Anzeige
Telefónica-Werbung in Berlin
Telefónica-Werbung in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

UMTS: Millionen nutzen Roaming zwischen E-Plus und O2

Telefónica-Werbung in Berlin
Telefónica-Werbung in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Telefónica hat 42,6 Millionen Mobilfunkanschlüsse mit ihren Marken E-Plus und O2. Jetzt ist bekanntgeworden, wie viele davon das sogenannte nationale Roaming zwischen den Netzen nutzen.

Anzeige

Das nationale Roaming zwischen den UMTS-Netzen von E-Plus und O2 nutzen täglich etwa 5,5 Millionen Kunden. Das hat das Onlinemagazin Teltarif.de aus Unternehmenskreisen erfahren. Am 15. April 2015 aktivierte Telefónica Deutschland das Roaming. Beteiligt sind daran jetzt 2,9 Millionen O2-Kunden und 2,6 Millionen von E-Plus.

"Wir greifen auf eine Funktion zurück, die zwei oder mehr Netze wie eines behandelt. Diese Funktion kommt vom Gerät, nicht von der SIM-Karte", hatte Telefónica-Sprecherin Ursula Buczek Golem.de im April gesagt. Um dies nutzen zu können, müsse das Endgerät einmal aus- und wieder eingeschaltet werden.

60 TByte Daten von den Kunden im nationalen Roaming bewegt

Die Zahl der Kundenanschlüsse der Telefónica erreichte bis Ende Juni 2015 eine Anzahl von 48 Millionen, dies entspricht im Jahresvergleich einem Zuwachs in Höhe von 1,6 Prozent. Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse habe sich um 2,4 Prozent auf 42,6 Millionen erhöht, erklärte das Unternehmen.

Das kombinierte UMTS-Netz erreiche theoretisch 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Bei Download-Geschwindigkeiten von maximal 42 MBit/s biete es eine dichte UMTS-Abdeckung in städtischen Gebieten und verspreche eine "bessere Versorgung in ländlichen Regionen." Im Mai 2015 wurden täglich mehr als 60 TByte Daten von den Kunden im National Roaming bewegt.

Seit April bietet Telefónica Deutschland für Kunden auch im O2-Netz Voice-over-LTE (VoLTE) an, was für eine bessere Sprachqualität sowie kürzere Verbindungsaufbauzeiten sorgt. Zuvor mussten LTE-Smartphones für Sprachtelefonie noch auf die UMTS- oder GSM-Netze umschalten. Das nennt sich "Circuit Switched Fallback", hat Nachteile etwa beim Energiebedarf und gilt nur als Übergangslösung. VoLTE verspricht einen sehr schnellen Verbindungsaufbau und eine deutlich bessere Gesprächsqualität im Vergleich zu einem Anruf über das 2G-Netz.


eye home zur Startseite
Rekrut 28. Sep 2015

Also als eplus mit Premium warb hatten die schon das Plus (Hochgestellt) nach "eplus...

Nocta 28. Sep 2015

Da wäre vielleicht noch Optimierungspotential da, wenn man Mobilfunkstandard UND...

EsSieErDuIch 28. Sep 2015

Die Realität in einer dt. Großstadt ist nicht ganz so rosarot....

MüllerWilly 28. Sep 2015

Der Mensch ist vergesslich. Somit ist das etwas "ganz nigelnagelneues, was noch nie ein...

gaym0r 28. Sep 2015

Das ist auch 2,5x soviel wie die erwähnten 32kbit/s ^^

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Trials of the Blood Dragon im Test: Motorräder im B-Movie-Rausch
Trials of the Blood Dragon im Test
Motorräder im B-Movie-Rausch
  1. Anki Cozmo Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad
  2. Crowdfunding Echtwelt-Survival-Spiel Reroll gescheitert
  3. Anki Overdrive Mit dem Truck auf der Rennbahn

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung, leider...

    plutoniumsulfat | 23:24

  2. Re: Realistic

    The_Soap92 | 23:21

  3. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    RaZZE | 23:19

  4. Re: Level 25 für Casuals leider nicht hoch genug.

    RedHunt | 23:11

  5. bitte bei one drive auch die tricksereien abstellen

    Der Rechthaber | 23:11


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel