Abo
  • Services:
Anzeige
Telefónica-Werbung in Berlin
Telefónica-Werbung in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

UMTS: Millionen nutzen Roaming zwischen E-Plus und O2

Telefónica-Werbung in Berlin
Telefónica-Werbung in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Telefónica hat 42,6 Millionen Mobilfunkanschlüsse mit ihren Marken E-Plus und O2. Jetzt ist bekanntgeworden, wie viele davon das sogenannte nationale Roaming zwischen den Netzen nutzen.

Anzeige

Das nationale Roaming zwischen den UMTS-Netzen von E-Plus und O2 nutzen täglich etwa 5,5 Millionen Kunden. Das hat das Onlinemagazin Teltarif.de aus Unternehmenskreisen erfahren. Am 15. April 2015 aktivierte Telefónica Deutschland das Roaming. Beteiligt sind daran jetzt 2,9 Millionen O2-Kunden und 2,6 Millionen von E-Plus.

"Wir greifen auf eine Funktion zurück, die zwei oder mehr Netze wie eines behandelt. Diese Funktion kommt vom Gerät, nicht von der SIM-Karte", hatte Telefónica-Sprecherin Ursula Buczek Golem.de im April gesagt. Um dies nutzen zu können, müsse das Endgerät einmal aus- und wieder eingeschaltet werden.

60 TByte Daten von den Kunden im nationalen Roaming bewegt

Die Zahl der Kundenanschlüsse der Telefónica erreichte bis Ende Juni 2015 eine Anzahl von 48 Millionen, dies entspricht im Jahresvergleich einem Zuwachs in Höhe von 1,6 Prozent. Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse habe sich um 2,4 Prozent auf 42,6 Millionen erhöht, erklärte das Unternehmen.

Das kombinierte UMTS-Netz erreiche theoretisch 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Bei Download-Geschwindigkeiten von maximal 42 MBit/s biete es eine dichte UMTS-Abdeckung in städtischen Gebieten und verspreche eine "bessere Versorgung in ländlichen Regionen." Im Mai 2015 wurden täglich mehr als 60 TByte Daten von den Kunden im National Roaming bewegt.

Seit April bietet Telefónica Deutschland für Kunden auch im O2-Netz Voice-over-LTE (VoLTE) an, was für eine bessere Sprachqualität sowie kürzere Verbindungsaufbauzeiten sorgt. Zuvor mussten LTE-Smartphones für Sprachtelefonie noch auf die UMTS- oder GSM-Netze umschalten. Das nennt sich "Circuit Switched Fallback", hat Nachteile etwa beim Energiebedarf und gilt nur als Übergangslösung. VoLTE verspricht einen sehr schnellen Verbindungsaufbau und eine deutlich bessere Gesprächsqualität im Vergleich zu einem Anruf über das 2G-Netz.


eye home zur Startseite
Rekrut 28. Sep 2015

Also als eplus mit Premium warb hatten die schon das Plus (Hochgestellt) nach "eplus...

Nocta 28. Sep 2015

Da wäre vielleicht noch Optimierungspotential da, wenn man Mobilfunkstandard UND...

EsSieErDuIch 28. Sep 2015

Die Realität in einer dt. Großstadt ist nicht ganz so rosarot....

MüllerWilly 28. Sep 2015

Der Mensch ist vergesslich. Somit ist das etwas "ganz nigelnagelneues, was noch nie ein...

gaym0r 28. Sep 2015

Das ist auch 2,5x soviel wie die erwähnten 32kbit/s ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg
  3. Control Mechatronics GmbH, Ravensburg
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,95€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  2. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  3. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  4. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  5. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  6. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  7. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  8. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  9. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  10. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. wer vernünftig zocken will...

    Prinzeumel | 23:17

  2. Re: Wahrscheinlich sind Windowstreiber mindestens...

    aFrI | 23:14

  3. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Danijoo | 23:11

  4. Re: Mir sind die Sicherheitslücken mittlerweile egal.

    HelpbotDeluxe | 23:08

  5. Sommerloch² && schnellere Datenübertragung??

    HerrMannelig | 23:01


  1. 22:34

  2. 18:16

  3. 16:26

  4. 14:08

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel