Überwachungskameras: Aldi-Manager zoomten Kundinnen unter den Rock
(Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Überwachungskameras Aldi-Manager zoomten Kundinnen unter den Rock

Aldi-Manager sollen sexistische Aufnahmen von Kundinnen gemacht haben. Auch die PIN-Eingabe im Kassenbereich hätten sie mit Überwachungskameras gefilmt.

Anzeige

Laut einem Bericht des Magazins der Spiegel haben Aldi-Manager Überwachungskameras missbraucht, um erotische Aufnahmen von Kundinnen zu machen. Wenn sich Frauen mit Miniröcken oder tiefen Ausschnitten beim Einkauf bückten oder vorbeugten, hätten die Filialleiter sie mit ihren Kameras herangezoomt. Die Filme seien auf CDs gebrannt und ausgetauscht worden.

Geschehen sei dies in Aldi-Süd-Filialen in Hessen, darunter in Frankfurt am Main und in Dieburg.

Aldi Süd hat den Vorfall nicht direkt kommentiert, erklärte aber dem Spiegel, dass "das Fehlverhalten eines einzelnen Mitarbeiters nicht ausgeschlossen" sei. "Sollte ein missbräuchlicher Umgang den Vorgesetzten bekannt werden, wird ein solches Vorgehen umgehend untersucht, unterbunden und zieht entsprechende disziplinarische Konsequenzen nach sich."

Mobile Minikameraanlagen im Einsatz

Bei Aldi seien Detektive auch damit beauftragt, Beschäftigte mit mobilen Minikameraanlagen zu überwachen. Diese Anlagen kamen sogar in Bereichen der Aldi-Märkte zum Einsatz, in denen es gar keine Kundenkontakte und damit auch keine Hinweisschilder gab. Das Unternehmen erklärte, dies sei nur "in Verdachtsfällen" erfolgt.

Die Minikameraanlagen kamen auch im Kassenbereich zum Einsatz, wo bei Kartenzahlungen die PIN-Eingabe erfolgt. Aldi Süd erklärte dem Spiegel, dass "die Pin- Eingabe keinesfalls einsehbar" war. Die dem Spiegel vorliegenden Überwachungsaufnahmen zeigten jedoch eindeutig das EC-Karten-Terminal.

Die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Gisela Piltz, erklärte: "Die Vorgänge zeigen, dass dringend ein Beschäftigtendatenschutzgesetz erforderlich ist, das heimliche Videoüberwachung am Arbeitsplatz untersagt. Sollte sich bewahrheiten, dass tatsächlich die PIN-Eingabe bei Kartenzahlungen an der Kasse gefilmt wurde, muss mit aller Härte reagiert werden. Auch das Erstellen von sexistischen Filmen von Kundinnen beim Einkauf muss streng geahndet werden." Ein solches Verhalten auch einzelner Mitarbeiter dürfe nicht hingenommen werden, sagte Piltz.

Die Discounterkette dürfte sich damit für die Anwartschaft auf den Negativpreis Big Brother Award im kommenden Jahr qualifiziert haben.


Helicon 03. Mai 2012

Die Welt dankt dir!

Bouncy 03. Mai 2012

Eben, mag sein - ich dagegen hab noch nie so einen Aldi gesehen, alle zig Aldi in der...

__destruct() 02. Mai 2012

Oh je, schon wieder etwas komplett sinnloses gehört. (Ich meine die "Löschquote", nicht...

honk 02. Mai 2012

Warum, weil es schon ein paar Jahre her ist, das spiegel online da über die...

narf 02. Mai 2012

also das irgendwelche angestellten personen kundinnen mit videokameras unter den rock...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  2. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht

  3. Sysadmin Day

    Danke für laufende Rechner!

  4. Bungie

    Beta von Destiny für alle Spieler

  5. Ron Sommer

    Ex-Telekom-Chef greift Nachfolger an

  6. Prepaid

    Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

  7. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  8. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  9. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  10. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Defense Grid 2 angespielt: Kerne, Türme, Aliens
Defense Grid 2 angespielt
Kerne, Türme, Aliens
  1. Shooter-Projekt Areal Putin-Brief und abruptes Ende der Kickstarter-Kampagne
  2. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  3. Test Shovel Knight Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

    •  / 
    Zum Artikel