Abo
  • Services:
Anzeige
Eutelsat 5 West A
Eutelsat 5 West A (Bild: Eutelsat)

Ultra-HD Satellitenbasierter Livestream in 4K getestet

Die Satellitenübertragungskette für Ultra-HD-TV-Kanäle steht bereit. Das soll ein Test von Eutelsat, Ericsson und Sky ergeben haben.

Anzeige

Ericsson, der Satellitenbetreiber Eutelsat Communications, Globecast, der Ausrüster Newtec und Sky Italia haben eine durchgehende satellitenbasierte Übertragung für Livebilder in 4K erfolgreich getestet. Dies gaben die Unternehmen am 12. September 2013 bekannt. Mit der Testserie sei bestätigt, dass die vollständige Satellitenübertragungskette für Ultra-HD-TV-Kanäle bereitstünde.

Die 4K-Einspeisesignale produzierte Sky Italia im Quad-HD-Format (3.480 x 2.160) mit einer Bildfrequenz von 60 Vollbildern in der Sekunde mit Kameras und Videomischern verschiedener Hersteller.

Die Livesequenzen wurden dann von den Mischern in einem vierfachen 3G-SDI-Signal an die Content-Acquisition-Plattform von Ericsson übergeben. Ericssons Enkoder komprimierten die Signale in einer 10-Bit-4:2:2-Auflösung in MPEG4 AVC. Danach modulierte ein Newtec-AZ110-Satellitenmodulator die Signale in DVB-S2 in der Modulationsart 16APSK. So wurde ein Datendurchsatz von 89 MBit/s über einen herkömmlichen 36-MHz-Ku-Band-Transponder an Bord des Satelliten Eutelsat 5 West A auf der Orbitalposition 5° West möglich. Den Satelliten-Uplink realisierte und überwachte Globecast über eines seiner HD-SNG-Fahrzeuge mit einer 1,5-Meter-Sendeantenne und einem 400-Watt-Verstärker.

Das Einspeisesignal wurde in Mailand und im britischen Southampton mit 2,4-Meter-Antennen empfangen. Die Signalverfügbarkeit lag über 99,97 Prozent. Die Sequenzen seien dann über vier RX8200-Modular-Receiver von Ericsson empfangen und auf ein Quad-HD-Display übertragen worden.

Globecast ist ein Tochterunternehmen von Orange und bietet Übertragungsdienste für TV-Sender und Inhaltehersteller über ein Glasfaser- und Satellitennetz an.

Auf der Internationalen Funkausstellung zeigten Eutelsat und Samsung mit seriennaher Technik, wie 4K-Inhalte künftig auf entsprechenden Fernsehern ankommen können. Ein Samsung-Gerät, das mit Evolution Kits fit für DVB-S2 gemacht wurde, empfing mit seinem eingebauten Tuner eine Ultra-HD-Übertragung des Eutelsat-Satelliten 10A. Bisher waren dafür externe Sat-Receiver nötig. Eutelsat betreibt bereits seit Januar 2013 einen Demokanal für Ultra-HD, der über denselben Erdtrabanten ausgestrahlt wird.


eye home zur Startseite
keks.de 14. Sep 2013

Auf der IFA sagte mir ein Mitarbeiter des IRT (Institut für Rundfunktechnik), dass bei...

Das... 13. Sep 2013

exaktemente

jaykay2342 13. Sep 2013

Damit die Hersteller dir alle paar Jahre ne neues Set an Geraerten verkaufen koennen.

( Alternativ... 13. Sep 2013

... werden sogar die dümmsten verstanden haben das die auflösung bei bewegten bildern...

körner 12. Sep 2013

Vielleicht liegt es eher daran, dass du kein Red Bull *trinkst* xD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  4. COMPO Expert GmbH, Münster


Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis-Zugaben, Game-Gutscheine oder Cashbacks beim Kauf ausgewählter ASUS-Produkte
  2. (heute u. a. LG OLED-TVs u. PC-Zubehör reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  2. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

  3. Telekom

    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring

  4. Android-Verbreitung

    Nougat bleibt bei niedrigem Marktanteil

  5. Kernfusion

    Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  6. Skylake-R

    Intel stellt 14-nm-Prozessoren schon nach acht Monaten ein

  7. Google

    Neue App für persönliche Sicherheit

  8. Android-Dezember-Updates

    Patch für Dirty Cow und Android 7.1.1 mit neuen Emojis

  9. Amazon Go

    Supermarkt ganz ohne Kasse

  10. Apollo Lake

    Intel bringt neue NUC-Mini-PCs mit Atom-Antrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

  1. Re: das s7 edge, hat einen grösseren akku....

    Carlo Escobar | 12:59

  2. Re: OT: Oneplus One

    Häxler | 12:58

  3. Re: Und dann ist es vorbei ...

    Niaxa | 12:57

  4. Re: Induktiv laden gehört verboten

    JouMxyzptlk | 12:57

  5. Joa klar...

    Niaxa | 12:52


  1. 12:01

  2. 11:52

  3. 11:51

  4. 11:48

  5. 11:39

  6. 11:39

  7. 11:32

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel