Ubisoft: Starke Bilanzzahlen dank Assassin's Creed 3 und Far Cry 3
Szene aus Assassin's Creed 3 (Bild: Ubisoft)

Ubisoft Starke Bilanzzahlen dank Assassin's Creed 3 und Far Cry 3

Rund 12,5 Millionen Exemplare hat Ubisoft von Assassin's Creed 3 verkauft und damit sowohl den Umsatz als auch den Erlös deutlich gesteigert. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Firma weiter steigenden Absatz - auch mit zwei noch nicht angekündigten Spielen.

Anzeige

Vor einigen Jahren hatte Ubisoft vor allem mit Casual Games gutes Geld verdient. Derzeit brummt hauptsächlich das Geschäft mit Spielen für die Core-Zielgruppe: Von Assassin's Creed 3 hat die Firma nach eigenen Angaben rund 12,5 Millionen Exemplare verkauft, von Far Cry 3 rund 6 Millionen; das Tanzspiel Just Dance 4 wurde auch imposante 8,5 Millionen Mal an den Handel ausgeliefert.

Das alles hat, zusammen mit weiterhin erfolgreich laufenden Onlinespielen wie Die Siedler Online, zu einem guten Geschäftsergebnis geführt: Nach offiziellen Angaben ist der Umsatz in dem Geschäftsjahr, das Ende März 2013 beendet wurde, um 18 Prozent auf rund 1,26 Milliarden Euro gestiegen. Beim Gewinn konnte die Firma von 37,4 Millionen Euro auf rund 69,2 Millionen Euro zulegen.

Im derzeit laufenden Geschäftsjahr erwartet Ubisoft Einnahmen in Höhe von 1,42 bis 1,45 Milliarden Euro, insbesondere durch Assassin's Creed 4, Watch Dogs und Splinter Cell Blacklist. Dazu sollen noch zwei größere Titel kommen, die bislang nicht angekündigt sind - wahrscheinlich erfolgt das auf der Spielemesse E3 im Juni 2013. Nur eines der beiden Spiele soll auf einer bereits bekannten Marke basieren.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der Geschäftszahlen hat Ubisoft mitgeteilt, das von THQ übernommene Projekt 1666 nicht weiterzuentwickeln; Chefentwickler Patrice Desilets hatte erst vor wenigen Tagen seinen Job verloren.


Hotohori 17. Mai 2013

Video/Computer Spiele wurden aber nicht zum entspannen geschaffen... die wenigstens...

Stuffmuffin 17. Mai 2013

Ich bin ganz deiner Meinung! Die Spiele waren richtig gut und ich hoffe ja das Ubisoft so...

SuperSavajin 17. Mai 2013

"Nur eines der beiden Spiele soll auf einer bereits bekannten Marke basieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern
  2. Java-Web-Entwickler - CMS & Portale (m/w)
    TFT TIE Kinetix GmbH, München
  3. Performance Engineer (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. TK-Anlagen-Administrator (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  2. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  3. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  4. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  5. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  6. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  7. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  8. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  9. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  10. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel