Ultra-HD-Fernsehen: 4K-Demokanal über Satellit Eutelsat 10A gestartet
Eutelsats Satellitenflotte (Bild: Eutelsat)

Ultra-HD-Fernsehen 4K-Demokanal über Satellit Eutelsat 10A gestartet

Der Satellitenbetreiber Eutelsat hat einen Demokanal für ultrahochauflösendes Fernsehen (4K, Ultra HD) gestartet. Hersteller, Produktionsfirmen, Rechteinhaber und Pay-TV-Betreiber sollen damit Erfahrungen sammeln können.

Anzeige

Auf der vergangenen Ifa spielten sie eine Rolle. Und auch auf der gerade stattfindenden CES 2013 sind Fernseher mit 4K-Auflösung eines der großen Themen. 4K-Videos für die Endgeräte sind jedoch noch Mangelware. Damit die Akteure der europäischen Wirtschaft Erfahrung mit der höheren Auflösung und ihren technischen Herausforderungen sammeln können, bietet Eutelsat Communications ihnen ab sofort einen ersten 4K-Demo-Kanal.

  • Eutelsats Satellitenflotte - Eutelsat 10A liefert nun auch einen 4K-Testkanal. (Bild: Eutelsat)
Eutelsats Satellitenflotte - Eutelsat 10A liefert nun auch einen 4K-Testkanal. (Bild: Eutelsat)

Der neue Kanal arbeitet laut Eutelsat-Ankündigung mit einer Bildfrequenz von 50 Vollbildern in der Sekunde. Die MPEG4-komprimierten Signale werden mit 40 MBit/s in vier Quad-HD-Strömen übertragen. Dabei kooperiert Eutelsat mit Ateme, einem Anbieter von Video-Kompressionslösungen für die TV-Industrie. Helfen soll der 4K-Testkanal unter anderem Produktionsfirmen, Pay-TV-Betreibern, Rechteinhabern und TV-Geräteherstellern.

"Der Uplink der Signale zum Satelliten Eutelsa 10A erfolgt über den Eutelsat-Teleport in Rambouillet in der Nähe von Paris", heißt es in der entsprechenden Eutelsat-Pressemitteilung.


robinx999 09. Jan 2013

Nett doch muss man natürlich noch eine art Buffer oder ein zweites CD Laufwerk einbauen...

Charles Marlow 09. Jan 2013

bis sich überhaupt mal was bei uns getan hat. Und selbst jetzt lahmt die Mehrheit der...

janpi3 08. Jan 2013

Genau, denn als HD eingeführt wurden ist, wurden die vorher kostenpflichtigen SD...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. IT-Infrastruktur Security Spezialist (m/w)
    NRW.BANK, Düsseldorf
  3. Leiter(in) Stabsstelle Architekturmanagement
    Toll Collect GmbH, Berlin
  4. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel