Abo
  • Services:
Anzeige
Bei Anruf Aufzeichnung: Grafik der abgehörten französischen Telefongespräche
Bei Anruf Aufzeichnung: Grafik der abgehörten französischen Telefongespräche (Bild: Le Monde/Screenshot: Golem.de)

Überwachung NSA spioniert millionenfach französische Bürger aus

Auch Frankreich ist Zielscheibe der US-Geheimdienste. Millionen Verbindungsdaten landen einem Snowden-Dokument zufolge täglich bei der NSA.

Anzeige

Der US-Geheimdienst NSA horcht offenbar auch in Frankreich massenhaft Bürger aus. Dies geht aus Dokumenten hervor, die die Tageszeitung Le Monde in Kooperation mit dem amerikanischen Journalisten Glenn Greenwald ausgewertet hat. Demnach wurden alleine im Zeitraum vom 10. Dezember 2012 bis zum 8. Januar 2013 mehr als 70 Millionen Telefonverbindungen aufgezeichnet. Hintergrund des Berichts sind grafische Darstellungen, die der frühere Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden bereitgestellt hat und die in Deutschland bereits vom Nachrichtenmagazin Der Spiegel ausgewertet wurden.

Laut Le Monde trägt die genannte Signalquelle die Bezeichnung US-985D. In Deutschland hatten die Spiegel-Berichte zu Verwirrung geführt, weil sich die genannten Signalquellen Sigad US-987LA und US-987LB auf die Auslandsaufklärung des Bundesnachrichtendienstes (BND) bezogen und daher keine Daten deutscher Bürger betroffen sein sollten. Im Falle Frankreichs ist dies offenbar anders. Wenn bestimmte Telefonnummern in Frankreich genutzt würden, aktivierten diese automatisch die Aufzeichnung des Gesprächs. Auch SMS würden auf Schlüsselwörter hin untersucht. Ebenfalls speichere die NSA systematisch die Metadaten der französischen Gespräche, heißt es in dem Bericht. Die genutzten Programme (Techs) dazu lauteten Drtbox und Whitebox. Dabei habe Drtbox im oben genannten Zeitraum 62,5 Millionen Telefondaten aufgezeichnet, Whitebox die übrigen 7,8 Millionen. Die Dokumente lassen dem Blatt zufolge den Schluss zu, dass nicht nur Menschen mit möglichen Verbindungen zum Terrorismus abgehört würden, sondern auch Personen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

US-Botschafter einbestellt

Der französische Premierminister Jean-Marc Ayrault zeigte sich "schockiert" über den Bericht und verlangte "klare Antworten zu den Praktiken". Außenminister Laurent Fabius kündigte umgehend an, den amerikanischen Botschafter ins Außenministerium einzubestellen. "Diese Praktiken, die das Privatleben verletzen, sind unter Partnern vollkommen inakzeptabel", sagte er bei der Ankunft zu einem europäischen Ministertreffen in Luxemburg.

Für weitere Hintergründe zur NSA-Affäre aktualisiert Golem.de fortlaufend diese beiden Artikel:

Chronologie der Enthüllungen

Glossar zur NSA-Affäre


eye home zur Startseite
Baron Münchhausen. 22. Okt 2013

Solche Logiken spielen bei einem faschistischen Staat keine Rolle. Viele denken bei...

ploedman 21. Okt 2013

demnächst werden wieder Autos brennen in Frankreich.

ChristianG 21. Okt 2013

Die Franzosen waren gegen den Irakkrieg.

zerocoolz 21. Okt 2013

Pfff... Deren Flatrate läuft doch eh aus. Oder womit wollen Sie ihre Bandbreite zahlen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. T-Systems on site services GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards
  2. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  3. 379,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 05:07

  2. Wieso nicht gleich VoIP?

    LinuxMcBook | 05:06

  3. Re: 2 Wochen vor Kino erstmal die Raubkopier...

    DASPRiD | 04:08

  4. Re: DSL-Community

    Moe479 | 04:05

  5. Re: Streaming. Dafür werden Filme gemacht.

    DASPRiD | 03:59


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel