Abo
  • Services:
Anzeige
Opera
Opera (Bild: Opera)

Übernahme: 1,2-Milliarden-Dollar-Angebot aus China für Opera

Opera
Opera (Bild: Opera)

Opera wird chinesisch. Das Angebot für den kleinen Browser-Hersteller kommt von mehreren Investoren, darunter auch ein bekanntes chinesisches IT-Sicherheitsunternehmen.

Opera Software hat ein Übernahmeangebot über 1,2 Milliarden US-Dollar aus China erhalten, der Verwaltungsrat empfiehlt die Annahme. Das gab Opera Software am 10. Februar 2016 bekannt. Das Angebot kommt von Kunlun, Qihoo 360 und von den Investment Fonds Golden Brick und Yonglian.

Anzeige

Qihoo 360 Technology ist ein chinesisches IT-Sicherheitsunternehmen, das für seine aktive Bugsuche besonders bei Apple-Software bekannt ist. Mitbegründer und Firmenchef ist Zhou Hongyi, der auch die Suchmaschine 3721.com aufgebaut hat, die von Yahoo übernommen wurde. Er wurde danach Chef von Yahoo China. Beijing Kunlun Tech ist ein chinesischer Entwickler für Internet Games, der bereits einige Übernahmen im Ausland getätigt hat.

Hohe Bewertung für den Browserhersteller

Der norwegische Browserhersteller wird mit 10,4 Milliarden Norwegischen Kronen bewertet, was 53 Prozent über dem vorherigen Börsenkurs liegt, als ein Management Buyout vermutet wurde. "Es gibt starke strategische und brancheninterne Logik für die Übernahme von Opera durch das Konsortium", sagte Opera-Chef Lars Boilesen. Eine Übernahme durch das Konsortium stärke Operas Position bei "Innovation, Expansion und Wachstum".

Opera Software ist bekannt für seinen Browser, der kaum auf dem Desktop genutzt wird, aber auch für Datenkompression und Werbetechnologie. Der Browser war eine Zeit lang führend auf Smartphones, weil er sehr klein und schnell war. In den vergangenen Jahren versuchte Opera Software, mit Datenkompression zu überleben. "Wir sind die Könige der Datenkompression, obwohl die Großen hinter uns her sind", sagte Boilesen im Jahr 2014.

Die Übernahme erfordert die Zustimmung der Opera-Aktionäre und verschiedenster Regierungsstellen.


eye home zur Startseite
oops14 11. Feb 2016

Es wird Zeit, sich aus der IT zu verabschieden. Werde ein kleines Cafe aufnachen und nur...

Flyns 11. Feb 2016

Ich finde Opera auf dem Desktop eigentlich richtig gut und nutze diesen auch ausschlie...

Anonymer Nutzer 10. Feb 2016

Lieber Opera 34 anstatt Chrome 47, alleine schon dank Schnellwahl samt Ordnergruppierung...

Anonymer Nutzer 10. Feb 2016

Das Problem an Vivaldi ist die Betaphase und denn damit verbunden Kinderkrankheiten. Das...

triplekiller 10. Feb 2016

Opera Mini ist ein Traum. Aber seitdem es GB als mobiles Internet für ein paar Ocken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Markdorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  3. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Crailsheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,99€
  2. 54,85€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  2. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  3. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  4. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  5. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  6. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  7. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  8. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  9. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  10. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Passwort geändert und Konto gelöscht

    eXXogene | 12:09

  2. Re: 350 Mio User

    eXXogene | 12:01

  3. Re: "Könnte [...] ernüchternd sein[...]"

    ohinrichs | 12:01

  4. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    daniel_m | 12:00

  5. Re: Daten-GAU

    eXXogene | 11:59


  1. 11:34

  2. 15:59

  3. 15:18

  4. 13:51

  5. 12:59

  6. 15:33

  7. 15:17

  8. 14:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel