Abo
  • Services:
Anzeige
Die Linux Foundation hat Probleme, ihren Bootloader signieren zu lassen.
Die Linux Foundation hat Probleme, ihren Bootloader signieren zu lassen. (Bild: Microsoft)

UEFI Secure Boot: Signiervorgang wird Linux-Entwicklern erschwert

Die Linux Foundation hat Probleme, ihren Bootloader signieren zu lassen.
Die Linux Foundation hat Probleme, ihren Bootloader signieren zu lassen. (Bild: Microsoft)

Microsoft verursacht bei Linux-Nutzern einige Probleme bei Erlangen einer Secure-Boot-Signatur. Ein Entwickler berichtet von Hürden und Workarounds im Fall der Linux Foundation.

Vor etwa einem Monat gab die Linux Foundation bekannt, einen eigenen UEFI-Bootloader mit Microsoft-Signatur anbieten zu wollen. Damit soll sich ein Linux-System auch auf für Windows 8 zertifizierten Geräten mit Secure Boot starten lassen. Nicht-Windows-Nutzer hat das Unternehmen dabei offenbar nicht vorgesehen, wie James Bottomley in seinem Blog berichtet.

Anzeige

Verifizierte Entwickler

Nach dem Zahlen der Gebühr von 99-US-Dollar an Verisign wird ein Sysdev-Account benötigt. Um diesen jedoch zu aktivieren, muss eine Binärdatei zur Verifikation signiert und hochgeladen werden. Laut Microsoft muss dafür eine spezifische Windows-Version genutzt werden. Das lässt sich aber über die von Kernel-Entwickler Jeremy Kerr entwickelten Secure-Boot-Signing-Tools umgehen, die über Git verfügbar sind.

Zudem müssen die Entwickler schriftlich zustimmen, bestimmte Lizenzen nicht für ihre Projekte zu benutzen, insbesondere die GPLv3. Allerdings scheint es so, schreibt Bottomley, dass dieser Vertrag weit über den eigentlichen Signiervorgang hinausgeht, was zu Problemen bei Distributionen führen könnte. Matthew Garrett zufolge sei Microsoft aber bereit, die konkreten Bedingungen einzeln zu verhandeln.

Nur mit freier Software nicht machbar

"Man lädt aber nicht einfach sein UEFI-Binary hoch und bekommt es signiert zurück", schreibt Bottomley. Es muss in eine Cab-Datei gepackt und zur Verifikation signiert werden. Dafür stehen freie Anwendungen bereit, für den Upload muss aber Silverlight verwendet werden, was nicht für Linux verfügbar ist.

Die freie alternative Moonlight versagt unter Linux schlicht den Dienst. So müssen die Entwickler zwangsläufig auf Windows zurückgreifen. Abschließend weist Microsoft nochmals darauf hin, dass keine Software, die unter der GPLv3 steht, signiert werden darf. Microsoft fürchtet wahrscheinlich, ihren Schlüssel offenlegen zu müssen, auch wenn die FSF diese Bedenken nicht teilt.

Bootloader noch nicht verfügbar

Im Fall der Linux-Foundation funktionierte der Upload jedoch zunächst nicht. Laut Bottomley fragte der Microsoft-Support dann, ob es sich um eine Win32-Anwendung handele. "Natürlich nicht, es ist ein gültiges 64-Bit-UEFI-Binary", schreibt Bottomley.

Nach einem erneuten Versuch bekam er schließlich auch noch eine Datei zurück, die mit dem falschen Schlüssel signiert gewesen sei. Letztendlich wartet die Linux Foundation immer noch auf ein korrekt signiertes Exemplar ihres Bootloaders. Sobald dies bereitsteht, soll es auch zum Download angeboten werden, versichert Bottomley.


eye home zur Startseite
Satan 11. Feb 2013

Andere Frage.. wer hat sich diese Lizenz zum Geld drucken eigentlich ausgedacht? Ich...

Thaodan 21. Nov 2012

Coreboot tut das was ein BIOS heute tun soll: Booten und mehr nicht, UEFI ist das...

Thaodan 21. Nov 2012

Wie gesagt ein aktuelles Linux und ein veraltetes Windows wie XP sind nicht zu vergleichen.

nille02 21. Nov 2012

Für den Windows 8 Sticker muss man auf x86 Hardware Secure Boot ausschalten können. Auf...

the_doctor 20. Nov 2012

Microsoft macht der Konkurrenz Probleme. Also nein, sowas aber auch ;-). Wer hätte das im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  2. Apracor GmbH, Stuttgart
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€

Folgen Sie uns
       


  1. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  2. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  3. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  4. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  5. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  6. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  7. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung

  8. Smartphones

    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

  9. 3D-Flash

    Intel veröffentlicht gleich sechs neue SSD-Reihen

  10. Galaxy Tab S

    Samsung verteilt Update auf Android 6.0



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  2. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Ist doch ganz klar: Nachrichten-GEZ

    lahmbi5678 | 13:54

  2. Re: Das gute alte Briefgeheimnis

    nolonar | 13:54

  3. Re: Verstehe ich nicht

    Avarion | 13:53

  4. Re: Weitere Alternative: BBM

    SoniX | 13:52

  5. Re: welche geräte

    Doomdrake | 13:51


  1. 12:57

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 10:40

  6. 10:20

  7. 09:55

  8. 09:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel