Canonical-Entwickler arbeiten an einem Ubuntu-Remix mit Gnome 3 samt seiner Shell.
Canonical-Entwickler arbeiten an einem Ubuntu-Remix mit Gnome 3 samt seiner Shell. (Bild: Screenshot Golem.de)

Ubuntu Name für Gnome-Shell-Remix gesucht

Canonical-Entwickler wollen eine Ubuntu-Variante mit Gnome 3 samt Shell zusammenstellen. Das haben sie auf dem vergangenen Ubuntu Developer Summit beschlossen. Jetzt wird ein Name dafür gesucht.

Anzeige

"GNObuntu", "GNOMEbuntu", "Ubuntu GNOME Shell Remix" kurz "Ubuntu GSR" oder schlicht "Gubuntu": In einem Thread wird über den Namen der geplanten Ubuntu-Variante mit Gnome 3 samt Gnome-Shell diskutiert. Ubuntu-Entwickler hatten auf dem letzten Ubuntu Developer Summit beschlossen, Ubuntu auch mit Gnome 3 samt der Gnome-Shell anzubieten.

Der Name Gubuntu wurde indes gleich verworfen, denn dessen Anfang klinge zu sehr nach dem "Goo" in Google und damit nach Goobuntu. Gooubuntu ist der Name der von Google-Entwicklern angepassten Ubuntu-Variante, die dort intern genutzt wird.

  • Gnome 3 mit der Gnome-Shell
  • Gnome 3 mit der Gnome-Shell
  • Gnome 3 mit der Gnome-Shell
  • Gnome 3 mit der Gnome-Shell
  • Gnome 3 mit der Gnome-Shell
Gnome 3 mit der Gnome-Shell

Die Gnome-Version soll sich in die bisher angebotenen Ubuntu-Varianten wie Kubuntu mit KDE SC, Xubuntu mit dem Desktop Xfce oder Lubuntu mit dem Lxde-Desktop einreihen und in erster Linie Anwender ansprechen, die Gnome 3 als Standarddesktop bevorzugen. Auf einem solchen speziellen Remix würden auch Applikationen für Gnome 3 ohne Einschränkungen laufen. Die offizielle Ubuntu-Version mit dem Unity-Desktop verwendet zumindest Teile von Gnome 3 als Unterbau. Außerdem lässt sich die Gnome-Shell ohne weiteres aus den Softwarequellen nachinstallieren.

Wann der neue Remix erscheinen soll, steht noch nicht offiziell fest. Die Webseite Muktware will indes erfahren haben, dass bereits Ubuntu 12.10 alias Quantum Quetzal als Gnome-3-Remix erscheinen soll.

Sowohl Gnome 3 mit der Gnome-Shell als auch der von Canonical verwendete Standarddesktop Unity sorgen mit ihrem neuen Layout und der Nutzung bei Anwendern für rege Diskussionen. Zahlreiche Nutzer wenden sich daher den traditionell gehalten Desktopalternativen Lxde oder den vom Linux-Mint-Team entwickelten und verwendeten Desktops Cinnamon und Mate zu, die die Benutzeroberfläche aus Gnome 2 verwenden.


kitingChris 23. Nov 2012

Haha aber trotzdem noch gut :P

mgoldhand 20. Aug 2012

ich nutze selber gnome shell 3.4 und bin zufrieden damit :) auch die plugins sind gut...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projekt-Manager (m/w) Electronic Banking
    Omikron Systemhaus GmbH & Co. KG, Köln
  2. IT Support Analyst (m/w)
    ResMed, Martinsried
  3. SAP Program Manager / Projektleiter Logistics & Finance (m/w)
    cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Heidelberg, Hamburg, Dortmund, München und Stuttgart
  4. Lead-Ingenieur (m/w) Embedded-Software
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Derp

    Angeblich PSN, 2K Games und Windows Live gehackt

  2. Detekt

    Software spürt Staatstrojaner auf

  3. Game of Thrones

    Peter Dinklage spricht Tyrion Lannister

  4. Honor 3C

    Gut ausgestattetes 5-Zoll-Smartphone für 140 Euro

  5. Zulieferer

    Foxconn will exklusive Displayfabrik für Apple bauen

  6. Tiny Titan

    Der Supercomputer für Zuhause

  7. Volkswagen

    Golf fährt mit Wasserstoffantrieb

  8. Julian Assange

    Gericht bestätigt Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer

  9. Corning

    Gorilla Glass 4 soll Stürze abfangen

  10. Ausländische Geheimdienste

    BSI misstraut Vodafone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Far Cry 4: Action und Abenteuer auf hohem Niveau
Test Far Cry 4
Action und Abenteuer auf hohem Niveau

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel