UMTS-Ausbau: E-Plus holt im Chip-Netztest stark auf
Beide liegen auf Platz 3. (Bild: Michaela Rehle/Reuters)

UMTS-Ausbau E-Plus holt im Chip-Netztest stark auf

E-Plus kommt durch massiven Ausbau bei UMTS erstmals zusammen mit O2 auf den dritten Platz. Die Telekom liegt bei den Mobilfunkbetreibern wieder ganz vorne. Bei LTE ist Vodafone klar hinter der Telekom.

Anzeige

Durch massiven UMTS-Netzausbau verbessert sich E-Plus und liegt im Chip-Netztest praktisch gleichauf mit O2 Telefónica auf dem dritten Platz. Das erklärte Chip Xonia Online am 3. September 2013. Trotz härterer Bewertungskriterien habe sich E-Plus im Netztest 2013 um eine komplette Schulnote auf 2,93 gesteigert. Damit lag der Unterschied zu O2 nur noch bei 0,03, weshalb der Netzbetreiber dieses Jahr zum ersten Mal den dritten Platz zusammen mit O2 Telefónica einnimmt.

Allerdings liegt die Quote der schlechten Sprachsamples in den Innenstädten bei 3,8 Prozent, das ist relativ hoch, so die Tester. E-Plus bietet als einziger Netzbetreiber weiterhin noch kein LTE.

Die Deutsche Telekom bietet laut dem Test das beste Mobilfunknetz Deutschlands, sowohl bei Telefonie als auch beim mobilen Internet. Zudem bekommt der Konzern den neu vergebenen Titel Bestes LTE-Netz. Damit ist die Telekom bereits zum vierten Mal an der Spitze des Tests. Auf Platz 2 folgt Vodafone, das sich im Vergleich zum Vorjahr steigern konnte.

Die Qualität der LTE-Netze machte 10 Prozent der Gesamtwertung aus. Sowohl bei der Netzabdeckung als auch bei der Performance liegt die Telekom bei LTE eindeutig vorn. Insgesamt bietet der Netzbetreiber beim mobilen Internet die stabilsten Download- und Upload-Raten. Zusammen mit einem konstant hohen Niveau beim Telefonieren kommt die Telekom damit in der Gesamtwertung auf 2,08.

Vodafone verteidigt mit der Gesamtnote 2,46 den zweiten Platz. Der Anbieter zeigt beim Telefonieren deutlich weniger Verbindungsfehler als noch im Vorjahr und liefert mit klarem Abstand das zweitbeste Datennetz Deutschlands. Doch die Messungen ergaben, dass Vodafones Real LTE noch deutlich hinter dem Angebot der Telekom liegt.

O2 erreicht beim Telefonieren und mobilem Internet besonders in den Städten gute Bewertungen, Schwächen zeigt der Anbieter durch sein spärlich ausgebautes LTE-Netz und eine schwache Leistung in dünnbesiedelten Regionen.

Die Tester von Chip waren laut den Angaben im Juli 2013 über mehrere Wochen mit zwei Messteams unterwegs, um die Netzqualität zu ermitteln. "Auf ihrer Tour, die beide Teams je zweimal durch ganz Deutschland führte, testeten sie die Netze einmal aus Sicht des Normalnutzers mit GSM/UMTS und einmal aus Sicht eines LTE-Nutzers. Insgesamt erfassten sie in über 100.000 Einzelmessungen mehrere Millionen Messwerte und legten dabei über 8.400 Kilometer mit dem Auto und rund 6.000 Kilometer mit dem Zug zurück. Ein Team bereiste mit dem Testgerät im Rucksack zwölf deutsche Großstädte zu Fuß und per Zug, ein weiteres fuhr in speziell ausgerüsteten Messfahrzeugen durch großstädtische und dünn besiedelte Regionen. In die Gesamtwertung gingen die mobile Internetnutzung mit 60 Prozent, das Telefonieren mit 40 Prozent ein", heißt es im Testbericht.


rainergra_2010 08. Sep 2013

Sollte bei euch nicht so sein. Wenn ich die PLZ weiß, kann ich mal nachfragen, was da...

itchow.pulse 04. Sep 2013

Also ich bin mit blau.de (E-Plus) im Raum Koblenz / Westerwald inzwischen zufrieden...

hackCrack 04. Sep 2013

+1 made my day!!! :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  4. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  2. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  3. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  4. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

  5. iFixit

    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht

  6. Nvidia-Treiber

    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

  7. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar

  8. Mini-PC

    Alienware Alpha tritt mit Maxwell gegen PS4 und Xbox One an

  9. Android 5.0

    Lollipop in zwei Wochen für Nexus 4, 5, 7 und 10

  10. Getac S400-S3

    Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel