Überwachung NSA schönte Berichte an die US-Aufsichtsbehörden

NSA-Spione wurden intern angewiesen, aus Berichten an die Aufsichtsbehörde möglichst Details herauszuhalten und allgemeine Aussagen zu machen. In einem weiteren Fall wurde das Geheimgericht Fisc über eine neue Datensammelmethode erst informiert, nachdem diese schon monatelang eingesetzt worden war.

Anzeige

NSA-Mitarbeiter sind angewiesen, aus Berichten an die Regierung zu Überwachungsmaßnahmen Details herauszunehmen und möglichst allgemeine Aussagen zu machen. Das berichtet die Washington Post aus Material aus dem Archiv von Edward Snowden. Die NSA-Berichte richten sich an das Justizministerium und das Büro des Leiters der Nachrichtendienste der Vereinigten Staaten.

Der Abhörgeheimdienst hat danach seit 2008 jährlich in Tausenden Fällen seine Befugnisse überschritten und Datenschutzregeln gebrochen. Die meisten Verstöße betreffen unerlaubte Überwachung von US-Amerikanern oder von Ausländern in den USA. Hier handelte es sich um erhebliche Rechtsverletzungen bis hin zu Fehlern wie dem unbeabsichtigten Abhören von E-Mails und Telefonaten aus den USA.

Die Angaben basieren auf internen NSA-Audits vom Mai 2012. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass es in zwölf Monaten zu 2.776 Verstößen kam. Die meisten davon seien unbeabsichtigt gewesen. Bei den schwersten Verstößen handelt es sich um Verletzungen von Gerichtsbeschlüssen und unerlaubte Nutzung von Daten von über 3.000 US-Amerikanern und Green-Card-Besitzern.

In einem weiteren Fall wurde der Foreign Intelligence Surveillance Court (Fisc), der Abhöraktionen gegen US-Amerikaner sowie in den USA lebende ausländische Spionageverdächtige genehmigen muss, über eine neue Datensammelmethode der NSA erst formiert, nachdem diese schon monatelang eingesetzt worden war. Das Gericht lehnte die Methode als verfassungswidrig ab.

Ein NSA-Sprecher sagte der Washington Post: "Wir sind eine von Menschen geführte Behörde, die in einem komplexen Umfeld mit einer Reihe von unterschiedlichen Regelungen operiert, darum überschreiten wir manchmal die Linie". Der Geheimdienst versuche, Probleme so früh wie möglich zu erkennen.


olleIcke 21. Aug 2013

Das wissen die auch! Und es werden Köpfe rollen! Das wissen wir auch. Und wir wissen...

Charles Marlow 16. Aug 2013

Aber historisch.

Tourist 16. Aug 2013

Bist Du also vom Tisch? :-))

Tamashii 16. Aug 2013

Jetzt bin ich aber doch überrascht! ...ach nee, doch nicht! Mal im Ernst: das ist eine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  2. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  4. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  2. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  3. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  4. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  5. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  6. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  7. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  8. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  9. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  10. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel