Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Qt gibts mit Langzeitsupport.
Das neue Qt gibts mit Langzeitsupport. (Bild: Qt.io)

UI-Framework: Qt 5.6 erscheint mit drei Jahren Support

Das neue Qt gibts mit Langzeitsupport.
Das neue Qt gibts mit Langzeitsupport. (Bild: Qt.io)

Monate später als geplant ist Qt 5.6 erschienen. Die neue Version des Frameworks wird mindestens drei Jahre gepflegt. Verbessert worden sind der Support für Windows 10 und sehr hohe Auflösungen.

Eigentlich hat das Qt-Team geplant, die neue Version 5.6 schon Anfang Dezember vergangenen Jahres zu veröffentlichen. Die mehr als drei Monate Verspätung bis zur nun ankündigten Freigabe hat das Entwicklerteam hauptsächlich für Arbeiten an der eigenen Infrastruktur genutzt. Denn die aktuelle Version 5.6 des UI-Frameworks soll mindestens drei Jahre mit Updates versorgt werden.

Anzeige

Das neue Angebot mit Langzeitunterstützung soll als Ersatz für die erstmals im Dezember 2011 veröffentlichte Version 4.8 dienen. Diese letzte Version des 4er-Zweigs von Qt ist noch bis Ende vergangenen Jahres offiziell gepflegt worden und das Qt-Unternehmen bietet seinen Kunden darüber hinaus immer noch einen erweiterten Support an.

Neue Infrastruktur und mehr Freiheiten für Entwicklerteam

Im Zuge der Entwicklung von Qt 5.6 ist ein Continuous-Integration-System entstanden, das den Namen Coin trägt. Das Testen des recht umfangreichen Quellcodes von Qt soll damit besser funktionieren als das bisherige System. Außerdem wird Coin genutzt, um die Binärdateien für die Veröffentlichung zu erzeugen. Damit werde der Aufwand zum Packen des Frameworks deutlich verringert und mit Coin die vielen verschiedenen unterstützten Plattformen und Systeme besser überprüft als bisher.

Die Veröffentlichung eines Zweigs mit einem vergleichsweise langen Supportzeitraum befähige die Entwickler von Qt, in den kommenden Versionen etwas größere Veränderungen vorzunehmen. So soll der Support für einige alte Betriebssysteme in Qt 5.7 beendet werden und Qt 5.6 werde auch die letzte Version des Frameworks sein, das sich mit einem Compiler übersetzen lasse, der den Standard C++11 nicht unterstützt.

Besser auf Windows 10 und bei hohen Auflösungen

Die Vorgängerversion 5.5 konnte auch schon auf Windows 10 eingesetzt werden, mit der nun veröffentlichen Version 5.6 werden sowohl die Win32-API als auch die neuen WinRT-Schnittstellen vollständig unterstützt. Qt verfügt nun ebenso über Automatismen auf allen Plattformen, um die Oberfläche einer Anwendung so zu skalieren, dass sie auch auf Displays mit sehr hohen Auflösungen gut dargestellt wird.

Vereinfacht worden ist für Qt 5.6 auch die Entwicklung für Embedded-Geräte. So können Windows-Hostrechner für die Linux-Entwicklung genutzt werden. Die Unterstützung für das Yocto-Projekt ist ausgebaut worden und die virtuelle Tastatur kann nun Handschrift erkennen. Die Qt-Web-Engine basiert auf Chromium 45 und die PPAPI kann genutzt werden.

Für die nachfolgenden Versionen von Qt 5.6 sind auch die Lizenzbedingungen angepasst worden. Weitere technische Neuerungen sind im Projekt-Wiki aufgelistet.


eye home zur Startseite
Hantilles 17. Mär 2016

bekommt man diese unerträglichen High-CPU-Bugs in KDEs plasmashell unter Plasma 5...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Berlin
  2. Teledyne LeCroy GmbH, Heidelberg
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  2. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  3. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  4. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  5. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  6. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  7. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  8. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  9. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  10. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Hardware und Software Facebook legt 360-Grad-Kamera offen
  2. Olympische Spiele Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Deutschland

    Maller | 05:46

  2. Re: Ohne Angabe der zu verlegenden Länge ist der...

    Chocobit | 05:41

  3. Re: Mit anderen Worten...

    HansKlausner | 05:29

  4. Re: Warum fängt Microsoft alles gut an aber

    Moe479 | 05:16

  5. Re: Der Typ hats drauf!

    Seitan-Sushi-Fan | 03:41


  1. 06:00

  2. 23:26

  3. 22:58

  4. 22:43

  5. 18:45

  6. 17:23

  7. 15:58

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel