Abo
  • Services:
Anzeige
CES in Las Vegas 2010
CES in Las Vegas 2010 (Bild: David Becker/Getty Images)

Umfrage: Zuschauer wollen mehr HD-Programme

CES in Las Vegas 2010
CES in Las Vegas 2010 (Bild: David Becker/Getty Images)

Wer HD-Programme einmal ausprobiert hat, möchte meist nicht wieder zurück zu unscharfen Konturen und matten Farben. Astra rechnet damit, dass bis Ende 2012 über 50 Programme in Deutschland in HD-TV ausgestrahlt werden.

Insgesamt 68 Prozent der Zuschauer, die bereits hochauflösendes Fernsehen nutzen, wünschen sich mehr Programme in der erhöhten Auflösung. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Infratest, die der Satellitenbetreiber Astra Deutschland in Auftrag gegeben hat. Demnach sehen 66 Prozent HD-Programme mit detailreichen Bildern lieber als Programme in herkömmlicher Qualität mit unscharfen Konturen und matten Farben.

Anzeige

Laut Umfrage meinen 94 Prozent der HD-Nutzer, dass hochauflösendes Fernsehen eine deutlich bessere Bild- und Tonqualität biete. Unter den Befragten, die HD selbst nicht empfangen können, aber woanders einmal HD-TV gesehen haben, sind 82 Prozent von dem hochauflösenden Fernsehen überzeugt.

Unter den Befragten könnten sich 29 Prozent vorstellen, einen Sender weniger zu nutzen, wenn das Programm nicht in HD ausgestrahlt wird. Aber nur 20 Prozent aller deutschen Haushalte planen innerhalb der nächsten zwölf Monate die Anschaffung eines HD-Receivers. 18 Prozent wollen sich einen Flachbildfernseher kaufen. Den Kauf eines Geräts mit digitaler Aufnahmefunktion (PVR) überlegen dabei elf Prozent.

Astra rechnet damit, dass bis Ende 2012 über 50 Programme in Deutschland in HD ausgestrahlt werden. Verschiedene dritte Programme und ZDF-Spartenkanäle starteten hier ab 1. Mai 2012, darunter BR, NDR, SWR, WDR und Phoenix.

HD-Signale können per Satellit, Kabel oder als IP-TV zum Fernseher gelangen. DVB-T liefert in Deutschland kein HDTV. Die Februar-Ausgabe der Zeitschrift Test berichtet, dass sich 2011 fast 450.000 Haushalte vom Kabelfernsehen verabschiedet haben. Die meisten wechselten zum Satellitenempfang, weil sie so die monatliche Kabelgebühr sparen und mehr HD-Sender empfangen.

Per Satellit werden heute zehn frei empfangbare HD-Sender, darunter ARD HD, Arte HD und ZDF HD, geboten. Dazu kommen hoch aufgelöste Privatsender. RTL HD und Sat.1 HD gibt es nur über die kostenpflichtige Plattform HD Plus.


eye home zur Startseite
Replay 10. Feb 2012

Einen Privatsender als Referenz in Sachen HDTV anzugeben ist schon starker Tobak ^^ Ok...

imhotep 10. Feb 2012

Ich hab es gestern mit dem Sky HD-Receiver ausprobiert und der Ton des HD Programms...

Trollversteher 09. Feb 2012

Aber nur in die Tiefe - versuch mal, eine 40- oder 50" Röhre aufzutreiben - und selbst...

hschu 09. Feb 2012

Aber HD (und bald 3D) ist eben im Moment noch etwas, was man als Zusatzfeature verkaufen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. time:matters GmbH, Neu-Isenburg
  2. Volkswagen AG, Wolfsburg
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel
  4. afb Application Services AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Re: Wann kommt die Marktbereinigung?

    bplhkp | 22:36

  2. Re: Dumpingpreise

    Mingfu | 22:32

  3. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    igor37 | 22:31

  4. Re: Energieversorgung?

    Snooozel | 22:31

  5. Re: Conversations (XMPP Client) Downloadzahlen...

    nightmar17 | 22:30


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel