Abo
  • Services:
Anzeige
Übernahme: Blackberry kauft Virtual-SIM-Startup Movirtu
(Bild: Movirtu)

Übernahme: Blackberry kauft Virtual-SIM-Startup Movirtu

Blackberry erwirbt Movirtu, um Virtual-SIM-Technologie anbieten zu können. Damit lassen sich mehrere Rufnummern auf einem Smartphone nutzen. Die Technik soll für alle großen Betriebssysteme verfügbar werden.

Anzeige

Blackberry übernimmt das Virtual-SIM-Startup Movirtu. Das gab das Unternehmen bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Die von Movirtu entwickelte Virtual-SIM-Plattform ermöglicht es, mehrere Rufnummern auf einem Gerät zu nutzen. Unternehmen können Mitarbeitern eine berufliche und eine private Rufnummer zur Verfügung stellen und das Gerät für private und berufliche Nutzung aufteilen. Durch getrennte Rechnungen zahlen Unternehmen und Beschäftigte die jeweiligen Kosten.

Virtual SIM soll von Blackberry und Mobilfunkanbietern angeboten werden. Blackberry will aber den Einsatz der Movirtu-Technology von Mobilfunkbetreibern für alle großen Smartphone-Betriebssysteme unterstützen.

"Alles, was wir tun, dreht sich darum, Lösungen für unsere Unternehmenskunden zu bringen", sagte John Sims, President Global Enterprise Services bei Blackberry, in dieser Woche laut einem Bericht von CNN.

Am 29. Juli 2014 gab Secusmart aus Deutschland die Übernahme durch Blackberry bekannt. Secusmart produziert das als Kanzlerhandy oder Merkelphone bekannt gewordene Mobiltelefon. Secusmart-Chef Hans-Christoph Quelle betonte zu der Übernahme: "Die Geheimnisse unserer bestehenden und zukünftigen Kunden bleiben auch weiterhin zuverlässig geschützt." Herzstück der Secusmart-Technologie bleibe ein Krypto-Chip, integriert in eine handelsübliche Micro-SD-Karte.

In einem Beitrag wies Golem-Autor Hanno Böck darauf hin, dass, selbst wenn die Verschlüsselung von Secusmart sicher sei, das Betriebssystem eines Telefons unzählige Möglichkeiten habe, diese Sicherheit zu kompromittieren, durch bewusst eingebaute Sicherheitslücken, aber auch durch gewöhnliche Fehler im System. So könnte eine Hintertür im Betriebssystem Daten abgreifen, schon bevor sie verschlüsselt werden.


eye home zur Startseite
MistelMistel 15. Sep 2014

Du hast das hervorragende Multitasking vergessen. Da war nur das N9 besser, dafür gab es...

Thiesi 15. Sep 2014

Richtig, denn die ganzen Twin-Dinger funktionieren mit neueren Mobilisten nicht mehr.

benbb10qnx 13. Sep 2014

1. Zufallszahlengenerator Dual EC DRBG steht auf Wunsch nur für Drittanbieter zur...

JAkob1234 12. Sep 2014

Die Sim ist ja nur dein Zuganschlüssen ins Netz, am ende kann der Provider alles mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,13€ (Bestpreis!)
  2. 29,00€ inkl. Versand
  3. 11,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  2. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  3. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  4. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  5. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  6. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  7. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  8. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  9. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  10. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re:    

    Kleine Schildkröte | 14:39

  2. Yahoo, AOL, Verizon

    Sharra | 14:32

  3. Re: WinZip?

    picaschaf | 14:29

  4. Kritik verstehe ich nicht

    ubuntu_user | 14:28

  5. Re: Die Leute mögen auch den kleinen Katalog nicht

    tehabe | 14:22


  1. 14:13

  2. 12:52

  3. 15:17

  4. 14:19

  5. 13:08

  6. 09:01

  7. 18:26

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel