Macbook Air
Macbook Air (Bild: Apple)

Ultrabooks Apple erhält umfassendes Design-Patent aufs Macbook Air

Apple hat in den USA ein Design-Patent, einer Art Geschmacksmuster, zugesprochen bekommen, das weitestgehend das Design des Macbook Air beschreibt. Das neue Design-Patent ist umfassender als ein zuvor veröffentlichtes Design-Patent und könnte auch Ultrabookhersteller betreffen.

Anzeige

Apple hat in den USA ein neues Design-Patent zum Design des Macbook Air zugesprochen bekommen. Anders als beim älteren US-Patent D654,072, das sich nur auf die vorderen Standfüße des Notebooks bezog, geht das neue Patent D661,296 S deutlich weiter. Es beschreibt die aktuelle Version des Air-Designs.

  • Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296
  • Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296
  • Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296
  • Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296
  • Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296
  • Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296
  • Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296
Apple Macbook Air im US-Designpatent D661,296

Das Macbook Air ist keilförmig aufgebaut und genau dieses Design, die Form des Deckels und die des Displayscharniers sind die Hauptbestandteile des neuen Patents.

Ein Designpatent in den USA ist mit dem deutschen Geschmacksmuster vergleichbar. Eine schriftliche Ausarbeitung fehlt diesen Schriftstücken fast vollständig - sie bestehen praktisch ausschließlich aus Zeichnungen. Bei Streitigkeiten wird von den Gerichten verglichen, ob ein durchschnittlicher Betrachter das Produkt eines Konkurrenten mit diesem Design verwechseln könnte. Kleine Unterschiede spielen da keine Rolle.

In den Zeichnungen hat Apple mit gestrichelten Linien unwichtige Details ausgeblendet und mit den durchgezogenen Strichen das betont, worauf es ankommt. Wichtig ist dem Unternehmen das keilförmige Design mit den abgerundeten Ecken. Hersteller mit ähnlichen Designs könnten deshalb Probleme bekommen, auch wenn sie andere Details anders gestalten. Andererseits zeigt das Designpatent für die Konkurrenz auch Möglichkeiten auf, diese spezifischen Konstruktionsmerkmale zu vermeiden.

Ob nun Apple die Hersteller verklagt, die seinem Design zu ähnlich sind, bleibt abzuwarten. Geräte wie das Asus Zenbook oder das HP Envy Spectre sehen dem Macbook Air zumindest recht ähnlich, auch wenn sich beim Scharnier, der Farbe der Tasten oder beim Touchpad deutliche Unterschiede zeigen.


pur3 14. Jun 2012

Ja, ihr habt recht! alle anderen Kopieren das MacBook air! Immerhin benutzen viele alu...

Wirtschaftsmacht 13. Jun 2012

Meiner Meinung ist das doch alles nur eine Frage der Geldes und der Macht. Wenn ich zum...

neocron 10. Jun 2012

Kein unibody. Keine eilform ... dies wuerde wohl kaum jemand mt dem mba verwechseln!

neocron 09. Jun 2012

Warten Sie. Da habe ich eine aehnlich primitive Antwort: " Na ja, wenn Sie sich das...

MacGT 09. Jun 2012

Wo habe ich behauptet, dass Apple günstig ist? Nur ist halt Apple leider auch nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Services Manager (m/w)
    Sanofi Pasteur MSD, Berlin
  2. Referent (m/w) IT (Projekt- und Portfoliomanagement)
    Amprion GmbH, Dortmund
  3. .NET Entwickler (m/w)
    Palmer Hargreaves GmbH, Köln
  4. Projektkoordinator IT-Systemtechnik (m/w)
    Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Fire TV Stick
    39,00€
  2. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  3. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  2. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  3. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

  4. Die Woche im Video

    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

  5. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  6. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  7. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  8. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  9. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

  10. Google

    Chrome unterstützt Windows XP bis Ende 2015



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. Re: ist office wirklich die App, die jeder braucht ?

    Lord Gamma | 22:14

  2. Re: Wo liegt das Problem?

    Benutzername123 | 22:07

  3. Re: Typisch Deutschland...

    Benutzername123 | 21:57

  4. Re: Also... kein Open-Source

    spiderbit | 21:54

  5. Re: Schon wieder?

    igor37 | 21:49


  1. 15:13

  2. 14:40

  3. 13:28

  4. 09:01

  5. 20:53

  6. 19:22

  7. 18:52

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel