Umweltschützer: NAS hat bessere Ökobilanz als die Cloud
(Bild: WD)

Umweltschützer NAS hat bessere Ökobilanz als die Cloud

Speichern auf dem heimischen NAS ist nicht nur in der Umweltwirkung der Cloud überlegen und spart Energie und Treibhausgase. Dezentral soll auch billiger sein, hat das Öko-Institut berechnet.

Anzeige

Das Öko-Institut empfiehlt Network Attached Storage (NAS) statt der Cloud. Berechnungen zeigen, dass beispielsweise das Speichern eines Datenvolumens von 4,7 GByte in einem Onlinespeicher 55 Kilogramm CO2-Äquivalente erzeugt. In einem energieeffizienten Heimnetzwerk fallen hingegen für die gleiche Datenmenge nur 150 Gramm CO2-Äquivalente an.

Auch bei den Kosten sei ein Heimnetzwerk der Cloud überlegen: Die Anschaffung und der Betrieb eines lokalen Netzwerkspeichers mit 1 TByte kosten pro Jahr rund 100 Euro. Die Onlinevariante bietet zum gleichen Preis dagegen nur 100 GByte Speicherplatz.

Das Öko-Institut hat aus seinem Projekt Top 100, in dem Vergabekriterien für das Umweltzeichen "Der Blaue Engel" entwickelt werden, Empfehlungen für den Einkauf kleiner Netzwerkspeicher abgeleitet. Ran Liu, wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Öko-Institut, sagt: "Ein energieeffizienter Netzwerkspeicher mit zwei Festplatten verbraucht maximal 58 Kilowattstunden pro Jahr. Ineffiziente Geräte können dagegen leicht das Doppelte verbrauchen."

Käufer sollten darauf achten, dass die NAS über einen Netzwerk-Standby verfügen, der nicht mehr als 4 Watt verbraucht, und leise im Betrieb sind. Wer nur Daten speichere, ohne verschiedene Geräte zu vernetzen, sollte auf "einfache externe Festplatten zurückgreifen", so Liu weiter. Diese benötigten nur dann Energie, wenn sie genutzt würden. Auch hier empfiehlt das Öko-Institut, auf energieeffiziente und geräuscharme Modelle zu setzen.

Die 2,5-Zoll-Modelle benötigten etwa zwei Drittel der Energie von 3,5-Zoll-Festplatten. Zudem seien sie in der Regel leiser im Betrieb. Energiesparende Modelle könnten am USB-Kabel erkannt werden. Würde die Festplatte ausschließlich über einen einzelnen USB-Port mit Strom versorgt, so könne die Leistungsaufnahme nicht den empfohlenen Wert von 2,5 Watt überschreiten.


perseus 30. Nov 2012

Also das es energiesparender ist eine Datei lokal auf einer Festplatte zu speichern, als...

zilti 29. Nov 2012

Hm also die Suche nach anderen Geräten am Netz läuft wohl am praktischsten mit Zeroconf...

IT.Gnom 29. Nov 2012

Seid ihr die neuen Bibelexperten auf Golem.de ?

ronlol 29. Nov 2012

Hi, sorry, es sind 7w nicht 1w im Standby :) Habe da ein Synology System mit zwei...

lisgoem8 29. Nov 2012

Eigentlich müsste das mal Sache der eigenen lokalen Bank sein. Schliessfach für Dokumente...

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater "Mobile Architecture" (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln
  2. IT-Revisor/-in
    SaarLB, Saarbrücken
  3. IT Service Manager (m/w)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. C++/Qt Frontend Developer (m/w)
    über Dr. Pendl & Dr. Piswanger, Vomp (Österreich)

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  3. Fire TV Stick
    39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  2. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  3. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  4. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  5. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  6. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  7. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  8. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  9. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern

  10. Günther Oettinger

    EU und Telekom wollen Regulierung zu Whatsapp und Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: Vorteil chromecast

    Cohaagen | 10:47

  2. Re: Stimme

    Sphinx2k | 10:43

  3. Re: Wozu?

    slead | 10:41

  4. Re: Meine Dashcam erstellt alle drei Minuten ein...

    Anonymouse | 10:38

  5. Re: ohne apt kein ubuntu

    oSu. | 10:31


  1. 10:05

  2. 09:50

  3. 09:34

  4. 09:01

  5. 18:41

  6. 16:27

  7. 16:04

  8. 15:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel