Ubisoft: Starke Bilanzzahlen dank Assassin's Creed 3 und Far Cry 3
Szene aus Assassin's Creed 3 (Bild: Ubisoft)

Ubisoft Starke Bilanzzahlen dank Assassin's Creed 3 und Far Cry 3

Rund 12,5 Millionen Exemplare hat Ubisoft von Assassin's Creed 3 verkauft und damit sowohl den Umsatz als auch den Erlös deutlich gesteigert. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Firma weiter steigenden Absatz - auch mit zwei noch nicht angekündigten Spielen.

Anzeige

Vor einigen Jahren hatte Ubisoft vor allem mit Casual Games gutes Geld verdient. Derzeit brummt hauptsächlich das Geschäft mit Spielen für die Core-Zielgruppe: Von Assassin's Creed 3 hat die Firma nach eigenen Angaben rund 12,5 Millionen Exemplare verkauft, von Far Cry 3 rund 6 Millionen; das Tanzspiel Just Dance 4 wurde auch imposante 8,5 Millionen Mal an den Handel ausgeliefert.

Das alles hat, zusammen mit weiterhin erfolgreich laufenden Onlinespielen wie Die Siedler Online, zu einem guten Geschäftsergebnis geführt: Nach offiziellen Angaben ist der Umsatz in dem Geschäftsjahr, das Ende März 2013 beendet wurde, um 18 Prozent auf rund 1,26 Milliarden Euro gestiegen. Beim Gewinn konnte die Firma von 37,4 Millionen Euro auf rund 69,2 Millionen Euro zulegen.

Im derzeit laufenden Geschäftsjahr erwartet Ubisoft Einnahmen in Höhe von 1,42 bis 1,45 Milliarden Euro, insbesondere durch Assassin's Creed 4, Watch Dogs und Splinter Cell Blacklist. Dazu sollen noch zwei größere Titel kommen, die bislang nicht angekündigt sind - wahrscheinlich erfolgt das auf der Spielemesse E3 im Juni 2013. Nur eines der beiden Spiele soll auf einer bereits bekannten Marke basieren.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der Geschäftszahlen hat Ubisoft mitgeteilt, das von THQ übernommene Projekt 1666 nicht weiterzuentwickeln; Chefentwickler Patrice Desilets hatte erst vor wenigen Tagen seinen Job verloren.


Hotohori 17. Mai 2013

Video/Computer Spiele wurden aber nicht zum entspannen geschaffen... die wenigstens...

Stuffmuffin 17. Mai 2013

Ich bin ganz deiner Meinung! Die Spiele waren richtig gut und ich hoffe ja das Ubisoft so...

SuperSavajin 17. Mai 2013

"Nur eines der beiden Spiele soll auf einer bereits bekannten Marke basieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  2. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  3. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  4. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4

  5. Tor-Router

    Invizbox will besser sein als die Anonabox

  6. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  7. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  8. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  9. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  10. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel