Anzeige
Auf dem Meizu MX3 läuft bereits eine Vorabversion von Canonicals Ubuntu.
Auf dem Meizu MX3 läuft bereits eine Vorabversion von Canonicals Ubuntu. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Ubuntu Phones: Keine Konkurrenz zum iPhone

Ubuntu soll zunächst auf mittelpreisigen Smartphones ausgeliefert werden. Als Konkurrenz für das iPhone seien die Ubuntu-Smartphones nicht gedacht, sagte Mark Shuttleworth auf der Cebit 2014.

Anzeige

Die mobile Version von Ubuntu soll zunächst auf Smartphones laufen, die zwischen 200 und 400 Euro kosten. Auf kostengünstigeren Geräten will Canonical Ubuntu nicht ausliefern, denn die Linux-Distribution solle "sich als Zukunft des mobilen PCs etablieren", sagte Canonical-Mäzen Mark Shuttleworth auf der Cebit 2014.

Als Konkurrenz zu Apples iPhone will Shuttleworth die Smartphones mit Ubuntu aber nicht sehen. Denn iPhone-Nutzer hätten eine emotionale Bindung zu ihren Geräten und der gesamten Apple-Infrastruktur. Canonical baut hingegen mit entsprechenden SDKs für App-Entwickler, Ubuntu Music, Cloud-Diensten und dem Software Center sukzessiv seine eigene Infrastruktur aus.

  • Das Aquaris von BQ (l.) und das MX3 von Meizu (oben) neben einem iPhone 5s (Bilder: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Rückseite des BQ Aquaris
  • Eine seitliche Ansicht des BQ Aquaris
  • Das BQ Aquaris von unten
  • Die beiden Einschübe für die SIM-Karte
  • Die 5-Megapixel-Kamera des Aquaris
  • Die seitliche Ansicht des MX3 von Meizu
  • Die Rückseite des MX3
  • Die Rückseite des MX3
  • Die untere Seite des MX3 von Meizu
  • Die Rückseite des MX3 mit der 5-Megapixel-Kamera
Das Aquaris von BQ (l.) und das MX3 von Meizu (oben) neben einem iPhone 5s (Bilder: Fabian Hamacher/Golem.de)

Vom Erfolg Androids lernen

Dass Canonical sehr spät auf den Mobilmarkt kommt, sieht Shuttleworth auch als Chance, denn seine Firma habe Zeit gehabt, den Erfolg Androids zu studieren und daraus zu lernen. Android sei im Unterschied zu Ubuntu aber nicht als Desktopsystem geeignet. Es sei Zeit für ein neues Betriebssystem, das sämtliche Geräte zu einem mobilen PC mache, seien es Fernseher, Wearables oder Smartphones.

Auf dem MWC 2014 hatte Canonical bereits erste Smartphones mit funktionalem Ubuntu vorgestellt. Von dem spanischen Hersteller BQ stammt das Aquaris, das in der Version mit Android 200 Euro kostet. Dessen Vierkernprozessor ist ein ARM Cortex A7, der mit bis zu 1,2 GHz getaktet werden kann. Das vom chinesischen Hersteller Meizu angebotene MX3 hat einen Prozessor mit ARMs Big-Little-Architektur, dessen vier kleinere Prozessoren bei weniger leistungshungrigen Aufgaben zum Einsatz kommen und dadurch die Leistungsaufnahme verringern sollen. Es kostet mit 16 GByte Speicher etwa 300 Euro.


eye home zur Startseite
Gormenghast 13. Mär 2014

Kurzer Hinweeis zur Performance: der Snapdragon 800 ist ungefähr auf Core 2 Duo-Niveau...

spiderbit 13. Mär 2014

hmm ich weiß nicht wieviel du verdienst, aber das du ausgerechnet die "kapital"-Säule...

Anonymer Nutzer 13. Mär 2014

Die Zukunft des mobilen PC's hat eine Jahrzehntelange Vergangenheit.

Schnarchnase 13. Mär 2014

die gummierte Rückseite vom Nexus 5 (ja ich weiß andere hatten das schon eher...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    jungundsorglos | 03:38

  2. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:30

  3. Re: Schwierig.

    petergriffin | 03:14

  4. Re: na is ja geil

    User_x | 03:09

  5. Re: Nein.

    DrWatson | 03:09


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel