Abo
  • Services:
Anzeige
So blickdicht angezogen sind nicht alle Figuren in Watch Dogs 2.
So blickdicht angezogen sind nicht alle Figuren in Watch Dogs 2. (Bild: Ubisoft)

Ubisoft: Watch Dogs 2 wird etwas weniger freizügig

In Watch Dogs 2 sind einige Figuren zu detailreich: Nachdem einem Spieler zufällig die sehr lebensechte Darstellung eines weiblichen Genitals aufgefallen ist, kündigt Ubisoft ein Update an. Trotzdem bleibt das Actionspiel relativ freizügig, in einigen Ländern erscheint es nicht offiziell.

Kurz nach der Veröffentlichung eines Screenshots aus Watch Dogs 2 auf Twitter und im Playstation Network hat ein Nutzer mit dem Pseudonym Swizzasaur eine Mail von Sony bekommen: Ab sofort sei sein PSN-Konto wegen eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gesperrt. Das unbearbeitet aus dem hierzulande "ab 18" freigegebenen Watch Dogs 2 stammende Bild zeigt eine relativ detailliert ausmodellierte Vagina. Die gehört einer in der Partie von Swizzasaur zufällig gestorbenen Polygon-Prostituierten, deren Rock nach oben verrutsch war.

Anzeige

In einer Mail an das US-Magazin Polygon.com schreibt der aus Großbritannien stammende Swizzasaur, dass er sich über den Anblick vor allem amüsiert habe, weil er selbst in einer Quality-Assurance-Abteilung arbeite. Er sei davon ausgegangen sei, dass ein Berufskollege versehentlich etwas übersehen habe. Kurz nach der Veröffentlichung des Screenshots sei dann sein PSN-Konto gesperrt worden.

Nachdem zahlreiche US-Medien über den Fall berichtet haben, hat es Sony es wieder zugänglich gemacht. Publisher Ubisoft hat angekündigt, die weiblichen Genitalien in den nächsten Tagen irgendwie mit einem Update zu entfernen.

Den Ansprüchen überzeugter Moralapostel dürfte Watch Dogs 2 aber selbst dann nicht genügen. In dem Spiel gibt es einige eher freizügige Figuren und Szenen, etwa eine halbnackte Hippiekolonie, sowie unter anderem einen Transgender-Charakter. Ubisoft hat wohl vor allem deshalb darauf verzichtet, den Titel in Ländern wie Saudi-Arabien und Kuwait offiziell zu vermarkten.

Der Fall erinnert dezent an die legendäre Hot-Coffee-Mod aus GTA San Andreas. In dem Actionspiel konnte man 2005 mit ein paar Tricks ein Sex-Minispiel freischalten. Insbesondere in den USA und in Australien hatte das eine erbitterte Debatte zwischen Politikern, Jugendschützern und der Spielebranche ausgelöst.


eye home zur Startseite
nf1n1ty 21. Nov 2016

Ich sag ja, Strohmann ist langweilig. Alt-Right-Speech ist "Social Justice Warrior...

Themenstart

Clown 18. Nov 2016

Die Verweigerung einer Jugendfreigabe ("Ohne Jugendfreigabe") ist allerdings nicht...

Themenstart

Menplant 17. Nov 2016

Und auf der Spielverpackung stand "Kann Prostituierte und Spuren von Genitalien...

Themenstart

SirFartALot 17. Nov 2016

Da darf man sich dann wohl bei der maechtigen NRA bedanken. Guns beats nipples.

Themenstart

SirFartALot 17. Nov 2016

Wenn das so weiter geht, wird das noch real schlimme Folgen haben, befuerchte ich...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn
  2. Freyer & Siegel Elektronik GmbH & Co. KG, Hennigsdorf
  3. enercity, Hannover
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 6,99€
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher

  2. Cartapping

    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

  3. Auto

    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

  4. World of Warcraft

    Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"

  5. BMW

    Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen

  6. Blackberry DTEK60 im (Sicherheits-)Test

    Sicher, weil isso!

  7. Nissan Leaf

    Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen

  8. Sunfleet

    Volvo plant globales Carsharing

  9. Nintendo Switch

    Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  10. Rechercheverbund

    Facebook kämpft mit Correctiv gegen Fake News



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Pessimismus der Konkurrenz macht SpaceX...

    M.P. | 11:37

  2. Re: Was genau klaut die Ressourcen?

    Trollversteher | 11:37

  3. Blizzard muss nicht ...

    Muhaha | 11:36

  4. Selbstverständlich muss es markenübergreifende

    dabbes | 11:35

  5. Re: Bei der Kompetenz der Automobilindustrie in...

    CheeponMeth | 11:31


  1. 11:48

  2. 11:47

  3. 11:18

  4. 11:09

  5. 09:20

  6. 09:04

  7. 08:29

  8. 08:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel