Tipp: treibe Sport das stärkt das...

rj.45 11. Jun 2012

Ich weiss ja nicht, was du für komische Leute kennst, aber als wir sowohl ein Macbook Air...

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. IT-Security Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  2. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  3. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  4. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  5. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  6. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  7. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  8. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  9. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  10. id Software

    Dauertod in Doom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Nur weil es die Entwickler nicht schaffen

    v2nc | 14:35

  2. Alte Rechner?

    Spiritogre | 14:31

  3. Re: Windows interessiert mich nicht mehr

    DeathMD | 14:29

  4. Re: 2006 gegründet, 2001 Spiel released :>

    motzerator | 14:24

  5. Re: Fragwürdige Herangehensweise bei Email Filterung

    SoniX | 14:14


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel